DFB Pokal 2020/2021

  • Naja, ein Attentat war das ja nicht gerade. Daraus würde ich nun keine Unsportlichkeit ableiten wollen. So wie der Ball kullert, ist das eher das typische "Saurer-Torwar-bokt-den-Ball-raus"

  • War wirklich nicht doll. Muss aber aber trotzdem nicht sein.

    Ist aber halt auch nicht explizit erwähnenswert. Da ist ja sogar das Interview mit Müller der größere Skandal und schon das ist keiner.

  • Kein Skandal, richtig. Zeigt aber zusammen mit dem nicht gratulieren usw was für unsymphaten die Bayern halt sind. In meinen Augen.

    Einmal editiert, zuletzt von Rocee ()

  • Es ist aber auch eine doppelt historische Blamage im Pokal gewesen. Von daher würde ich da jetzt nicht zwingend Rückschlüsse auf deren generellen Charakter ziehen wollen. Das kann niemand sicher von sich sagen, wie er da reagiert hätte, auch der scheinbar netteste Mensch nicht.

  • Am Popo singen:

    Seit wann haben denn die Holzbeine Toy Dolls als Tormusik? Ist völlig an mir vorbei gegangen (wobei, die Tormusik der SAVe interessiert mich sonst auch nicht wirklich)

  • Hat jetzt nichts mit dem Thema zu tun, aber hier fällt es mir irgendwie gerade stark auf. Woher kommt denn eigentlich dieser Reflex, dass Kritik nur dann gerechtfertigt wäre, wenn man es selbst besser könnte oder sogar selbst keine Fehler hätte?

    Es ist aber auch eine doppelt historische Blamage im Pokal gewesen. Von daher würde ich da jetzt nicht zwingend Rückschlüsse auf deren generellen Charakter ziehen wollen. Das kann niemand sicher von sich sagen, wie er da reagiert hätte, auch der scheinbar netteste Mensch nicht.

    Könntest du 1 min nach so einem Ausscheiden ein entspanntes Interview geben?


    Ich nicht.

    Meine Güte, wir sind ja alle so perfekt.

  • Das mit der Tormusik ist mir auch aufgefallen.


    Gut, die kleinen Vereine, wie z. B. Kiel oder Sandhausen, müssen auch noch viel von den großen Vereinen lernen, das fängt schon bei der Tormusik an.

  • Kritikwürdig finde ich da eher, dass sämtliche Bayernspieler nach der Niederlage es nicht für notwendig hielten einem ihrer Gegner persönlich zu gratulieren und unverzüglich in die Kabine marschiert sind.

    Wg. Corona sicherlich.


    P-King

    Sandhausen kleiner Verein? Bist Du jeck?

  • Achso, nee darum geht es mir gar nicht. Wir können hier alle gerne unterschiedlichster Meinungen sein. Mir gefällt das Interview nicht und ich finde Müller arrogant. Das sehen viele anders, das ist auch vollkommen normal. Darum ging es mir gar nicht

  • Die Aufregung rund um das Müller Interview kann ich nicht nachvollziehen. Kritikwürdig finde ich da eher, dass sämtliche Bayernspieler nach der Niederlage es nicht für notwendig hielten einem ihrer Gegner persönlich zu gratulieren und unverzüglich in die Kabine marschiert sind.


    Macht man das heute so? Dem Gegner nach einer Niederlage gratulieren? Ist irgendwie an mir vorbei gegangen. In einem Finale vielleicht, der Gegner hat ja gerade irgendeinen Titel gewonnen. Aber 2. Runde Pokal? Oder auch in der Bundesliga? Zweite Liga? Ich schalte meist nach Spielende sofort ab, vielleicht ist das daher einfach nur an mir vorbeigegangen.


    Und ich bin da auch pro Müller. Wie kann man nur LACHEND nach der Stimmung in der Kabine fragen nach einer Niederlage? Auch ohne das Lachen eine selten dämliche Frage.