Beiträge von WILL(y)

    Ich würde da eher an die Amis denken, wenn die im Mai durch sind. Bei den hochgezogenen Herstellungskapazitäten werden die schnell liefern können.

    Allein mir fehlt der glaube, dass es Linkspartei, FDP, Grüne geschweige denn AfD besser gemacht hätten. Also wird sich leider wieder mal nichts ändern.


    Ich will, dass jetzt getestet und geimpft wird, was das Zeug hält. Einfach machen jetzt. Ist nicht mehr auszuhalten!

    Ich denke, wir wissen alle, wo wir jetzt stünden, hätte die AfD auch nur einen nennenswerten Einfluss. Davor sind wir Gottseidank verschont geblieben.


    Aber trotzdem scheint es leicht zu sein Meinung in deren Richtung zu machen, obwohl ein Großteil der Gesellschaft immer noch (73%?) pro Maßnahmen steht. Zu leicht.

    Ja, ok, dann sind halt "typisch 96" nur die Trikots der letzten 30 Jahre, oder kurz alle, die in Internetgallerien wie beim Sportbuzzer zu finden sind. Ich find es gut, dass es rund um den Verein tatsächlich noch Menschen gibt, die das anders sehen. Deshalb freue ich mich auch über das grundsätzliche Design des Jubiläumstrikots. Es wäre schwer verständlich gewesen, wenn es einer dieser feuerroten Lappen geworden wäre, die zwar zahlreich, aber absolut nichtssagend daherkamen und -kommen.

    Mich überrascht ja, dass die Ärzte keine Corona-Impflizenz nachweisen müssen, die mittels 14-tägiger Schulung erworben werden kann.


    Schnelltests dann erst ab April, weil sie überraschenderweise doch nicht verfügbar sind. Weil der Bund sie anscheinend noch nicht geordert hat.


    Ein Kommentar, den ich teile:

    https://www.spiegel.de/netzwel…94-48c5-81eb-607efce16cf5

    Daraus:

    Zitat

    Mir ist inzwischen egal, ob eigentlich der kleinkleine Föderalismus, die bockige Ministerpräsidentenkonferenz, die bizarre Bürokratie, die kaputtgesparte Infrastruktur, die ständige Angst vor dem Geschrei Rechter und Rechtsextremer, die völlige Fehleinschätzung des Pandemieverlaufs, das parteipolitische Getöse zum allerfalschesten Zeitpunkt, der kreischende Schuldenbremsengeiz der GroKo oder das jahrzehntelange deutsche Digitalisierungsdebakel hinter diesem pandemischen Staatsversagen steckt. Es ist wahrscheinlich eine Mischung aus allem, ergänzt durch ein paar Überraschungsunfähigkeiten.

    Wozu? Krankenkassen läuft letztendlich auf den Hausarzt zurück.

    Wenn die Hausärzte impfen sollen (ab Ende März, wie wohl heute entschieden), weil sie wissen wer chronisch krank ist, spart man sich das Attest - aber dann impft der Hausarzt auch den, dem er ein Attest ausstellen würde.

    Hmm, ich muss ja zugegeben, dass ich mich damit schwer tue, Verständnis aufzubringen, wenn Trikots im traditionellen Stil des Vereins, leichtfertig anderen Vereinen zugeordnet werden.


    Seien es die weinroten Trikots bei denen manchem nichts Blöderes einfällt als "hä? Sind wir jetzt der FcN" zu trompeten, oder jetzt die Gestreiften, wo von Frankfurt gequakt wird.

    Vielleicht kann es mir hier jemand erklären:

    Zitat
    Der VdK monierte, dass der Bund das Verfahren den Ländern und Landräten überlasse. Diese seien offensichtlich heillos überfordert, Menschen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen ausfindig zu machen."
    (von hier: https://www.rnd.de/politik/cor…witter#Echobox=1614784787)

    Wo ist bitte das Problem? Die Berechtigten muss niemand ausfindig machen, die haben Atteste.

    Alte ü80 können sich anmelden, aber da wird das Alter erst im Impzentrum anhand der Ausweise gecheckt.


    Es passiert anscheinden immer häufiger, dass sich Jüngere auf diesem Weg Termine erschleichen, und dann bei der Kontrolle auffliegen und aus den Impfzentren geworfen werden.


    Wenn ich ein System habe, wonach die Angabe der Berechtigung vor der Impfung im Impfzentrum geprüft wird - wieso soll es nicht möglich sein, das selbe Verfahren auf beide Gruppen anzuwenden? Warum muss ich die ausfindig machen? Warum kann ich nicht Termine an sie vergeben, und bei Nachweis der Berechtigung Nadel in den Arm (ansonsten Tritt in den Arsch).

    Ich verstehe es nicht.

    Weil die alleine an Nachverfolgungs-App oder Schnelltestoptionen 4 Wochen herumdiskutieren.

    Deine Punkte unterschreibe ich zu 100%


    Edit: Wobei das mit den Hausärzten schneller möglich sein muss.

    Allerding regt mich die Argumentation für die Impfung bei den Hausärzten ein wenig auf, die wüssten schließlich, wer krank und berechtigt sei.


    Die Leute haben ein Attest. Termin machen, Attest vorlegen, Nadel in den Arm, Punkt aus.

    Funktioniert bei den ü80ern doch genauso. Perso als Altersbestätigung und ab.

    Das Geschäftliche brauchst du mir leider nicht erklären. Die Probleme durchlebe und kenne ich.

    Aber viele der Dinge die du Ansprichst - grad im Bereich der Bildungseinrichtungen liegen halt in den Händen derjenigen (bzw. sind von den Personen lustig versemmelt worden), die sich wohl morgen wieder gegenüber der Bundesregierung profilieren werden. Da ist eine so große Verlogenheit auf Länderebene vorhanden - und trotzdem, Lockerungen weil es in manchen, einigen, vielen Bereichen richtig mies läuft... Das ist kein akzeptabler Grund. Es gibt nur einen, und das ist das Gesundheitsrisiko. Ist das niedrig - aufmachen. Ist das hoch - schließen.

    Ich finde es nur immer viel zu billig, nur davon zu sprechen, "differenzierte Lockerungen" zu erwarten, ohne klar darlegen was, wie geöffnet werden soll. Das viele der Provinzfürsten wieder ihr eigenes Ding machen werden, davon gehe ich auch aus.


    Ich werde mir nur bei der Einschätzung immer sicherer, wohin das am Ende führen wird. Einfach, weil es bisher dadurch immer erst so richtig in die Grütze ging.


    Wenn jemand aus dem dritten Stock auf ein Nagelbrett springen möchte, nur weil er endlich wieder dieses Gefühl von Freiheit spüren möchte, dann wird auch jeder versuchen ihn davon abzuhalten. Wer kann den Wunsch nach einem Bierchen im Biergarten nicht nachvollziehen. Wenn das möglich ist sofort. Aber alleine der Wunsch danach hilft nix.

    Nicht hinzunehmen weil Staatsversagen. Aua. Ich finde des auch nicht hinzunehmen, dass mich die Typen mit diesen komischen Helmen mit Wasser besprühen, nur weil angeblich mein Mantel brennt.

    Ich hab den Eindruck, dass steigende Ungeduld, über Vernunft gesetzt wird. Warum jetzt bei steigenden Zahlen und die freundliche Aussicht auf die Mutationen von Lockerungen fabuliert wird, darf dann auch gerne mal erklärt werden.


    Aber "ich will nicht mehr", "alle können nicht mehr", und "das muss endlich aufhören" sind kein Grund.

    Zitat

    Der frühere Verteidiger Cherundolo, der für Hannover 96 300-mal in der Bundesliga und für die amerikanische Nationalmannschaft 87-mal aktiv war, arbeitete zuletzt beim DFB als Co-Trainer der U 15.

    Wow, ich wusste ja, dass er lange hier war, aber die Zahl ist schon der Hammer.

    Ja, aber wenn es (trotz personeller Unterstützung durch die Bundeswehr) in der Praxis halt nicht funktioniert, dann sind das auch nicht mehr als gute Vorsätze.