Was geht Euch auf die Nerven? Der ultimative Beschwerdefaden.....

  • Wir brauchen Wildzaun. Viel Wildzaun.

    Im Senegal ist das teurer als hier.

    Hier lohnt sich der Kauf nicht wegen des Transports und dessen Kosten :grübel:


    Tja, in armen Ländern bist du echt arm dran.

  • Noch mehr für die eigenen Kinder.


    In USA ist gerad "Me too" in Sachen Boot Camps, also die Dinger, wo die Eltern ihre Kinder hinschickten und Verträge unterzeichneten, die die Camps von jeder Verantwortung frei stellen, selbst, wenn die Kinder unter übelsten Foltermethoden verreckten.


    Solche Nettigkeiten wie mitten in der Nacht verschleppt, in ein Flugzeug verfrachtet und ohne viel Ausstattung irgendwo in der Wildnis ausgesetzt. "So, nun seht zu, wie ihr wohin kommt."

  • Letzteres ist traditionelle amerikanische Erziehung. Schon Randy Newman hat ein Lied drüber geschrieben, auf der "Land of dreams".

  • Man schickte schon immer seine Kinder zum Sterben als Erziehungsmittel?


    Warum wundert sich dann eigentlich auch nur ein einziger Amerikaner über die Verhältnisse im Land?

  • Hat vermutlich ungefähr das gleiche Niveau wie einer kompletten Landesbevölkerung vorzuwerfen es sei ihre Tradition Kinder im Exil ( :lookaround: ) zu erziehen.



    ...Und sich dann aber zeitgleich im parallelen Thread über Pisser aufregen.

  • Äh, nee. Ich habe nie vom kompletten Amerika gesprochen, das ist albern.


    Aber die Methode gibt es schon lange. Das ist keine neue Graumsamkeit, wenn es auch schon schlimm ist, wenn das immer noch gemacht wird. Noch dazu systematisch.


    Nochmal der Text von "Four Eyes", weil so eindrucksvoll, aber im Spoiler, um nicht zu nerven.


  • Mit "traditionell" wollte ich sagen, dass es nicht neu ist.


    Es ist ein interessantes Sprachverständnis, darunter zu verstehen, dass es die "komplette Landesbevölkerung" tut.


    Aber gut, dass wir das ausdiskutiert haben.

  • In der Tat ein interessantes Sprachverständnis, wenn plötzlich alle Dinge die nicht neu sind, eine Tradition sind.

    Wer kennt sie nicht die Deutsche Tradition des Kindesmissbrauchs.

  • Oh Mann...


    Das war so locker von mir dahergesagt.


    Ist ja nicht so, dass Du es nicht auf die Goldwaage legen, die Anzeige falsch ablesen und dann darüber haarspalten könntest. Dafür ist das Forum ja da.


    Aber was ich sagen wollte war lediglich, dass es nicht neu ist.


    Natürlich sind es bestimmte Milieus, in denen sowas Tradition hat. Und das Wort ist nicht falsch, weil dieser Scheiß ja von Generation zu Generation weitergegeben wird. Und ja, ich schreibe das auch, weil ich intensive Berührung mit diesen Milieus drüben hatte. Und nein, ich möchte nicht darüber reden.