Transferleistung 2021/22

  • So. Das Wintertransferfenster macht übermorgen zu, es kann dann vergnügt zu den Transferleistungen für die nächste Saison übergegangen werden. Kaderplanung wollten wir den Zirkus ja nicht mehr nennen.


    Aus heutiger Sicht wäre das hier unsere Mannschaft:


    ST: Ducksch, Twumasi, Weydandt, Sulejmani

    FL: Maina, Schindler, Ochs, Evina

    ZM: Kaiser, Frantz, Bijol, Haraguchi, Muslija

    AV: Hult, Muroya

    IV: Hübers, Falette, Franke, Elez, Basdas

    TW: Esser, Hansen, Ratajczak, Zieler, Weinkauf


    rot = Vertrag läuft aus, grün = Neuzugang, blau = Rückkehr nach Leihe, durchgestrichen = definitiver Weggang, (U23-Spieler unberücksichtigt)


    Das selbstinszenierte Torwarttheater geht in den nächsten Sommer, falls Zieler zurückkehrt. In der Innenverteidigung droht die gähnende Leere, die die Außenverteidigung heute schon hat; auf dem Papier müßte Falette der neue Abwehrchef werden, leider steht er heutzutage in den Zeitungen als Kadidat für einen Weggang drin. Das Mittelfeld wird älter und weiter ausgedünnt; Kaiser drückt dem Spiel keinen Stempel auf, Frantz hatte vor seiner Verletzung sehr unauffällig agiert, Muslija stoppt ab und legt sich den Ball auf den rechten Fuß. Was für ein Mittelfeld. Quantitativ. Qualitativ. Stilistisch. Körperlich. Auch auf den Flügeln herrscht Ebbe; Maina wird eher nicht eine Saison durchspielen, die beiden anderen haben bislang noch gar keine Rolle gespielt. Twumasi spielt momentan außen, doch ich halte ihn für taktisch und defensiv vogelwild, dafür mit einem guten Schuß ausgestattet: Ich sehe ihn als Stürmer. Und der Sturm ist ebenfalls nicht üppig besetzt; Ducksch ist gesetzt, Weydandt ist ein Joker, und für den fleißigen Sulejmani scheint die zweite Liga eine Liga zu hoch zu sein. Er versucht körperlos links oder rechts vorbeizulaufen, der Gegner läßt ihn nicht vorbei, och schade, tja dann nicht. Aber er läuft taktisch diszipliniert die Linie hoch und runter, obwohl das wahrscheinlich nicht seine Paraderolle ist.


    Es gäbe also allerhand zu tun. Leider hat der Klub keine Strategie, sondern verläuft sich in kleinen operativen Einzelentscheidungen. Der Trainer (wie auch immer er 2021/22 heißen mag) hat hier viel zu viel Spielraum. Der Posten des Geschäftsführers Sport ist unbesetzt, das macht Martin Kind in Personalunion mit dem Finanz- und Vorstandskram. Der Sportdirektor (wie auch immer er 2021/22 heißen mag) ist ein besserer Sekretär. Scouting gibt es nicht. Und Geld ist auch nicht da.


    Wann wird bei 96 mal jemand die Transferleistung erbringen für eine grundsätzliche Wende?

  • So. Das Wintertransferfenster macht übermorgen zu, es kann dann vergnügt zu den Transferleistungen für die nächste Saison übergegangen werden. Kaderplanung wollten wir den Zirkus ja nicht mehr nennen.

    und „Leistung“ findest du angebrachter?

    Wie wäre es mit Transfergebahren oder einem klassischen „Irrungen, Wirrungen“?

  • Wie schlimm, dass wir weniger als 10 Punkte hinter Platz 3 sind mit diesem Kader. Man stelle sich vor....

    Nee lieber nicht.


    TW: Egal ob Esser oder Zieler, das macht für mich keinen relevanten Unterschied.

    Hansen kann man nicht beurteilen. Weinkauf als neue Nr. 1 kann ich mir schwerlich vorstellen.

    Nachwuchs: Bei der Reserve gibt es ja noch den ein oder anderen Fänger, aber die sind wohl auch nicht der junge Zieler. Hat 96 eigentlich noch ein Fax für TW-Bewerbungen?


    IV:

    Dass Hübers nicht geht, kann man sich kaum noch vorstellen. Ob Franke - der aktuell OK ist - dann wieder flatterig wird, es ist leider anzunehmen. Elez braucht keiner zu dem Gehalt, Falette ist ne Wundertüte.

    Hübers behalten und noch jemanden dazu wäre toll, aber unrealistisch.,

    Nachwuchs: kenne keinen von den Amas, Kocak wohl auch nicht.


    AV:

    Um mal ein bisschen was positives zu sagen: wer immer Hult und Muroya hergeholt hat, man weiß es ja nicht, aber: die sehe ich in jedem Fall lieber als Jung, Korb, Ostrzoleks und Albornoz in den vergangenen Jahren.

    Dass es nicht für einen einzigen wirklichen Backup gereicht hat, ist verheerend. Weder Falette noch Ochs oder Schindler können da spielen.


    ZM: Bijol hat Potential, ist aber noch zu unbeständig/unerfahren. Wird aber zu dem vereinbarten Kurs niemal gekauft. Haraguchi wird gehen. Kaiser und Franz werden uns erhalten bleiben.

    Nachwuchs: Tarnat und Lamti kann ich null einschätzen.


    FL: sehe Muslija eher hier, aber den habe ich aufgegeben. 10% Glanz, 90% Schrott. Evina kann man nicht beurteilen, sehe den aber vom Potential wie Sulejmani. Maina wird der neue Sarenren-Bazee. Schindler wird gehen und Ochs - tja, kann der überhaupt eine Position gut?

    Nachwuchs: Stehle hat mich in den Einsätzen bisher leider auch nicht im Ansatz überzeugt. Die anderen namen im Kader sagen wir nix.


    ST: Ducksch wird für 1,5 Mio gehen, Twumasi & Weydandt bleiben und werden starkgeredet. Hoffmann oder Dursun kommen beide nicht.

    Nachwuchs: Doumbouya wird ne Chance bekommen, weil es keinen mehr gibt.


    Wir sparen also jede Menge Gehalt (bei Elez egal, Haraguchi würde ich lieber behalten), verlieren mit Hübers nen coolen Typen und erlösen für Duksch noch ein bisschen was. SUPER :kopf:


    Da der Nachwuchs ja auch nichts hergibt, wer soll unser Herzblatt sein:

    - Das ehemalige hoffnungsvolle Talent, das nach einem tollen Start nach dem Wechsel zu einem Bundesligisten krachend gescheitert ist und nun Spielpraxis und Selbstvertrauen braucht.

    - Der abgehalfterte Durchschnitts-Bundesligaprofi, der nochmal nen 3-Jahresvertrag vor der Rente braucht.
    - Irgendein Spieler mit deutschen Wurzeln aus türkischen Clubs der 1. oder 2. Liga

    - Ein unbekannter Kicker aus irgendeinem Land, der bei irgendeinem Club keinen Vertrag mehr bekommen hat oder dringend nach Europa will

    - Oder einfach - KEINER?

  • Prognose: Wir werden alle zufrieden und glücklich mit Entscheidungen sein.

    Abgänge werden freundlich verabschiedet, Neuzugänge ohne großes Brimborium zügig präsentiert. Trainer und Sportdirektor sind auf einer Linie, der Kader startet vollständig in die Vorbereitung und arbeitet gemeinsam auf ein realistisches Saisonziel hin.


    Und dann wachen wir auf.

  • Wann wird bei 96 mal jemand die Transferleistung erbringen für eine grundsätzliche Wende?

    Vorgriff auf die 3. Liga holen? :grübel:


    Elez, Bijol, Haraguchi, Hübers und Ducksch sehe ich momentan nächste Saison nicht mehr hier. Maina auch nicht, falls fit.


    Im Tor bleiben wir gut aufgestellt, Hult, Muroya und Franke scheinen mir von den Feldspielern noch diejenigen mit dem meisten Potential zu sein.

    Ansonsten das, was der Pokalheld sagt: Kader überaltert, Backups teils nicht vorhanden, wer das Spiel lenken und Bälle an die Spitze spielen soll, erschließt sich nicht. Sturm ohne Ducksch nicht Zweitligatauglich.

    Und Henne als "Märchenstürmer" erinnert derzeit höchstens an das Märchen vom Fischer un syner Fru: "Ga man hen. Se sitt all weder in'n Pissputt." - Kann in der 3. Liga vielleicht noch mal wertvoll werden, und die Ligen drunter kennt er ja gut.


    Es wird auf jeden Fall ein Umbruch werden. Wie es mittlerweile fast jede Saison traurige Tradition geworden ist.

    Ob Korkut noch Trainer ist, und Wunschspieler benennt, oder ob Zuber "DIE LISTE" zusammen stellen darf, wird zwar eine Rolle spielen, ist aber für die Gesamtentwicklung nur von marginaler Bedeutung, solange ein Kind hier alle Entscheidungen trifft.


    Bordmittel und Wühltisch also:

    Im günstigsten Fall leiht 96 wieder per Kaufoption - vielleicht hat sich die Spezialität des Hauses noch nicht bis zum Kaukasus herumgesprochen. Dann stünde aber direkt der nächste Umbruch an.


    Welcher Zweitligakonkurrent ist finanziell noch schlechter aufgestellt als 96 und gibt einen Stürmer ab?

    Die 3. Liga scheint mir da qualitativ doch zu weit weg, wenn man bedenkt, dass Mölders und Boyd da rocken, die in höheren Ligen nie so recht überzeugen konnten.

    Also gilt es, ohne Scouting eine halbfitte Wundertüte aus dem Ausland zu holen.


    Aber vermutlich bin ich einfach zu defätistisch, und nächste Saison stehen hier die regionalen Investoren auf der Matte. :ja:

  • Ich halte zwar viel für möglich, aber dass Korkut die Liste für unsere Neuzugänge in der kommenden Saison zusammenstellt, ist dabei eher eine der unwahrscheinlicheren Optionen.

  • Die Krise fängt ja schon bei den Torhütern an. 2 Keeper weit über 30 Jahre alt und mit hochdotiertem Vertrag, das werden wieder ordentliche Abfindungszahlungen. Und am Ende beschenkt man damit einen Aufstiegskonkurrenten wie dieses Jahr mit Prib. Eigentlich kann diese Transferphase nur besser werden. Eigentlich.

  • In einem normalen Konstrukt würde Weinkauf zumindest die Chance bekommen, in der Vorbereitung um die #1 zu kämpfen. Hier ist absolut ALLES möglich.


    Wenn ich morgen in ein Koma falle, im September aufwache, und der eigentlich vertragslose Rata ist Stammkeeper, würde ich nicht mal mit der Wimper zucken.

  • Ich halte zwar viel für möglich, aber dass Korkut die Liste für unsere Neuzugänge in der kommenden Saison zusammenstellt, ist dabei eher eine der unwahrscheinlicheren Optionen.


    Korkut würde ich ja mit ner Schubkarre aus Armenien abholen. Was wäre das für ein Upgrade.

  • Opa wirft schon wieder Bonbons in die Menge.


    edit: Ähm, wie war nochmal die aktuelle Information in Sachen Neuzugänge für diese Woche? Ja oder nein?


    Denn jetzt soll vielleicht doch noch was passieren (na sicher).

    Einmal editiert, zuletzt von bjk ()

  • Ich halte zwar viel für möglich, aber dass Korkut die Liste für unsere Neuzugänge in der kommenden Saison zusammenstellt, ist dabei eher eine der unwahrscheinlicheren Optionen.

    Ich habe mich unglücklich ausgedrückt: Es ging mir darum, ob Zuber oder N.N. den Kader zusammen stellen dürfen, und ob Korkut dann noch da ist, um seinen Einfluss dabei geltend zu machen.

    Dass er als Rangnick der 2. Liga Zubers Job gleich ganz übernehmen könnte, halte auch ich für unwahrscheinlich. Wobei sich Kind dann ein Gehalt sparen könnte.

  • Ich finde den Threadtitel ja ziemlich reißerisch. Erstens erwarte ich von den Verantwortlichen bei 96 nicht, dass sie zu (gedanklichen) Transferleistungen bereit oder gar im Stande sind. Zweitens beinhaltet der zweite Wortteil "Leistung" ein Wort, das sprachlich positiv besetzt ist, bei 96 in Sachen Transfers jedoch durchweg mit Negativleistung gleichzusetzen ist.


    Gleiches kann man jedoch auch über den vorherigen Threadtitel "Kaderplanung" sagen.


    Ich persönlich wäre ja für etwas mehr Realitätssinn und würde das Ganze "Ausblutung und Transferwahnsinn 2021/22" nennen.