Beiträge von Mr. Mo

    PS: Auch wenn ich ebenfalls kurz bzgl. des Entenessens überlegt habe - letztendlich ist die Gruppe so gross und die Rücksichtnahmen im persönlichen Umgang ebenfalls, dass ich daran gerne teilnehmen werde... Du kannst mir ja einen Platz neben Dir freihalten, PM1896 ... :)

    Das mag alles richtig sein, aber ich muss nicht auf Friede Freude Eierkuchen und mit allen auf Einerlei machen, wenn mir Dinge halt auf die Nerven gehen.

    Daher schliesse ich mich Dir an, und ziehe mich entsprechend etwas zurück, denn selbst die Ignore-Liste hilft nicht wirklich.

    Ente entscheide ich spontan, wenn ich halt fehle dann ist's egal, da bezahlt.

    Du kommst da gefälligst hin. Genau wie Stscherer. Ich glaub, mein Hamster bohnert.


    Nachdem man sich vom Mettbrötchen seine Schelle (oder Schellen, je nach Umfang des Eintrags im Oktavheftchen) abgeholt hat, ist das eigentlich immer ganz lustig -- und vor allem merkt man relativ schnell, dass die meisten User trotz aller Konflikte hier in der Realität ziemlich entspannte Menschen sind. Aus meiner Sicht hat das nix mit "Friede-Freude-Eierkuchen" zu tun, sondern einfach damit, dass man "in echt" etwaige Probleme fast immer schnell aus der Welt bekommt.


    Selbst wenn nicht: Mit über 100 Usern, die hier den erweiterten Kern bilden, oder auch nur mit den 66 anderen angemeldeten Menschen beim Entenessen kommt man eh nicht gleichermaßen klar. Daher erwarte ich zum Beispiel nie, dass ich mit allen auf Einerlei mache. Aber der Saal und die Gruppe sind groß genug, um denen aus dem Weg zu gehen, mit denen ich nicht so klar komme. Und klein genug, die Leute zu finden, mit denen ich schnacken und trinken will.


    Also bitte. Ich fänd's kacke, wenn ich kein Bier mit Dir trinken könnte. Und auch, wenn Du hier auf Dauer nicht mehr postest. (Temporäre Auszeiten habe ich mir auch schon genommen, das würde ich nie jemandem ausreden.)

    Auch. Aber andererseits werden die in gefühlt 96% aller Auto-Werbespots als der heiße Scheiß angepriesen und der Statussymbil-Kult nach Kräften gefördert.


    Ich glaube, da ist vor allem ganz gezielt ein Bedarf geweckt worden, der eigentlich sinnfrei ist.

    Ich habe gerade einen Reigen PMs mit Bestätigungen rausgeschickt. Bitte checken und ggf. PN, wenn Ihr Euch vergessen fühlt.


    Vielleicht noch zur Information: Ich habe eben gemerkt, dass es ein deutlicher zeitlicher Unterschied ist, ob ich einfach mit Copy&Paste meine Liste hier reinstelle oder PNs verfasse. Einen Teil kann man als Sammelmail mit unsichtbaren Adressaten rausschicken, aber teilweise, z.B. bei Mehrfachzahlungen, geht das so nicht. Auf der Liste müsste ich das demjenigen nicht erklären, weil die "Mitbezahlten" abgehakt wären, bei Einzel-PNs eben schon. Der Abgleich mit den Konten kostet bereits Zeit (das war mir vorher klar), so wird es halt noch mehr.


    Ich find's völlig legitim, so etwas einzufordern, die Frage bleibt aber, ob das den Aufwand rechtfertigt.


    Der Zeitunterschied wäre übrigens noch deutlicher, wenn das Forum nicht wieder mit Normaltempo arbeiten würde. Daher noch mal kudos an Nils!

    Es ging über die Reaktion der Frauen, die Du eingefordert hast. Ob man wild drauf los ansprechen sollte, ist etwas, worüber man streiten kann. Ich persönlich halte auch das für schwierig und sehr selten zielführend. Der/die Angesprochene wird zum Objekt und fasst das in vielen Fällen auch so auf. (Und das zu Recht.) Folgerichtig gibt es auch keine nette Absage.


    "Optimieren" im Sinne von zwischenmenschliche Kommunikation ist noch so eine Schimäre. Ja, man kann eigene Verhaltensweisen ändern, aber nur graduell und nicht auf Knopfdruck. Ansonsten spielt man eine Art Rolle, wie im Theater, und das merkt die (oder der) Gegenüber ziemlich schnell. Unnatürliches Verhalten ist aber einer der effektivsten Wege, auf Ablehnung zu stoßen.


    All das haben Dir andere hier schon lang und breit zu erklären versucht und Dir von Deinen Coaches abgeraten. Deswegen gehe ich jetzt auch nicht mehr weiter darauf ein.

    Ich mach's mal halbwegs kurz, weil ich überhaupt keine Zeit habe:


    1. Kann es Dir scheißegal sein, was eine Frau macht, die sich nicht von Unbekannten ansprechen lässt. Es gibt tausend Möglichkeiten, bis hin zu der, dass sie längst vergeben ist. Darüber ist sie Dir aber keine Rechenschaft schuldig. Übrigens kann sie es auch umgekehrt als unhöflich empfinden, von einem Unbekannten einfach so angesprochen zu werden. Schon mal darüber nachgedacht?


    2. Nochmal: Jede Fau ist anders, genau wie jeder Mann anders ist. Ergo gibt es beim Flirten kein "richtig" oder "falsch", ondern "bei der Person passend" oder "bei der Person nicht passend". Und die Reaktionen fallen ähnlich vielfältig aus. "Frauen" im Sinne von "alle Frauen" gibt es weder beim Ansprechen noch beim Flirten.


    Und wenn Deine Flirtcoaches, oder wie auch immer die sich nennen, Dir was anderes erzählen, sind sie entweder dumm oder lügen Dich an. Und wenn sie Dir von einem Weg erzählen, der garantiert funktioniert, sind sie ebenfalls dumm oder lügen Dich an. Ganz abgesehen davon wirkt (und da spreche ich wohl für fast alle Frauen und Männer) nichts befremdlicher als ein offensichtlich einstudierter Weg, mit jemandem auch nur ins Gespräch zu kommen. Von Flirt ganz zu schweigen.


    Und im Übrigen habe ich schlicht keine Lust mehr auf diese Debatte, weil bei Dir nichts von dem ankommt, was ich oder andere hier schreiben.

    Ach Musti ...


    ... hast Du meinen Nachklapp mit dem Lösungsvorschlag gelesen?


    Offenbar interpretiere ich die Liste anders als Du, nämlich als Bestätigungsservice für diejenigen, die schon bezahlt haben. Und nicht als Mahnungskeule für diejenigen, die es noch nicht getan haben, die sich voll innerhalb der Frist bewegen, deren Beweggründe dafür niemand kennt und auch niemand zu wissen braucht. Auch wer nicht bezahlt, muss sich hier für nichts rechtfertigen. Das war auch in den vergangenen Jahren so, wenn ich nicht komplett daneben liege.


    Im Übrigen finde ich es schon merkwürdig, dass Du ausgerechnet jetzt damit ankommst und nicht 2018, 2017, 2016, 2015, 2014 oder 2013 oder zumindest in dem Zeitraum zwischen der Entstehung der Liste und der Verkündung der Zahlungsmodalitäten, obwohl Du in den genannten sechs Jahren komplett oder fast komplett dabei warst. Und ja, mit Blick darauf ist es tatsächlich ein bisschen frustrierend, wenn man sich freiwillig die Arbeit macht und dann mittendrin angekackt wird (oder sich zumindest so fühlt.)

    Strunz hat das all die Jahre auch so gemacht, und nach meiner Erinnerung hat sich niemand darüber beschwert. Ich mache es jetzt genauso.


    Ehrlich gesagt ist es mir wumpe, ob jemand direkt am Anfang des Zeitraums bezahlt oder ganz am Ende. Das sagt ja nichts darüber aus, ob sie/er sich das vom Munde absparen muss.


    Aber wenn auch nur ein Teilnehmer dagegen sein sollte (und so ist es jetzt ja), gibt es die Bestätigung ab sofort für jeden individuell privat. Ist halt für den Schatzmeister ein gutes Stück aufwendiger. Da das bei mir in der Weihnachtszeit aus Zeitgründen (Arbeit) nicht geht, muss das dann nächstes Jahr jemand anderes machen.


    Edit: Oder jeder, der überwiesen hat, schickt mir eine PN mit "Überwiesen". Ich bestätige dann mit Daumen, wenn das Geld da ist.

    Bemerkenswert finde ich außerdem, dass -- speziell in den Medien -- keiner mal abwarten kann. Es muss wie immer sofort eine "Einordnung" geben. Und die orientiert sich an den üblichen Narrativen und heißt natürlich: GroKo in Gefahr und (voraussichtlich) neue Vorsitzenden zu blass.


    Ja was denn nun? Wenn sie zu blass sind, müsste die GroKo eigentlich weiterlaufen, weil sie keine echten Gegner sind. Wenn die GroKo tatsächlich in Gefahr ist, dann können die beiden eigentlich doch nicht so blass sein.


    Auf jeden Fall ist jetzt mal Potenzial für eine Neuausrichtung der Politik der SPD da. Und bei Schröder stimme ich Prickel voll und ganz zu. Wenn der mault, läuft was richtig.

    Paradebeispiel für die Kategorie, der man (bzw. frau) eigentlich direkt eins hinter die Löffel geben müsste. Ach was rede ich, eins hinter die Löffel ... Ein gezielter, schwungvoller Tritt in die kritische Zone sollte das Mittel der Wahl sein. Und abschließend ab ins Kittchen, den Rest erledigt dann hoffentlich eine gute Richterin.