Beiträge von Nils

    Morgen wieder eine Fahrraddemo mit zweifacher Runde über den City-Ring. Mehr Infos: https://fridaysforfuture-hanno…/23/fahrraddemo-am-31-07/ (FFF)

    Wetter passt ja. Macht durchaus auch Spaß, dann im gemächlichem Tempo über die Straßen zu radeln, die sonst dem motorisierten Verkehr vorbehalten sind. Da merkt man dann auch mal, wie komfortabel es auf dem Rad sein kann, wenn man beispielsweise nicht an jeder Kreuzung abgesenkte Bordsteine etc passieren muss, sondern einfach drüber hinweg gleiten kann.

    Heute habe ich nun die Rückerstattung von der Lufthansa für die Stornierung erhalten. Allerdings fehlen 100 Euro für das Zusatzgepäck. Ist das wohl normal, dass das ggf. verzögert kommt oder muss ich da nochmal nachhaken?

    Ich hatte vor einiger Zeit ja mal auf die App SimRa hingewiesen, die für die Verwaltung Daten zu den in Hannover gefahrenen Strecken und Gefahrenstellen liefern soll.


    Mit Bike Citizens soll gerade etwas ähnliches passieren, aber für die gesamte Region Hannover. Man will damit ermitteln, welches viel genutzte Strecken sind. Das allein reicht mir als Anreiz schon, aber zusätzlich hat man noch ein "Bonussystem" am Start. Man kann über verschiedene Aktivitäten mit dem Rad so genannte Finneros sammeln, die man dann gegen kleine Prämien einlösen kann (z. B. kosztenloser Cookie bei Subway, 20% Nachlass im AquaLaatzium, Flickzeug im Fahrradladen etc). Finde ich von der Idee her ganz witzig. Details hier: https://bikebenefithannover.by.bikecitizens.net/

    Mal sehen, was die Routenplanung der App taugt...


    PS: War jemand in der letzten Zeit mal bei Fahrrad Alex? Seit dem Eigentümerwechsel sind die Google-Bewertungen ziemlich in den Keller gegangen...

    Nach langer Recherche hatte ich vor einiger Zeit mal einen Sattel von SQlab ausprobiert, und zwar diesen hier. Dass nach einem Sattelwechsel (genauso wie nach einer langen Pause) erst einmal der hintern schmerzt, hatte ich erwartet. Aber ich wurde mit dem Sattel einfach nicht warm. Zum Glück kann man den Sattel 30 Tage lang testen und auch benutzt zurückschicken, wenn man direkt bei SQlab bestellt hat. Das habe ich auch getan.


    Ich habe den doch mal den Brooks B17 bestellt, den ich schon vor einiger Zeit ins Auge fasste, mich dann aber doch wieder von der Pflege und dem nötigen Regenschutz abschrecken ließ. Aber was soll ich sagen: Der Sattel bereitete mir von Anfang an keinerlei Schmerzen. Obwohl da fest davon auszugehen war, da er ja erst "eingeritten" werden muss. Nachdem ich ihn erst 200km fuhr, wagte ich am Wochenende sogar eine Tour nach Goslar (und am nächsten Tag zurück). Keine Probleme. Inzwischen erkenne ich am Sattel auch schon Abdrücke meines Sitzknochens. Der Komfort müsste also sogar noch steigen. Bislang würde ich sagen, dass es sich schwer gelohnt hat und auch ich spreche für den Brooks B17 eine klare Empfehlung aus (dazu ist er bei Rose mit rund 70 Euro durchaus günstig). Gefettet habe ich ihn übrigens mit Proofide von Brooks. Zwar recht teuer, aber da es ewig reicht, fällt das nicht weiter ins Gewicht.


    Anderes Thema: Fahrradnavigation per App. Nach Goslar sind wir mittels komoot gefahren. Haben einfach die Strecke genommen, die die App vorschlägt und die war bis kurz nach Hildesheim eher unschön, da fast durchgehend an der B6 entlang. Und der Rest der Strecke bestand teilweise aus nicht nachvollziehbarer Routenführung (zum Beispiel innerhalb eines Ortes ohne ersichtlichen Grund Umweg über Kopfsteinpflaster, statt auf der glatten und kaum befahrenen Hauptstraße zu bleiben). Ist das schon die beste Fahrradnavi-App und man muss damit leben bzw. an der Route im Vorfeld selbst Hand anlegen oder gibt es etwas besseres?

    Ich bin Fan von Silikonbackformen geworden. Beim wöchentlichen Kastenbrot-Backen war ich zunehmend vom Präparieren der Backform bzw. dem oftmals dennoch misslungenen Herauslösen des Brotes aus der Form genervt, Habe daher zu diesem Ding von Dr. Oetker gegriffen und das klappt ganz wunderbar. Ohne jegliches Fetten oder sonstwas. Allerdings ist sie nicht sehr formstabil. Mein Brot geht beim Backen etwas in die Breite statt nach oben, das stört mich aber nicht. Um das zu vermeiden, kann man die Silikonform auch in eine herkömmliche Form stellen (dann muss man vielleicht ein bis zwei Minuten Backzeit draufschlagen).


    Stiftung Warentest hatte solche Formen mal getestet bzgl. Schadstoff- bzw. Geschmacksabgabe ans Backgut. Dabei schnitt Dr. Oetker unauffällig ab, daher fiel meine Wahl darauf.

    Ich finde die von der Stoßrichtung auch sehr unterschiedlich. Böhmermann prägt den Podcast sehr politisch, was bei Baywatch fast völlig fehlt. Finde ich aber auch gut so, wenn man recht unterschiedliche Podcasts hat, die dennoch beide unterhaltsam sind.

    Fand die Serie am Flughafen mit Klaas auch ganz angenehm lustig. Freue mich auf die nächste Staffel.

    Finde ich auch. Ist auch ganz unkompliziert über die Mediathek von ProSieben (rote Taste) verfügbar.

    Zum Musik- bzw. Podcasthören auf dem Fahrrad habe ich eine gute Möglichkeit gefunden, wie ich Umgebungsgeräusche weiterhin gut wahrnehmen kann. Und zwar diese AfterShokz. Die Töne werden vor allem über den Wangenknochen übertragen, die Gehörgänge bleiben frei. Das funktioniert sehr gut. Die Tonqualität ist für Podcasts absolut ausreichend und für mich persönlich auch für Musik völlig in Ordnung. Wobei man da natürlich gegenüber "Over-Ears" deutliche Abstriche machen muss. Und bei starken Umgebungsgeräuschen (Wind im Ohr, eine sehr stark befahrene Straße) hört man vorübergehend nichts mehr vom Kopfhörer, da die Umgebungsgeräusche überwiegen. Ich komme sehr gut damit klar.

    Ich habe festgestellt, dass Baywatch Berlin (mit Klaas Heufer-Umlauf) sehr meinem persönlichen Humorgeschmack entspricht. Da Fest & Flauschig gerade in der Sommerpause ist, kommt mir diese Alternative (bzw. Ergänzung) wie gerufen.

    Wo wir gerade bei einem ähnlichen Thema sind: Gibt es in Hannover eine Begrenzung von Zaunhöhen zur Straßenseite hin? Es gibt ja Ecken (bzw. genauer gesagt Kurven), da schränken solche Zäune im Straßenverkehr die Sicht nach meinem Empfinden unverhältnismäßig ein und stellen so eine unnötige Gefährdung dar. Ich meine z. B. sowas hier: https://goo.gl/maps/CWBX8n7oa1XV4CfY6

    Wer kommt denn auch da aus der durchfahrt verboten Strasse außer die paar Anlieger? :lookaround:

    Radfahrer*innen, die über den Messeschnellweg kamen, zum Beispiel (so viele Möglichkeiten, über den Messeschnellwege zu kommen gibt es mit dem Rad ja leider nicht). ;) Und eine Kleingarten-Kolonie ist da auch noch. Wie schon angemerkt steht da zusätzlich gerne noch ein Auto und inzwischen ist der Zaun auch noch mit Efeu "vergrößert".


    Das ist wie gesagt auch nur exemplarisch zu sehen. Ich habe mich das einfach nur generell gefragt, da mich hier eine Regelung nicht gewundert hätte (gibt ja viele Regelungen, u. A. welche, die ich persönlich als weit weniger nötig empfinden würde). Das ist sicher nicht die einzige Stelle dieser Art.


    Und klar ist bei rechts vor links Vorsicht geboten. Da aber noch viel mehr als üblich und in meinen Augen eigentlich unnötig. Ich muss in diesem Beispiel immer fast komplett abbremsen, da von rechts auch gerne Mal ein Bus kommt, der noch etwas weiter ausschert. Und ich kann den Verkehr von rechts erst erkennen, wenn ich schon in die Kreuzung eingefahren bin.