• Wenn ich die aktuellen Situationen in Deutschland verfolge, stelle ich fest, dass Chile da trotz der härteren Gangart ein paar Vorteile hat. Hier wird bestimmt und man weiß, was los ist.


    Maskenpflicht: Mit Verlassen der Haustür überall.


    Nächtliche Ausgangssperre: ab 22 Uhr im ganzen Land.


    Corona-Restriktionen: Die Kommunen werden nach Phasen eingeteilt. Je nach Fallzahlen und medizinischer Versorgung.


    Phase 1: totale Quarantäne. morgens von 7 bis 8.30 Uhr darf man Sport an der frischen Luft treiben. Für Behördengänge, Einkäufe, Arztbesuche braucht man einen Passierschein. Es gibt zwei pro Woche. (Concepcion ist gerade in Phase 1) Supermärkt und Apotheken sind offen.


    Phase 2: totale Quarantäne am Wochenende. Von Montag bis Freitag sind die Läden und Restaurants geöffnet.


    Phase 3. nur nächtliche Ausgangssperre. Alles andere wie in Phase 2.


    Phase 4: nächtliche Ausgangssperre. Schulen, Unis etc. werden wieder geöffnet und die Muckibuden auch.


    Phase 5: Freiheit


    Das ist zwar nicht alles toll, aber vielleicht einfacher zu akzeptieren.

    Einmal editiert, zuletzt von Florian ()

  • siggi1896, alles Gute!


    Hilflose Aktionspolitik

    Ich bin bei solch einem umfassenden Thema überhaupt nicht für grundsätzliche Aussagen. In Teilen trifft das o.g. aber schon zu. Und das verrückte ist: ich kanns teilweise sogar nachvollziehen.

  • Es ging um die neuen Verschärfungen, die jetzt angeblich kommen sollen.

    Dass vieles von dem, was seit Monaten gilt, auch hilflos ist und nichts bringt, dürfte mittlerweile ja klar sein

  • Nein, ist es nicht. Ohne die Entscheider bejubeln zu wollen, besteht für mich immer noch die denkbare Möglichkeit, dass ohne die Maßnahmen die Zahlen noch ganz anders durch die Decke gegangen sein könnten.

  • Wie gesagt: Ich finde das im Prinzip auch beschissen und sehe es als Diktatur. Corona hat unserem Präsidenten den Arsch gerettet. Aber diese aktuelle Diskussion in Deutschland schafft doch gar keine Akzeptanz, weil es keine klare Linie gibt. Ich denke, dass dieses Phasen-System etwas sinnvoller ist als das ständige nachbessern in Deutschland.

  • Diese per ordre mufti Nummer fände ich total beschissen.

    Klar ist Nachbessern doof/ anstrengend, aber das hat ja gerade seinen Grund darin, dass da eben keiner an der Spitze ist, der das mal eben locker nach Gusto anordnet. Ich wünschte mir das in der Tat auch einfacher, aber das ist wohl ein Teil des Preises, den man dafür zahlt, dass es keinen Alleinherrscher mehr gibt.


    Was mich hier nervt, ist die fehlende konzertierte und koordinierte klare Information und sind die Sololäufe, soweit diese darauf zurückzuführen sind, sich als Ministerpräsident o. ä. zu profilieren. Allerdings kann ich das nicht trennscharf auseinanderhalten, was ernsthafte Besorgnis, und was Profilierungssucht ist, muss ich fairerweise einräumen.

  • Nein, ist es nicht. Ohne die Entscheider bejubeln zu wollen, besteht für mich immer noch die denkbare Möglichkeit, dass ohne die Maßnahmen die Zahlen noch ganz anders durch die Decke gegangen sein könnten.

    Naja, ein kleines Gegenbeispiel: ich bin gerade in unserer Ferienwohnung im Harz und ich frage mich, warum hier die Menschen nicht herfahren dürfen, wenn sie nicht gerade Eigentümer sind... der Tagestourismus war da im Vergleich kompletter Blödsinn.


    Auf der anderen Seite frage ich mich, warum ich seit zaghaften Ansätzen im Frühsommer nicht mehr ein einziges Angebot für mündliche Verhandlungen online bekomme - und deswegen regelmäßig mit vielen verschiedenen Haushalten (gestern sieben!) in einem Raum hocke...


    Also Fachleute sind da derzeit eher nicht am Werk.

  • Vielleicht bin ich mittlerweile abgestumpft und nehme vieles hin, was in Deutschland undenkbar wäre. Das Phasensystem sehe ich trotz allem als verständliche Lösung, mit der ich mich arrangieren kann. Wenn man sich mit dem Krankenhauspersonal unterhält, versteht man auch, warum die eine Quarantäne begrüßen. (Die Militärpräsenz auf den Straßen ist natürlich etwas, das mich ankotzt.)

  • Das wurde laut Spiegel wohl bereits dementiert....aber FFP2 Masken sollte man sich eventuell schon mal bestellen bevor sie noch teurer werden.

    Könnte bei dem einen oder anderen schwierig werden, mich eingeschlossen.

    es wird jetzt wahrscheinlich ein run auf die ffp 2 masken einsetzen auf grund der berichterstattung. könnte mir vorstellen das es eventuell kurzfristig wieder zu einem engpass kommt. was die finanzierung angeht bin ich ziemlich sicher, brauchst du dir denke ich keine sorgen machen.


    falls du alg 2 oder grundsicherung beziehst bekommst du mit sicherheit gegen vorlage einer entsprechenden bescheinigung ein kontingent kostenlos. ich bin sicher es wird entsprechende regelungen geben , falls es eine ffp2 pflicht gibt. könnte auch sein, das du den befreiungsausweis der krankenkasse vorlegen kannst, den du ja bekommst , wenn du ca. 50 euro an zuzahlungen im laufenden jahr geleistet hast und der dich von weiteren zuzahlungen befreit.


    oder es wird sogar für alle ein kostenloses kontingent festgelegt. ich weiß , dass richtige geldnöte gewaltig auf den magen schlagen. ich würde mir da bezüglich der masken an deiner stelle aber nicht zu sehr den kopf zerbrechen.

    Einmal editiert, zuletzt von Calogero81 ()

  • Das wurde laut Spiegel wohl bereits dementiert....aber FFP2 Masken sollte man sich eventuell schon mal bestellen bevor sie noch teurer werden.

    Ich habe mir am Dienstag ein 10er Pack bestellt, ist seitdem 6 Euro teurer geworden.

    Was ist denn ein aktueller günstiger Kurs, der aber wiederum nicht so günstig ist, dass man ob der Qualität skeptisch werden sollte?

  • ich hatte (hier im Faden?) Lumpi mal einen Link geschickt - FFP2 bei Apotheke gekauft 50 Stück für etwa 50 Euro

    Man muß halt auch schauen, was dann später verpflichtend ist. Ob es FFP2 oder aber "FFP2 oder gleichwertig" heißt. FFP2 hat eine Filterwirkung von 94% (geprüft nach Europäischer Norm). KN95 hat eine Filterwirkung von 95% also besser! ... aber geprüft von Chinesen.

    Letztlich hat aber giftzwerg? Irgendwann mal was verlinkt, daß auch deutsche Apotheken teilweise FFP2 mit gefälschter Norm verkaufen. Man sollte sich also wohl eher nicht so ins Hemd machen ob FFP2 oder KN95 und ob die jeweiligen Zertifikate gefälscht oder nicht sind. Die Dinger filtern ja sowieso nicht alles, jedoch definitiv mehr als die bisherigen "Lappen". Abstand und Vorsicht ist auch mit sowas weiterhin Pflicht.

    Einmal editiert, zuletzt von 96Weizen ()

  • Das wurde laut Spiegel wohl bereits dementiert....aber FFP2 Masken sollte man sich eventuell schon mal bestellen bevor sie noch teurer werden.

    Ich habe mir am Dienstag ein 10er Pack bestellt, ist seitdem 6 Euro teurer geworden.

    Was ist denn ein aktueller günstiger Kurs, der aber wiederum nicht so günstig ist, dass man ob der Qualität skeptisch werden sollte?

    Ich habe für 10 Stck. mit CE Kennzeichnung und Dekra geprüft, 23.95€ bezahlt. Diese kosten jetzt 29.50€.

  • SVElfe jepp, mit sowas macht man nichts verkehrt. Einzeln eingeschweißt. Kriegt man falls einem 50 zu viel sind problemlos ohne Verluste hier im Fanmag oder anderweitig die überschüssigen los.


    Man sollte übrigens nicht wie Lieschen Müller denken, einzeln für 4 Euro in der Apotheke gekaufte FFP2 wären aufgrund des Preises "besser". Das sind üblicherweise genauso in China hergestellte Masken, denen ein chinesischer Beipackzettel beiliegt, mit Glück mit einer deutschen Übersetzung. Apotheken haben auf ihren Preisen halt einen irrwitzigen "Beratungszuschlag".

    Einmal editiert, zuletzt von 96Weizen ()

  • ich hatte (hier im Faden?) Lumpi mal einen Link geschickt - FFP2 bei Apotheke gekauft 50 Stück für etwa 50 Euro

    Der Link führt allerdings in der Zwischenzeit ins Leere. Habe aber die hier gefunden: https://www.apolux.de/ffp2-nr-…ske-ce-10stk-pzn-16837817

    Haben einen ähnlichen Grundpreis und sind ebenfalls bei einer Apotheke verfügbar. Dahinter steckt ein Modeimporteur aus Italien, der sich nun im Zuge der Pandemie auf Masken spezialisiert hat. Klingt für mich erstmal nicht mehr oder weniger vertrauenswürdig als andere Masken aus der Apotheke.


    Danke auch an SVElfe für den Tipp mit NBB. Die haben durch die Mitarbeitenden-Überwachungsaktion bei mir aber erst einmal so viele Sympathien eingebüßt, dass ich bei ähnlichem Preis lieber woanders bestelle als dort. ;-)

  • Es ging um die neuen Verschärfungen, die jetzt angeblich kommen sollen.

    Dass vieles von dem, was seit Monaten gilt, auch hilflos ist und nichts bringt, dürfte mittlerweile ja klar sein

    Nicht so vorschnell. So setzt man bekanntlich Erfahrungswerte ein. Man lernt nie aus, und es ist gut nachzudenken um sich gegebenenfalls zu verbessern. Denk nach, Insane96.

  • Also bei mir war mein Link günstiger (war dort über medizinfuchs gelandet, kann also sein, dass ich daher einen anderen Preis sehe), nämlich 10,36 Euro für zehn Stück. Ab 50 Euro fallen die Versandkosten weg und wenn man den Newsletter abonniert kann man ab 30 Euro 5 Euro Nachlass bekommen.


    EDIT: Sehe jetzt erst, dass über Deinen Link bereits ab 20 Euro die Versandkosten wegfallen. Jetzt verstehe ich. ;-) Danke für den Tipp! Und das mit den 5 Euro für den Newsletter geht dort auch. Ist ja offenbar die gleiche Apotheke nur unter verschiedenen Domains.