• Ich weiß ja nicht, worum es da geht, aber meinst Du, die Streitigkeiten in der Familie werden wegen Corona auch auf Eis gelegt oder auf einen Sonderfahrplan umgestellt?


    Ich frage natürlich, weil ich "Famiie" immer mit "Kindern" assoziiere, vielleicht etwas voreilig.

  • Bei nicht wenigen Familiensachen ist es nicht unbedingt auch eilig.

    Es kommt hier tatsächlich immer auf den Einzelfall an. Bei Kinderbeteiligung gilt das in gleicher Weise; ich denke aber, die Richter schauen sich in der Regel schon an, ob das kurzfristig verhandelt werden muss.

  • Wenn manche Leuten wenigstens wüssten, was ein Argument ist.


    aber ich höre immer noch ständig ,,Ich glaube , das ganze wird total übertrieben, weil grippe ja auch...usw."


    Und denken dann noch dreist ihre sogenannte Argumentation (die in wahrheit nur irgendeine art von bauchgefühl ist, das durch die rübe wandert) wäre gleichrangig mit echten faktenbasierten schlussfolgerungen.


    Ich glaube dieser thread gibt einen verzerrten eindruck der aufklärung der bevölkerung wieder.


    Ich wette , die große Mehrheit hat immer noch nicht ansatzweise kapiert, was die jetzige strategie überhaupt für einen sinn und zweck hat.

  • Ich wette , die große Mehrheit hat immer noch nicht ansatzweise kapiert, was die jetzige strategie überhaupt für einen sinn und zweck hat.

    Und weil deshalb Appelle an die Vernunft offenbar nicht fruchten, ist mit einer Verschärfung der Maßnahmen zu rechnen. Schade eigentlich.

  • Ich wette , die große Mehrheit hat immer noch nicht ansatzweise kapiert, was die jetzige strategie überhaupt für einen sinn und zweck hat.

    Und weil deshalb Appelle an die Vernunft offenbar nicht fruchten, ist mit einer Verschärfung der Maßnahmen zu rechnen. Schade eigentlich.

    Hast Du was anderes erwartet?

    Ich habe auch eine Bekannte die entsetzt war, dass ihr Lieblingsladen in München seit gestern zu hat. O-Ton: „Aber ich wollte doch mit xxx die schulfreie Zeit für einen Mädelstag zum shoppen nutzen“

  • Hast Du was anderes erwartet?

    Ich habe auch eine Bekannte die entsetzt war, dass ihr Lieblingsladen in München seit gestern zu hat. O-Ton: „Aber ich wollte doch mit xxx die schulfreie Zeit für einen Mädelstag zum shoppen nutzen“

    Tja, stimmt wohl. Ich bin vermutlich naiv und habe ein zu positives Menschenbild, denn ich setze auf die Wirkmacht von Einsicht, Vernunft und eigenverantwortlichem Denken und Handeln, was auch das Denken und Handeln anderen gegenüber einschließt.

  • Ich weiß ja nicht, worum es da geht, aber meinst Du, die Streitigkeiten in der Familie werden wegen Corona auch auf Eis gelegt oder auf einen Sonderfahrplan umgestellt?


    Ich frage natürlich, weil ich "Famiie" immer mit "Kindern" assoziiere, vielleicht etwas voreilig.

    Das, was Hede sagt. Nicht wenige Sachen sind den von Lumpi1986 angesprochen bitch-fights ähnlich, die fliegen als erste raus.


    Auch Kindschaftssachen sind nicht sämtlich eilig.

  • Danke! Ich hatte das auch so erhofft, nur fehlte mir hier zunächst jeglicher Hinweis auf's Augenmaß.


    England erwartet schließlich, dass jeder jedermann seine Pflicht tut!

  • Warum die Grenzschließung erst ab morgen und nicht sofort???

    Na, ich denke, damit diejenigen, die sich noch in Frankreich, Österreich oder der Schweiz befinden, vorher noch geordnet zurückkehren können.

  • Es wird ja auch ein ordentlicher Aufwand sein, so eine Grenzschließung überhaupt zu organisieren. Angefangen vom Personal und aufgehört beim Toilettenpapier für das Dixi-Klo.

    Bringt ja nix die Grenzschließung zu verkünden und dann steht niemand am Übergang, der das durchsetzen kann. Zumal die Grenzschützer ja sicherlich mit Schutzausrüstung wie Masken oder Handschuhen versorgt werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das zum Standardequipment gehört.

  • Es wird ja auch ein ordentlicher Aufwand sein, so eine Grenzschließung überhaupt zu organisieren. Angefangen vom Personal und aufgehört beim Toilettenpapier für das Dixi-Klo.

    Bringt ja nix die Grenzschließung zu verkünden und dann steht niemand am Übergang, der das durchsetzen kann. Zumal die Grenzschützer ja sicherlich mit Schutzausrüstung wie Masken oder Handschuhen versorgt werden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das zum Standardequipment gehört.

    Über die grüne Grenze kommt man ja immer trotzdem noch.. Lässt sich gar nicht verhindern..

  • So, war beim Test, hier Kurztelegramm:gruselige Outbrake Atmophäre in der Fahrzeughalle beim DRK, meine Bewunderung erst einmal für das Personal und die Ärztin .Danke Euch von Herzen,dass ihr das für uns alle unter persönlichen Opfern tut.❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

    Geschichte: Bin seit Besuch beim Auswärtsspiel in Bielefeld krank. Zwei Tage später begann ich echt krank zu werden, Fieber ,Schupfen etc.jetzt Lunge stark angegriffen , 3 Runde Tabletten, erst Antibiotika dann hochdosiertes Cortison, jetzt wieder Antibiotika, kaum Luft, bin Risikogruppe wegen Vorerkrankung, deshalb wurde der Test jetzt vom Arzt angeordnet. Ich werde nacher mal Bericht vom Testen verfassen...