Patrick Twumasi

  • Na ja, Flanke auf den Fünfer, und Ducksch muss m. E. nur den Schlappen hinhalten. Aber richtig ist, die hätte dann auch einigermaßen präzise dahin kommen müssen.

    Ich glaube aber, das hat Twumasi gar nicht realisiert (ich sehe jedenfalls auch in der Entwicklung nicht, dass er sich mal umsieht), und das ist, was mich ärgert. Sonst wäre das das Handeln der Wahl gewesen, denn dass der Schuss von ihm dann reingeht, ist schon deutlich glücklicher.


    Die Flanke muss er aber beim ersten Kontakt bringen , aus dem Vollsprint mit dem schwächeren linken Fuß.

    Sobald er das Tempo rausnimmt, ist die Option hin und Ducksch wird von 2 Mann zugestellt. Macht er dann clever und frech.


    Sein Schuss hat tatsächlich ordentlich Zug, dass kann er definitiv.

  • Ich will auch gar nicht übermäßig meckern.

    Er hat ja nun wirklich das Beste aus der dann noch sich bietenden Gelegenheit gemacht.

  • Hede, ich behaupte einfach mal, dass die vermeintlich leichte Abgabe auf den Mitspieler eher in die Hose gegangen wäre als das Gelingen dieses (Glücks)treffers. Schon tausend mal - gerade bei 96 - gesehen, dass die vermeintlich einfachen Sachen nicht klappen.


    Im übrigen hätte ich mich auch nicht beschwert, wenn er abgelegt hätte und dann sein Mitspieler genetzt hätte.


    Was ich eben nur stört ist, ist dieses häufig zu sehende krampfhafte Abspielen. Teilweise, um nicht als Egoist dazustehen, einfach nur Verantwortung weitergeben oder schlicht mutlos/unsicher. Lieber mal was trauen, auch mal unkonventionell sein und nicht nach Schema F.

  • Eigentlich hätte man Geld drauf setzen müssen dass das passiert:|


    Weiß man was er genau hat? Meniskus/ Kreuzband? Dehnung/ Riss? Wir brauchen mehr Infos!




    Auf jeden Fall mal gute Besserung! Drücke die Daumen, dass das nichts wildes ist.

  • Ob Kocak mit seinem Zweikampfverhalten in der 92.Minute einverstanden ist?


    Vor allen Dingen, da er in der Szene eigentlich einen Schnelligkeitsvorteil hat, um dann abzubremsen, und die Flanke nicht verhindert. Er hätte locker seinen Körper reinstellen können.

  • Gerade nochmal das 2:3 gesehen, sein Abwehrverhalten ist eine Frechheit. Da darf er nicht so einfach Flanken können und das im 16er

  • Glaube nicht, dass das noch groß was wird. Da fehlt irgendwie sehr viel. Twumasi spielt überhaupt gar nicht mannschaftstauglich. Der kann was am Ball, hat Geschwindigkeit und Selbstbewusstsein, aber irgendwie null Verständnis vom Spiel.

  • Ich weiß ihn auch echt nicht einzuschätzen. Ich finde er kann sehr starke Standards treten und auch aus dem Spiel heraus die Bälle scharf vors Tor bringen. Dazu ist er schnell und ist technisch auch okay. Aber ab und an hat er wirklich etwas komische Gedanken und nicht den Blick für den Mitspieler. Auf der anderen Seite war die Situation heute, just bevor er ausgewechselt wurde und den Ball clever verzögert und dann auf den durchstartenden Mitspieler zur Grundlinie durchgesteckt hat, stark. Also er kann es grundsätzlich schon, zeigt es aber leider nicht konstant auf akzeptablem Niveau. Die Hoffnung habe ich jedoch noch nicht verloren.

  • Fehlt irgendwie an der Bindung zu den Mitspielern und dem antizipieren, was die von ihm wollen. Beispiel heute:

    2. Hz. Kontersituation auf der rechten Seite. Er spielt Ducksch an, der will klatschen lassen und dann durchstarten. Aus meiner Sicht genau die richtige Intention, aber Twumasi denkt nicht mit -> Ball weg

  • Er ist ein Spieler, der den Unterschied mit einer Aktion ausmachen kann. Ich denke da an den Ball, den er auf Muroya durchsteckt. So einen Ball kann leider bei 96 kein anderer spielen.


    ABER im modernen Fußball muss jeder Spieler auch defensiv arbeiten und da ist er komplett überfordert! Guck euch mal das 1:0 an, wie er da durch die Gegend irrt. Auch das Timing beim Pressing ist katastrophal.


    Schade um ihn, dass er nicht mehr aus seinen wirklich guten Veranlagungen rausholt.

  • Ich wollte gerade schreiben, dass wir ihn in vier - fünf Jahren dann bei einem guten Verein in der ersten Liga in Frankreich oder England als Stammspieler sehen. Dann habe ich noch mal geschaut, wie alt er ist und denke, dass das so nix wird. Daher stimme ich dir in deiner Einschätzung vollumfänglich zu.

  • Ich sehe das größtenteils ähnlich. Vielleicht fängt er sich noch ein wenig, wenn er konstanter spielt. Bei manchen Bällen braucht er zu viele oder agiert zu umständlich. Dann will er zwar den guten Pass spielen, aber bis er seine Füße und den Kopf sortiert hat, ist der Raum auch schon wieder zu. Ich würde aber nicht soweit gehen und behaupten, dass er Pässe spielt, die so kein anderer spielen kann. Ducksch, Haraguchi und Bijol können das grundsätzlich auch mehr oder weniger konstant.


    Defensiv ist da leider in der Tat wenig, auf dem man aufbauen könnte. Ob das Einstellungssache ist oder tiefer im Spielertyp verankert ist, muss letztlich Kocak entscheiden. Der kann jedenfalls froh sein, dass er Twumasi vor Muroya und Franke stellen kann. Wenn ich mir da einen Korb als RV vorstelle, der andauernd auf sich allein gestellt ist und nur zum Zemtrum hin Hilfe von Franke bekommt, würde das oft ins Auge gehen. Insofern muss Kocak also abwägen, wie lange er sich einen defensiv unsichtbaren Twumasi leisten kann. Reicht die Offensivpower, ob die defensiven Schwächen auszugleichen? Was ist, wenn Muroya mal einen schlechten Tag hat? Läuft es mit Schindler als Starter besser, wenn man Twumasi reinwerfen kann, wenn man eh aufmachen muss?


    Ich weiß leider nicht, wie stark wirklich gescoutet wure - höhö - und worauf der Fokus lag. Wenn ich Zubers andere Kandiaten aber mal daneben lege, dann ist das Preis-/Leistungsverhältnis schon irgendwie okay. Ich unterstelle einfach mal, dass nicht mit einer so schlechten Verfassung samt schleppendem Auftakt bei den Roten kalkuliert wurde. Das Risiko besteht halt immer. Für die Roten ist Twumasi aber an sich schon recht vernünftig. Das Zusammenspiel mit Muroya klappt auch immer besser - offensiv. Nach Hult und Muroya stelle ich es mir aber generell unwahrscheinlich vor, noch so ein Schnäppchen zu finden, das offensiv wie defensiv funktioniert, nur einem eine Position weiter vorne. Vielleicht würde Twumasi auch noch besser ins Spiel der Roten passen, wenn der 8er neben ihm nicht der unscheinbare Kapitän sondern ein etwas präsenterer Spielertyp wäre, damit die rechte Mittelfeldflanke nicht komplett blank wäre, sobald sich Muroya offensiv mit einschaltet und der Ball abgefangen wird.