Kaderplanung 2017/18

  • Ich sehe Anton in der IV nicht so stark wie auf der 6.



    Einen IV zu bekommen, der die gleichen Stärken wie Anton in der IV hat dürfte doch nun nicht so wild zu bekommen sein. Aber es scheitert ja alleine schon daran das die sportliche Leitung keine Notwendigkeit sieht sich dort breiter (besser) aufzustellen.
    Felipe (körperlich/Spielstärke) und Hübner (Spielstärke) sehe ich generell als Wackelkandidaten. Und m.M. nach sollte man UNABHÄNGIG von der Personalie Anton dort noch etwas machen.


    Wie lange wird es dauern bis sich Felipe wieder ein Haar oder sonstwas verletzt..? Und DANN ist das Transferfenster dicht



    Edit


    Was ist eigentlich mit Hübers..? Wenn er wieder fit ist, wie gut mag er sein..?
    Da man NULL Statements von Heldt/Breitenreiter hört, scheint er (noch) keinerlei Alternative zu sein.

  • Jose80, wahrscheinlich einer von den Vollschlanken, die neben der Gruppe der Familien mit Kindern versucht haben, sich in den Schatten der Anzeigetafel im Bonner Stadion zu quetschen, um bloß keinen Strahl Sonne auf den in der Breite vorhandenen Körper zu bekommen, und nachdem sie mich und alle Anderen mit ihrem ständigen Genörgel und Gejammer bzgl. der ersten halben Stunde in den Bereich der körperlichen Gewaltandrohung gebracht haben, endlich verschwanden und auch in der zweiten Halbzeit nicht wieder auftauchten, evtl. bereits im Auto auf den Weg in ihre betreute Wohngruppe, um sich etwas zu Essen zu kaufen.


    Ich gehe nicht mit der Erwartungshaltung in die Saison, das ein einstelliger Tabellenplatz unser Ziel sein muss. Alles was besser als Platz 15 ist, nehme ich mit.


    Klar, man kann sich natürlich total darüber aufregen, das ein sog. Knaller nicht verpflichtet worden ist, aber dieses Problem gibt es doch ständig und immer und das ist so alt oder neu wie die Abneigung gegen Personen in der Führungsriege von 96. Ich beachte einen Martin Kind und seine Aussagen nicht mehr. Er und seine Schergen machen doch eh was sie wollen, davon lasse ich mir meinen Tag, oder mein Wochenende nicht mehr verhageln.


    War es nicht prickelpit der hier davon geschrieben hat, das ein nicht erfolgreicher Spieltag die folgenden Tage eben nicht mehr frustriert erscheinen, erleben läßt?


    Wenn man ein Pokalspiel eines gut eingestellten Viertligisten, vor voller Hütte, gegen einen Aufsteiger der halt auch sein erstes Pflichtspiel der Saison macht, nicht als erste Grundlage für die mögliche Leistungsfähigkeit der Mannschaft nutzen kann, okay. Ich fand das Spiel in der zweiten Hälfte unserer Offensivabteilung gut, schnelles Passspiel war stark verbessert und es sind auch nicht mehr so viele Bälle versprungen wie zu Spielbeginn. Natürlich keine Ausrede, aber der Rasen war besonders in Hälfte Eins durch viele Löcher und entrissene Rasenstücke für das o.g. Passspiel echt "scheiße".


    Tatsächlich bleibe ich dabei, mal die ersten Spiele abzuwarten und das Transferfenster ist auch noch nicht zu, weder nach Spieltag 1, noch Spieltag 2 und wenn man sich wirklich nur dann Spieler mit in den Kader holen will, die nicht nur auf dem Papier, oder dem Wunschzettel eines Users Verstärkungen sind, sollte man die vorhandene Zeit nutzen.


    Was aber allein die erste Pokalrunde angeht, haben sich andere Teams dramatisch schlechter im ersten Pflichtspiel präsentiert als 96.

  • Natürlich keine Ausrede, aber der Rasen war besonders in Hälfte Eins durch viele Löcher und entrissene Rasenstücke für das o.g. Passspiel echt "scheiße".


    Und in der Halbzeit haben sie dann flugs ein neues Grün verlegt oder wie? :grübel:

  • Genau, hast du das nicht gesehen?


    Aber gerne, erste Halbzeit war die Spielhälfte der Bonner zunehmend ein Minenfeld. Auf 96-Seite war da nur im Strafraum und an zwei Stellen der linken Aussenlinie der Rasen demoliert.
    Halbzeitpause wurde ordentlich gestochert, 96 hat sich auf die Platzverhältnisse besser eingestellt und der Ball lief viel besser, so gut sogar, das Baumfäller Felipe einmal in der zweiten Hälfte auf Höhe der Eckfahne auftauchte, da stand es mEn noch nur 1:2 und ich bekam doch etwas die Panik, was er denn da so vorhat.


    Ausserdem hatte es am Samstag den ganzen Tag, mit wenigen Unterbrechungen stetig geregnet und der Platz war auch dadurch etwas tief. Ich habe mir das Spiel noch einmal zu Hause am TV angesehen und bin und bleibe dabei, dass das Kurzpassspiel in der zweiten Halbzeit viel besser funktionierte.
    Bonn war ein guter, kämpferischer Gegner, 96 hat versucht es über das spielerische Können zu gewinnen, was am Ende auch den Unterschied gemacht hat. Ich kann zumindest nicht erkennen, dass das Spiel von 96 verändert wurde während des Spiels. Man hat Bonn gut ausgespielt und dann die Tore gemacht. Alles gut, oder?

  • Ich denke dass die Mannschaft mit dem Trainer in diesem Jahr gezeigt hat, dass die Abwehr nicht das ganz größe Problem sein sollte. Trotzdem haben wir durchaus vielversprechende Verstärkungen in diesem Bereich bekommen. Klar wäre ein weitere IV toll, aber so what.
    Wenn etwas passiert, ist das natürlich mit Qualitätseinbußen verbunden. Das Schicksal teilen wir aber mit sehr vielen Vereinen und es ist auch normal für einen Aufsteiger.
    Weiter vorne sehe ich, wie bereits geschrien habe, deutlich kritischer. Prib und Klaus sind als Erstbesetzung schon kein Gütesiegel, was u.A. in den letzten Jahren schon deutlich wurde. Was nun, wenn diese Säulen unserer Angriffsbemühungen ausfallen? Ist Maier nun zu unserer Hoffnung hinter Schwegler aufgestiegen? Wenn ja, wodurch begründet sich dieses Vertrauen?
    Egal wen die zentral noch verpflichten, irgendwer muß den dann auch bedienen....

    Einmal editiert, zuletzt von martin ()

  • Was ist eigentlich aus dem drohenden Lizenzentzug für Liaoning und andere chinesische Clubs geworden? - Die Frist für den Nachweis über bezahlte Spielergehälter sollte doch heute ablaufen...
    Nur eine Meta-Spekulation darüber, ob Hotte womöglich immer noch auf Ujah setzt: Selbst bei Verbleib der Lizenz hat Liaoning neun der zehn letzten Spiele verloren. Weiß jemand, wie eng da der Abstiegskampf aussieht, und ob die sich Ujahs Gehalt nicht doch irgendwann sparen wollen mögen? - Abstieg ist doch sicherlich auch dort ein Verlustgeschäft.


    Anders ist mir das bisherige Transferverhalten nicht mehr vermittelbar. Da hätte man doch besser nicht PML dementieren und Erdinc verschenken sollen. :kopf:

  • Problem sind wie in jedem Jahr die großen Ankündigungen... "wir sind voll handlungsfähig" "Hausaufgaben gemacht - jetzt folgt die Offensive" "wir sind auch in der Lage einen 2-stelligen Mio. Transfer zu stemmen" etc. blabla. Zu 90% kommen diese Äußerungen von, oh welche Wunder, Kind. Aber leider interessieren seine Aussagen ja nach 2 Wochen niemanden mehr...

  • Das allerschlimmste ist, das seitens der Presse, in dieser Hinsicht gar nicht mehr nachgefragt.Diese Pressekonferenzen sind sowas von weichgespült...zum :kotzen:

  • Meintest du die Sekretäre/in die da bei den PKs sitzen?


    Das Problem ist gerade jetzt muss geliefert werden egal wer oder welche Position da wo sich der Alte Mann soweit aus dem Fenster gelehnt hat (50+1, Kapital) zurück rudern ist nicht und die Igel sitzen tief in der Tasche.
    Egal wer Hauptsache Teuer in seinen Augen! Sehe vor meinem inneren Auge wie er in seinem Kontor sitzt und heult dass er die Schatulle aufmachen muss (Hundewelpen Hundewelpen)
    Und sollte es nicht klappen naja gibt ja jemanden den man die Schuld zuschieben kann.


    :rofl:

  • Umgekehrt wird ein Schuh draus:


    Jetzt sagt Martin: Wir können die Preise nicht bezahlen, weil wir noch 50+1 haben. Wenn wir 50+1 abschaffen, können wir auch Transfers bezahlen. Ist doch logisch, denn wenn jetzt jetzt trotz 50+1 Gelder zur Finanzierung von Neuverpflichtungen generiert, fehlt ihm das wichtigste Argument für die Abschaffung von 50+1.


    Also wird jetzt nicht investiert, weil (noch) kein Geld da ist.


    Ich bin mir sicher, dass viele 96-Anhänger, die nicht so in der Thematik sind, dies einleuchtend finden.
    Sie glauben oder möchten an die Gleichung glauben: Abschaffung von 50+1 = Kracher-Neuverpflichtungen = attraktiver, erfolgreicher Fußball = viel Freude an der Mannschaft.


  • Du kannst Kind seine Gedanken lesen!


  • Sie glauben oder möchten an die Gleichung glauben: Abschaffung von 50+1 = Kracher-Neuverpflichtungen = attraktiver, erfolgreicher Fußball = viel Freude an der Mannschaft.


    Dann forme ich zur besseren Übersichtlichkeit die Gleichung einmal um:


    Kracher = Neuverpflichtung -50 -1 = attraktiver, erfolgreicher Fußball = viel Freude an der Mannschaft


    Damit wird klar - die Gleichung kann so nicht stimmen!

  • Kann sein das dem so ist, vielleicht liege ich falsch.
    Man kann aber auch zweigleisig fahren um das große Ziel zu erreichen, sprich ich Investiere etwas um die Massen bei Laune zu halten und wenn es nicht funzt kann ich immer noch mit erhobenen Zeigefinger rumwedeln und behaupten wenn 50+1 gefallen wäre ja dann hätte man Investieren können (obwohl ich mich immer Frage wer denn diese Ominösen Investoren sind die da warten und mit den Hufen scharren komischer weise hört man nichts obwohl es alles Alhpam. sind ).


    :grübel:

  • wahrscheinlich einer von den Vollschlanken, die neben der Gruppe der Familien mit Kindern versucht haben, sich in den Schatten der Anzeigetafel im Bonner Stadion zu quetschen, um bloß keinen Strahl Sonne auf den in der Breite vorhandenen Körper zu bekommen, und nachdem sie mich und alle Anderen mit ihrem ständigen Genörgel und Gejammer bzgl. der ersten halben Stunde in den Bereich der körperlichen Gewaltandrohung gebracht haben, endlich verschwanden und auch in der zweiten Halbzeit nicht wieder auftauchten, evtl. bereits im Auto auf den Weg in ihre betreute Wohngruppe, um sich etwas zu Essen zu kaufen.


    Och, das könnten wir gewesen sein. Grüße zurück an dieser Stelle. :winken: Und etwas zu essen gekauft haben wir uns dann tatsächlich, aber nur an der Wurstbude, denn die Wohngruppe gibt uns Sonntags nichts.

  • Aus einigen Beiträgen lese ich, dass ein Zusammenhang gesehen wird zwischen 50+1 und dem Transferproblemen.
    Sorry, das ist mir zu abwegig. Die anderen Vereine ohne 50+1 sind doch auch handlungsfähig. Frankfurt, Augsburg etc. tätigen doch auch den ein oder anderen vernünftigen Transfer.
    Wenn man allerdings meint, dass der Große Bruder bewußt auf die Bremse tritt, dann sind wir wieder bei Verschwörungstheorien. Da hilft dann auch kein Argument mehr.
    Ich kann nur sagen, für MK steht doch so oder so dermaßen viel auf dem Spiel, dass er bewußt sicher kein zusätzliches Risiko eingehen würde

  • Problem sind wie in jedem Jahr die großen Ankündigungen... "wir sind voll handlungsfähig" "Hausaufgaben gemacht - jetzt folgt die Offensive" "wir sind auch in der Lage einen 2-stelligen Mio. Transfer zu stemmen" etc. blabla. Zu 90% kommen diese Äußerungen von, oh welche Wunder, Kind. Aber leider interessieren seine Aussagen ja nach 2 Wochen niemanden mehr...


    Daher frage ich: was ist aus Kind 's Versprechen geworden?! Wann übernimmt er endlich Verantwortung?! Gross reden ist zuwenig zum Erreichen des Klassenerhalts...

  • Am Ende wird einfach wieder mal der Sportdirektor geopfert werden um den gemeinen Fan zufriedenzustellen. Ist ja nicht so, als würde sich das Massenpublikum mal Gedanken darüber machen ob die alljährliche Jammerveranstaltung während der Transferphase nicht auf eine höhere Instanz zurückzuführen sein könnte.

  • wahrscheinlich einer von den Vollschlanken, die neben der Gruppe der Familien mit Kindern versucht haben, sich in den Schatten der Anzeigetafel im Bonner Stadion zu quetschen, um bloß keinen Strahl Sonne auf den in der Breite vorhandenen Körper zu bekommen, und nachdem sie mich und alle Anderen mit ihrem ständigen Genörgel und Gejammer bzgl. der ersten halben Stunde in den Bereich der körperlichen Gewaltandrohung gebracht haben, endlich verschwanden und auch in der zweiten Halbzeit nicht wieder auftauchten, evtl. bereits im Auto auf den Weg in ihre betreute Wohngruppe, um sich etwas zu Essen zu kaufen.


    Och, das könnten wir gewesen sein. Grüße zurück an dieser Stelle. :winken: Und etwas zu essen gekauft haben wir uns dann tatsächlich, aber nur an der Wurstbude, denn die Wohngruppe gibt uns Sonntags nichts.


    Ja, die beiden Bommel die vor dem 1:1 gegangen sind und die ganze Zeit bis zum dankbaren Abgang eine Floskel nach der nächsten anstimmten? Falls es so sein sollte, kannste bestimmt noch die Pokalspiele nennen. ;)


    Und Kai, es ist doch so wie mit jeder Aktion.


    Den sog. Durchblick haben doch nur die Nerds, die ALLES ganz genau wissen wollen, sich über eben ALLES einen Kopf machen und zu jedem Thema eine Meinung haben. Unterm Strich kennt doch nur ein Bruchteil der Stadiongänger/Anhänger mögliche Details und interessiert sich dafür. Der große Rest macht es wie immer, geht seit tausend Jahren zu den Spielen, wenn es gut läuft öfter, wenn nicht dann weniger. Diesen Umstand hat wohl jeder Verein, das ist wohl nur in der anderen Richtung der Fall, wenn man sich in unteren Spielklassen befindet und man sich nicht nur auf dem örtlichen Sportplatz trifft, sondern auch beim Einkaufen, beim Frisör, dem Landarzt, etc pp.


    Wenn ich überhaupt einen gravierenden Unterschied sehe, der bei dem Kindschen Model einer 50+1 Regelung anders verläuft, dann das nicht Geld für teure Spieler und dem größtmöglichen Erfolg eingesetzt wird, sondern das Kind und Co. zuerst die Taschen noch voller mit Geld packen.

  • Problem sind wie in jedem Jahr die großen Ankündigungen... "wir sind voll handlungsfähig" "Hausaufgaben gemacht - jetzt folgt die Offensive" "wir sind auch in der Lage einen 2-stelligen Mio. Transfer zu stemmen" etc. blabla. Zu 90% kommen diese Äußerungen von, oh welche Wunder, Kind. Aber leider interessieren seine Aussagen ja nach 2 Wochen niemanden mehr...


    Daher frage ich: was ist aus Kind 's Versprechen geworden?! Wann übernimmt er endlich Verantwortung?! Gross reden ist zuwenig zum Erreichen des Klassenerhalts...


    Tja...aber erst Schreien bringt halt dann doch die ein oder andere Dauerkarte mehr. Oder kann man die mit dem Argument Kader zu schwach zurückgeben? Rückgaberecht wegen Nichtgefallen.