Marvin Bakalorz

  • OK...sagen wir es mal so, für die zweite Liga gut bis sehr gut zu gebrauchen. Langfristig muss jemand anders her. Schade, dass solch eine Stelle nicht zukunftsträchtig besetzt wurde, Zeit war genügend da. Aber wir sind ja immer nur im Hier oder am Hinterherlaufen.

  • Ich find es gut, auch wenn ich den Poker etwas zu ausgiebig fand.


    Bakalorz ist ein Mentalitätsspieler und kann eben eine wichtige Rolle im Umbruch spielen. Bakalorz hat immer das Messer zwischen den Zähnen. Schönes Beispiel: Hinrunde 18/19, Bakalorz soll eingewechselt werden gegen Leipzig. Steht da an der Linie und man sieht schon, wie er gen Leipziger Bank pöbelt und richtig Bock hat, gleich 100% zu geben. Insoweit: Prima, das verlängert wurde. Die Umstände nervig, das Ergebnis gut.

  • Bei ihm weiß man was man bekommt und dass er ein Typ ist, der sich zu 100% reinhaut. Dass er jetzt nicht beste Fußballer ist, was hier viele kritisieren, stört mich in keinster Weise, war Lala auch nicht und es hat gereicht. Du brauchst solche Typen wie ein Bakalorz in einer Mannschaft und ich finde es gut, dass er verlängert hat.

  • Das Problem ist doch aber, das damit alle zumindest theoretischen Bemühungen mal einen spielerisch stärkeren ZM Spieler zu holen damit zu den Akten gelegt werden.


    Bakalorz bleibt = es bleibt alles wie es ist. Das Argument das es für die 2. Liga doch völlig ok ist mit ihm zu verlängern, ist sehr nebulös.

    Wofür langt es dann mit ihm auf dieser (vielleicht wichtigsten) Position in der 2. Liga ? Zum einfachen mitspielen..? Zum Nichtabstieg..?

    Es wäre in meinen Augen in Ordnung zu verlängern, wenn man sich gleichzeitig TROTZDEM noch nach nem spielerisch stärkeren 6er/8er umsieht und Baka von mir aus dann neben diesem spielen läßt.

    Wird jetzt im Leben nicht passieren. Und zwar komplett unabhängig von der angeblich fehlenden Kohle.

    Man ist ja so froh bei 96 über diesen Königstransfer.

  • @Jose: wir sind hier aber nicht bei "wünsch dir was" sondern bei "so isses".


    In Relation zu den aktuell gegeben finaziellen Möglichkeiten sogar eine gut Verpflichtung.


    Man darf nur nichts erwarten, dann wird man häufig positiv überrascht.;)

  • Bin ich eigentlich der einzige, der bei einem Verbleib von Walace, gut findet, dass das potentielle defensive Mittelfeld aus einem technisch versierten 6er (Walace) und einem Kämpfer (Baka) besteht?


    Dazu kommt, dass Bakalorz auch immer wieder lichte Momente hat, in denen er fussballerische Qualitäten zeigt, die keiner für möglich gehalten hätte.

  • Bin ich eigentlich der einzige, der bei einem Verbleib von Walace, gut findet, dass das potentielle defensive Mittelfeld aus einem technisch versierten 6er (Walace) und einem Kämpfer (Baka) besteht?

    Du meinst sicherlich eine launische, unzuverlässige Diva und einen fußballerisch sogar für die Zweite Liga limitierten Betonfuß und hast dich nur vertippt, oder?

    (Disclaimer: Dieser Beitrag spiegelt nicht unbedingt die Meinung des Autors über die Qualitäten der genannten Spieler wider!)

  • Das Problem ist doch aber, das damit alle zumindest theoretischen Bemühungen mal einen spielerisch stärkeren ZM Spieler zu holen damit zu den Akten gelegt werden.

    Mag sein, aber was gefühlt die letzten 5 Jahre nicht vorhanden war, soll dafür nach dem Abstieg geholt werden? An was für einen Spieler hast Du dabei gedacht?

  • Moin


    Wahrscheinlich hat er an einen Spieler gedacht, der nix kostet, für Umme spielt, den Keiner kennt und an dem kein anderer Klub dran is, aber spielt wie Messi oder Ronaldo.

  • :herz::herz::herz:


    Ich find's geil, dass Baka bleibt! Der wird dieses Jahr auf mein Trikot geflockt. Nachdem Pinto der letzte war, ist Baka jetzt ein würdiger Nachfolger 8)

  • Sollte die Story in der HAZ zum Spiel gegen Graz stimmen, dann habe ich arge Zweifel, dass Bakalorz als Kapitän und Mittelfeldleader die richtige Wahl ist. Slomka konstatiert da, dass Bakalorz zwar ein taktisches Defizit in der ersten Halbzeit erkannt hat, dies aber innerhalb der Mannschaft nicht ansprechen konnte/wollte und somit Slomka die Korrekturen in der Halbzeitpause vornehmen musste.

  • Ja, Slomka hat gemeckert und gefordert, dass noch 3:1 gewonnen wird. Er ist halt ein Taktikgenie, fast ein Halbgott. Das kriegt sonst Niemand hin.

  • Das ist aber ein ganz anderes Thema. Es ging mir darum, dass Slomka so zitiert wird, dass er sehen wollte, wie die Mannschaft selbst auf solche Probleme innerhalb des Spiels reagiert. Und Bakalorz habe eben nicht so reagiert, wie Slomka sich das vorgestellt hat.

    Im übrigen gab es zur Halbzeit ja wohl auch eine umfangreiche taktische Umstellung, die angeblich dazu beigetragen hat, dass die zweite Halbzeit besser war. Nur Gemecker war es also wohl nicht.

  • Könnte auch sein, dass Graz gewechselt hat und sich deren fehlende Tiefe im Kader gezeigt hat. Die Stammmannschaft hatte 2:0 gegen Middlesborough gewonnen, der zweite Anzug 2:7 gegen Wildon (Landesliga in Österreich) verloren.

  • Könnte alles sein, hat mit meiner Aussage zu Bakalorz aber auch alles gar nichts zu tun.

  • Schon eine komische Anforderung. Als ob man als Spieler dann noch allen anderen während des Spiel was erzählen kann. Dafür ist doch die Halbzeit da. Kleinigkeiten gehen natürlich, aber taktisch gesamt umzustellen ist jetzt nicht so alltäglich. Außer einfach von 3er auf 4er Kette oder so wechseln. Aber keine Ahnung was Slomka wollte. Das dann noch öffentlich zu kritisieren macht sie Sache nicht besser.