Beiträge von LYR.JR

    Richtig. Erwähnenswert wäre noch, dass es einen Förderkreis gibt, in dem man sich beweisen muss, um in die Jugendgruppe aufgenommen zu werden. Jugendgruppe der Fanszene ist nicht ganz richtig, denn die GU hat seit diesem Jahr die "Unterrang Jugend" als Anlaufstelle. Vorher hatten die auch nichts mit den Lausbuben zu tun.

    Oh ja, das wäre gut für die Szene. Gibt ja auch noch andere Gruppen, die weggebrochen sind und sich da teilweise anschließen könnten (Dudes, Mitte...)

    Das stimmt. Also aufgelöst nicht, soweit ich weiß. Aber eine Rückkehr ist (leider) extrem Unwahrscheinlich, so wie ich das beurteilen kann. Vielleicht wäre es ja eine Option, in den Unterrang zu wechseln, also weg von den Personen, mit denen am meisten Streit war.

    Soweit ich weiß gibt es RBH noch, nur eben nicht aktiv im Stadion leider. Aber Tags etc müssen nicht zwangsläufig von der Gruppe kommen, bei so bekannten, großen und beliebten Gruppen gibt es auch immer einige "Nachmacher", die Tags setzen, ohne Mitglied zu sein.

    1.) Soweit ich weiß nicht öffentlich nachlesbar.

    2.) Castaways ganz klar. Neben CA und Banda Caotica gibt es noch die Clique du Nord (CdN). BB sagt mir tatsächlich nichts. Wüsste was von Kontakten nach Wien, Stockholm, (früher) Hertha, HSV halt und Bielefeld (VG, inzwischen aufgelöst). In Hamburg sonst nur Hamburg Süd und HH-Ost, erstere mit gutem 96-Kontakt.

    Macht euch nichts vor, Hannovereint ist der Dachverband der Ultraszene, "Ultras Hannover 2.0" sozusagen. Mit der Roten Kurve hat das ganze gar nichts zu tun und ist nicht im Ansatz zu vergleichen. Bei Hannovereint entscheiden ausschließlich Ultras über den Werdegang. Das wird sich auch nicht ändern. Welche Legitimation sie haben? Gar keine, vom Faustrecht abgesehen.

    Jede Gruppe, die entsprechende Anzahl im Block hat und bekannt "sportlich" ist und geschlossen Auftritt ist ziemlich sicher vor jeglichen gegenteiligen Meinungen. Das ist nunmal so, keiner hier würde sich freiwillig vermöbeln lassen. Hier wie in anderen Stadien. Was man da tut? Tja...wegbleiben? Aus dem Block gehen? Gute Frage

    Ich war bis vor kurzem in einer Gruppe aktiv und habe mich für den kompletten Rückzug aus der Szene und einen Standortwechsel bei Heimspielen entschieden. Auswärts gar nicht mehr zur Sicherheit. Müsst ihr mir nicht glauben, ist aber so. Ihr könnt mir aber gerne glauben, dass erschreckend vieles auf Rechtsaußen stimmt und einiges noch nicht einmal zu denen durchgesickert ist, aber da wird sicherlich noch mehr folgen. Und so leid es mir tut Holger, aber es wissen viel mehr von den Aktionen als nur die betroffenen Gruppen und diese Denkweisen sind in fast jeder Gruppe anzutreffen. Bei West Hannover aber eben sehr stark. Mit der BN und RBH war eben einiges besser... die Entwicklung wird weiter gehen in Richtung rechts, weil sie die Strukturen festigen können und das Gedankengut verfestigt.

    Die Karten waren nicht subventioniert, ich musste sogar 25€ für einen Steher zahlen. Und es war auch nicht das erste Mal, dass die ganze Ultraszene in 14A war. M.M.n. war es aber auch nicht richtig. In Wolfsburg hat man gesehen wie gut die Stimmung sein kann, wenn die Gruppe Unterrang alleine unten ist und der Rest halt oben.