Beiträge von locke

    FF ist das klassische Beispiel eines Mitarbeiters, der zwar nach außen einen tollen Posten bekleidet, im Innenverhältnis aber nicht über die Rolle des (zugegeben willfährigen) Erfüllungsgehilfen hinaus gekommen ist. Wer ernsthaft glaubt, irgendjemand anderes als der ehemals größte Präsident aller Zeiten sei für die Stammestrasse verantwortlich, der glaubt vermutlich auch, dass 96 binnen 2 Jahren die CL erreicht und selbige im dritten Jahr gewinnt.

    Vielleicht könnten die Freaks aus dem Mathe-Faden mal so freundlich sein und eine Wahrscheinlichkeit errechnen, ob da was dran ist oder nicht.

    In dem Artikel stehen Konjunktive.


    Gerade bei dir verstehe ich echt nicht, warum du jeden Artikel aufsaugst und immer mehr und mehr dagegen pöbelst.

    Wenn dich das Thema so belastet, würde ich eher mal ein wenig Abstand nehmen...

    Gnihihihi

    Wir haben drei Tage im Harz verbracht; Tag 1 von Ilsenburg über den Brocken zum Torfhaus, Tag 2 vom Torfhaus über Eckertalsperre und Scharfenstein zurück nach Ilsenburg, dann noch den halben Sonntag in Hahnenklee zum Sommerrodeln und sonstigen Aktivitäten.


    Der Zustand des Waldes rund um den Brocken hat sich dramatisch verschlechtert und ist echt beängstigend. Gefühlt sind 2/3 komplett kaputt. :weinen:Da kommt beim durchwandern eine echte Endzeitstimmung auf.

    Meins wär's nicht, aber schön, dass es Menschen gibt, die auch diesen Teil der Automobilkultur erhalten.


    Ist das mit dem Keilfahrwerk Serie?

    Nein. Der Wagen hat sog. High-Jacker, das sind spezielle Stoßdämpfer, die mit Luft aufgepumpt werden können. Ursprünglich wurden die mal erfunden, um etwaige Lasten auszugleichen (angeblich in Zeiten der Prohibition).


    Vorne habe ich die etwas heruntergedreht, hinten sind ca. 8 bar drauf. Übrigens ganz easy mit meiner Standluftpumpe zu machen. :kichern:


    Das Auto wurde (noch in den USA) auf der Viertelmeile gefahren, daher der etwas aggressive Look mit den schmalen Reifen vorn, und den dicken Schlappen hinten.

    Falls Du die Königs-Scheibe meinst; auf der anderen Seite hängt noch die Jugendscheibe meiner Tochter. Mal gucken, was der linksgrünversifften Lindener Elite alles dazu einfällt. :lookaround:

    q.e.d.

    Jederzeit.

    Wenn dein AG ein Herz hätte, wärst du der typische E-Auto-Fahrer...


    locke Die Karre mag ja vieles sein... hässlich ist sie ganz bestimmt; aber 1x im Jahr bei den Ossis in Pullman-City stehst du damit sicherlich in der ersten Reihe...


    :ichmussweg: sonst muß ich auch noch zum Nienstädter Pass

    Hässlich liegt zum Glück im Auge des Betrachters. Auf jeden Fall ansehnlicher als dieses ganze neumodische Mainstream-Blech, was so auf den Straßen unterwegs ist.


    Nach Pullman-City fahre ich nicht, aber zum Street-Mag-Treffen auf den Schützenplatz. Da werden unzählige Autos besser aussehen (vom Zustand her...) als meiner, ist mir aber egal.


    [IMG]https://www.bilder-upload.eu/thumb/db0775-1594750617.jpg[/IMG] :herz:

    Letztlich ist der Umweltaspekt ja vom Einsatz abhängig. Locke wird die Karre ja wahrscheinlich nicht als Alltagsfahrzeug nehmen, sondern für eine entspannte Tour am Wochenende.

    Ob er dann bei Alltagsnutzung des Fahrrads oder des Erdgasautos (hat er doch?) in Summe so viel schlechter dasteht als die ganzen täglich-Diesel/Benziner-Nutzer? :ahnungslos:

    Korrekt. Der Wagen wird nur bei bestem Wetter rausgeholt, um Abends mit Mademoiselle zur Eisdiele zu fahren.


    Und der andere fährt mit 17 Litern LPG, die Umweltbelastung ist um Längen geringer als bei einem Benziner oder Diesel.

    Ganz einfach, weil "man" es kann...…:P




    Spaß beiseite. Es muss ja nicht immer zwangsläufig irgendeine Message transportiert werden wollen, auch wenn das scheinbar heutzutage so zu sein hat. Ich fahre ja noch andere US-Autos neueren Baujahres, wollte aber schon lange einen richtig alten Ami-Schlitten mit Patina haben. Nun hat es eben gerade gepasst - das richtige Auto, Knete war auch über, und ich habe einen der äußerst begehrten Stellplätze in einer zur Oldtimerhalle umgebauten Scheune im Ort bekommen.


    Der Umweltaspekt war mir ehrlich gesagt schnuppe, der elektrische Q5 meines Nachbarn hat garantiert keine bessere Ökobilanz als der Oldtimer. Der brachiale Sound aus dem V8 war mir tatsächlich wichtiger.


    Und ich finde, dass man in der US-Car bzw. Oldtimer-Szene sehr interessante Charaktere trifft.


    Für die Umwelt tue ich mMn und im Rahmen der Möglichkeiten genug, unter anderem habe ich in eine sauteure aber hocheffiziente neue Heizanlage mit 700 Liter Pufferspeicher und 11 m2 Solarkollektorfläche investiert und somit den häuslichen Gasverbrauch mehr als halbiert. Eine PV-Anlage kommt irgendwann auch noch aufs Dach.