• In Tansania hält sich die Begeisterung jedenfalls in Grenzen...


    Und auch hier wieder: Der Typ, von dem dieser Film ist, hat auch Folgendes im Angebot:


    Zitat

    - MASSIVER ANGRIFF auf UNS ALLE!

    - Rede Wolfgang Wodarg, Demo 8 Mahnwache Grundgesetz Stuttgart 16 5 2020

    - Impfung die kranke Wahrheit Du bist soweit Nein zu sagen

    - Wie gehen wir als Christen mit dem Corona Wahnsinn um, Pfarrer Tscharnke redet Klartext!

    Und, Kirsche auf der Sahne:


    Zitat

    - Bill Gates lächelt dabei während er erzählt, dass er mit ca. "700.000 Menschen" rechnet, welche Opfer seiner Corona-Impfung werden könnten.

    Alter.

  • Käptn Frühstück: Danke!

    Ja, Giftzwerg verpackt seine Meinung relativ anspruchsvoll. Ja, natürlich nennt er dabei auch Fakten, die kritisch zu beurteilen sind. Aber halt nur, weil sie in die trübe Suppe der Verschwörungstheorien und Hetze passen, die eigentlich betrieben werden soll und die hier Giftzwerg (ich hoffe weiterhin in relativer Unkenntnis) zu 80% verbreitet. Und am meisten erschreckt mich, wie er gefühlt Woche um Woche mehr Leute im Forum dazu bringt, Dinge aus dieser Suppe zu glauben.

  • Geil sich an Personen abzuarbeiten denn an Fakten.


    Was ist denn an der WHO Anweisung gefälscht? Das stand auf der Seite des Labors. Wenn Du ein bisschen suchst, wirst Du es vermutlich auch direkt bei der WHO finden.


    Umso schlimmer, dass Seiten die als unseriös gelten oder darüber zum Verschwörungstheoriker gestempelt werden, solche Informationen ausgraben müssen. Wo sind denn SZ, taz, Zeit, Spiegel in dieser Krise? Nur zu sehen beim Angst schüren, desinformieren und diskreditieren.

  • Ich verstehe es wirklich nicht!


    Hier wird seit Wochen genau das gemacht, was man an anderer Stelle immer so kritisiert wird: irgendwelche kruden und aus einem rechtslastigen VT-Milieu stammende Fakten werden pseudowissenschaftlich verbrämt und mit tatsächlichen Fakten verbunden, die man dann allerdings in einen völlig falschen Zusammenhang stellt, ... um damit massivste Kritik an unserem demokratisch verfassten und rechtsstaatlich abgesicherten Staat zu begründen.


    Ich bin nicht der Ansicht, dass das dem FanMag, wie ich es kenne und schätze, gerecht wird.


    Käptn Frühstück möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich dafür danken, dass er sich diesem wirklich immer schlimmer werdenden Verhalten entgegen stellt.


    Ziemlich bestürzt bin ich weiterhin, dass man dann, wenn man dies erst sachlich, dann zunehmend ironisch anprangert, mit einem solchen Quatsch auf eine Stufe gestellt wird - und wie die offensichtlichen Intentionen von Giftzwerg weiterhin verharmlost werden: nein, das ist keine Unkenntnis, auch keine relative, und ja, immer mehr Menschen fangen an, diese hoch giftige Suppe zu glauben.

  • Umso schlimmer, dass Seiten die als unseriös gelten oder darüber zum Verschwörungstheoriker gestempelt werden, solche Informationen ausgraben müssen.

    Das ist dann aber schon Abschlussjahrgang des "Bilderberger-Instituts für angehende Verschwörungstheoretiker", oder?

  • Oh jemine .... hier hat sich ja nichts geändert. Und solche unsinnigen Behauptungen bekommen hier auch noch Zuspruch .... der Wahnsinn.


    Virologen und Mediziner haben zunehmend Sorge Ihre Meinung zu äußern (Link zu Spiegel.de), weil sie nicht der Mehrheitsmeinung entspricht. Schaut Euch mal an was die Mehrheitsmeinung aktuell in Deutschland ist (Link zu Tagesschau.de), sicher nicht die Verschwörungstheorien. Sorry, aber Ihr seid mit so einer undifferenzierten Haltung aktuell genauso Teil des Problems wie die Verschwörungsspinner und nicht der Lösung.


    Aber macht mal ... das ist echt sinnlos hier. :high:

    Einmal editiert, zuletzt von juk96 ()

  • Wo sind denn SZ, taz, Zeit, Spiegel in dieser Krise?


    Das habe ich mich bei einigen Themen aber schon gefragt. Wie sieht es eigentlich auf den Flugzeugträgern Charles de Gaulle und USS Theodore Roosevelt aus?


    Als die Krankheit ausbrach, hörte man viel - leider nicht mehr, wie es weiterging...

  • Jetzt fallen auch noch die Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene, die Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Infektiologie, die Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendmedizin und der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte in Deutschland dem Wahnsinn anheim und fordern eine komplette Öffnung von Kitas und Schulen.


    Sind die denn alle bescheuert? :lookaround:


    https://www.spiegel.de/panoram…hOSvViISjc8RPU89NcCvtlFcJ



  • Nein, die stellen sachlich begründete Forderungen bzw. machen sachlich-begründete Vorschläge. Die können aber im Widerspruch mit anderen sachlich begründeten Forderungen von Experten stehen.

    Wir haben gewählte Volksvertreter die dann abwägen müssen.


    Ich verstehe nicht, was man daran jetzt polemisieren muss?

  • Nein, die stellen sachlich begründete Forderungen bzw. machen sachlich-begründete Vorschläge.

    Ah, cool. Dann hoffe ich mal sehr, dass diese Forderungen und Vorschläge ergebnisoffen analysiert werden.

  • Ich kann natürlich nur für mich sprechen.


    Gerade eben kam hier wieder mal der Vorwurf, dass Informationen hier "pseudowissenschaftlich verbrämt und mit tatsächlichen Fakten verbunden, die man dann allerdings in einen völlig falschen Zusammenhang stellt". Ich habe den Eindruck der Addressat ist nicht nur Giftzwerg und es fühlen sich hier noch mehr Leute angesprochen.


    Wenn dann auf einmal Studien in der Stellungnahme zitiert werden, die hier zum Teil auch schon angebracht wurden (klar mit einer Laienmeinung verbunden) und auf diese hier im Faden immer wieder von einigen Wenigen undifferenziert "Verschwörungstheorie" gerufen wird, dann kann ich die Polemisierung schon irgendwie verstehen. Auch wenn sie mit Dir meiner Meinung nach den falschen Treffen. Liegt sicher vielmehr an der allgemeinen Stimmung hier in diesem Faden.

  • VT und Hetze? Besteht genau worin?


    Wodarg und Co. waren doch schon VT, als sie nicht bei dem (komplett) “neuartigen“ Coronavirus mitgegangen sind. Zu einem Zeitpunkt, wo dies wissenschaftlich noch gar nicht geklärt war. Und nach dem heutigen Stand hatte er sogar mit allem Recht. Und Drosten mit allem Unrecht: Saisonales Erkältungsvirus, bestehende Grundimmunität, Kreuzimmunität auf andere Coronaviren, exorbitant hohe Dunkelziffer, bestehender Durchseuchungsgrad.


    Kurz gesagt ist die Lageanalyse unzutreffend und wird auch nicht an neuen Erkenntnisse angepasst und werden “die Maßnahmen“ (unteilbar als Ganzes) ohne eine Validierung als erfolgreich und als angemessen bezeichnet und eine Fortführung von Beschränkungen bis zum Entwickeln eines Impfstoffs als alternativlos bezeichnet. Gefahren werden stark betont, oft anekdoktisch oder überzeichnend. Zahlen und neu gewonnene Erkenntnisse ändern daran wenig bis nichts. Konnte man bei Drosten bei den Antikörpern bestens nachverfolgen. Diskreditieren, ignorieren, zeitlich wegschieben und letztlich - unzutreffend - wegdefinieren. Ähnlich bei den Kindern als Virenschleuder. Ebenfalls nicht erlaubt ist ein alternativer Exit außer dem Warten auf einen Impfstoff, insbesondere Herdenimmunität. Über all dieses ließe sich rein faktisch diskutieren. In hundert Details, in der Wissenschaft, Politik, Presse, Gesellschaft. Ohne dass es eine VT gibt oder auch nur geben kann. Kennzeichnend ist aber gerade, dass es diese faktenbasierte Diskussion kaum gibt. Paradebeispiel dazu: Die “Kosten“ des lockdowns.


    Eine VT braucht man erst dann, wenn man nicht an eine enorme kollektive Fehlleistung glaubt.

    Einmal editiert, zuletzt von Giftzwerg ()

  • Virologen und Mediziner haben zunehmend Sorge Ihre Meinung zu äußern (Link zu Spiegel.de), weil sie nicht der Mehrheitsmeinung entspricht. Schaut Euch mal an was die Mehrheitsmeinung aktuell in Deutschland ist (Link zu Tagesschau.de), sicher nicht die Verschwörungstheorien. Sorry, aber Ihr seid mit so einer undifferenzierten Haltung aktuell genauso Teil des Problems wie die Verschwörungsspinner und nicht der Lösung.

    Gut, wenn das mit dem "Ihr" nicht so klappt – vielleicht kannst du mir dann aber in deinem verlinkten Spiegel-Artikel die Stelle zeigen, in der ein kausaler Zusammenhang zwischen "Trauen sich nicht mehr, was zu sagen" und "Mehrheitsmeinung" hergestellt wird. Ich kann sie jedenfalls nicht finden.

  • Ich versuche mal, es an einem Beispiel zu erklären (auf die Gefahr hin, neues Wutgeheul auszulösen, wie falsch man denn verstanden worden ist):


    1. Raucher werden als Risikogruppe eingestuft, weil Covid-19 in erster Linie die Lunge befällt und Rauchen die Lunge vorschädigt.

    2. Französische Ärzte stellen an einer sehr kleinen und nicht repräsentativen Gruppe fest, dass dort Raucher unterdurchschnittlich am Infektionsgeschehen beteiligt sind.

    3. Französische Medien machen daraus, dass Rauchen vor Covid-19 schützt.

    4. In Frankreich werden Nikotinpflaster so stark gehamstert, dass staatliche Stellen die ärztliche Meinung in den richtigen Zusammenhang stellen und sowohl vor dem Rauchen als auch vor der Nutzung von Nikotinpflastern als Covid-19 - Schutz warnen. Außerdem werden Nikotinpflaster rationiert.

    5. Wochen später beginnt das Spiel hier im FanMag, und zwar als angeblicher Beleg dafür, dass wissenschaftliche Informationen unterdrückt werden, um so das Grundgesetz / die Freiheiten usw. usw. auszuhöhlen/zu beschränken pp.


    Mein ironische Eintrag dazu wird dann hier zerrissen, mit den nachgelieferten Quellen wird sich nicht auseinandergesetzt. Hängen bleibt: wir wurden belogen, oder anders: Lügenstaat - Mehrheitsmeinung usw. usw.


    Genau das meine ich.


    PS: Und weil ja gerade die sinkenden Infektionsraten und die niedrigen Todeszahlen wieder mal als Beleg für die Sinnlosigkeit der Maßnahmen herangezogen werden: Schweden hat weiterhin gleichbleibende Neuinfektionen und 1/5 unserer nachgewiesenen Infektionen und knapp die Hälfte unserer Toten - bei 1/9 der Bevölkerung... und von USA, Rußland oder Brasilien wollen wir mal nicht reden.

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()