Beiträge von utze

    Edit: Meinem Vater gehts langsam besser. Ist Zuhause und es geht Stück für Stück besser. Hat wieder etwas Appetit und kann sich etwas bewegen. Danke euch nochmal für die Zusprüche!

    Jetzt habe ich hier tatsächlich 20 Minuten gesucht um das zu finden, nachdem ich gelesen haben, dass Dein Dad 50% Lungenfunktion hatte. Es freut mich, dass es ihm besser geht. Wie ist es heute? Ich bin bald 2 Jahre nicht im Büro gewesen. Die Chefetage hatte am Anfang Angst, dass wir nur gammeln, wenn wir im Homeoffice sind. Jetzt wurde bemerkt, dass die Mitarbeiter alle produktiver sind und es wurde gefragt, wer in Zukunft wie oft ins Büro möchte. Ich werde nach der Pandemie nur 2x in der Woche, wenn überhaupt, ins Büro fahren. Ab und an möchte ich schon meine Kollegen treffen.

    Auf jeden Fall kennst sich jetzt fast jeder mit Zoom, Teams und Konsorten aus.


    Mir geht diese ganze Scheisse schon etwas auf den Sack. Ja, zu Hause arbeiten ist cool und man muss kaum raus. Ich habe schon einen riesen Respekt vor der SCHEISSE!


    Stark bleiben und weitermachen!

    Peace :blume:

    Veräußerungsgewinne von Coins bleiben steuerfrei, wenn zwischen Anschaffung Veräußerung ein Jahr vergangen ist oder der Gesamtgewinn im Steuerjahr unter 600 EUR beträgt. Verluste könne dann aber auch nicht verrechnet werden.


    Edit: Wird aber reguliert. Der Staat merkt, dass man da richtig Steuern generieren könnte.

    Die ist weiterhin vorhanden. Bekommt nur ab und an einen kleinen Dämpfer ;) Konzentriere mich gerade eher auf den NFT-Markt, da mein Crypto Portfolio mengenmäßig langsam unübersichtlich wird. Sollte es noch ein paar neue, spannende Coins geben, dann schlage ich natürlich zu. Ich habe in den letzten Monaten so oft gesagt, jetzt reicht es erstmal... hm... hat nicht so geklappt ;)

    Noch 55k bei BTC in 11 Tagen.


    Utze, ist das machbar? :lookaround:

    Keine Ahnung. Ist halt ein sehr volatiler Markt. Schau dir an wo BTC am Anfang des Jahres, Mitte des Jahres und jetzt steht. Ich denke, dass es erst im Q1 2022 weiter nach oben geht. Schau dir den kompletten Aktienmarkt an. Ist doch zur Zeit alles sehr unsicher. Aber da ich sowieso mein Portfolio seit 2017 stetig ausbaue, ist mir das egal, ob es jetzt steigt oder nicht. Auf lange Sicht gesehen sind in meinem Portfolio Coins, die Spass machen werden. Schau dir mal SOL an. Wer SOL am Anfang des Jahres gekauft hat, der hat damit richtig Spass gehabt. Ich verkaufe aber vor einem Jahr sowieso nichts, da die Steuern sonst zu hoch wären. Daytrading habe ich versucht. Da habe ich innerhalb von 3 Tage 600€ verdaddelt, weil mein Analysewissen ein Witz ist. Deshalb mache ich das auch nicht mehr. Wissen aufbauen, Coins kaufen und warten. Wir werden sehen.

    Weitermachen!

    Wer fährt einen Seat 2020/2021 mit grossem Entertainment System? Was haben die da für einen Chip verbaut? Nokia 3210? Ist ja furchtbar. Hängt sich auf. Ab und an regelt die Lautstärke nicht und man muss das Auto rebooten. Also an/aus. Was für ein Schrott.

    Utze, ich glaube das Problem was hier viele haben ist die Art und Weise wie du hier irgendwelche Preisziele, vollkommen aus dem Nichts und ohne Angaben von Quellen, raushaust. Und das ganze sogar noch innerhalb eines konkreten Zeitraums, wann das eintreten soll. Und damit habe ich tatsächlich ein Problem, weil ich in diesem Forum nicht weiß wer hier alles mitliest und wie verfänglich gewisse Leute für solche Prognosen sind, man könne mit einem Invest innerhalb kürzester Zeit >100% Gewinn machen.


    Ich habe nichts dagegen wenn wir uns auf einer sachlichen Ebene über die Dinge austauschen und gerne auch zusammen etwas träumen. Aber einfach nur bruchstückhaft irgendwelche Preisprognosen wiedergeben und das ganze dann mit irgendwelchen Begriffen, die du scheinbar irgendwo aufgeschnappt hast, "begründet" hat damit nichts zu tun. Und dieses "Abrauschen", das du es hier läppisch mit "so what" abtust, führt halt bei manchen Leuten zu Verlusten von mehreren Monats- oder gar Jahreseinkommen. Und manche kommen gerade wahrscheinlich wirklich in arge Probleme.

    verstehe ich und können wir gerne so machen. Träumen wir weiter. :) Leute, die Geld in solche Märkte investieren sollten aber schon wissen, dass das Geld über sein muss. Wer das letzte Hemd Investiert ist mutig oder dumm.

    Und die davor waren es?

    Nochmal, damit du es tatsächlich verstehst. Ich selber "versuche" Chartanalyse, Marktanalyse zu verstehen. Das geht nicht von heute auf morgen. Einem, dem ich sehr gerne zusehe ist beispielsweise er hier. Kannst du dir mal ansehen. Und Prognosen 100% ernst zu nehmen wäre schon etwas dämlich, oder?

    Und die davor waren es?

    Boah, du weisst aber schon, dass es nicht meine Prognosen waren, oder? Das waren Prognosen von Leuten, die etwas mehr Plan haben. Warte einfach ab. Solche Investitionen sind bei mir auf Jahre ausgelegt. Am Ende des Bullenmarkt, wann auch immer der ist, einen Teil Geld raus und im nächsten Zyklus wieder rein.

    Jigga so sieht es aus. Corona hat auch noch einen Anteil dran. ATH werden kommen, vielleicht etwas später halt. ETF rauschen bei mir auch ab. Meine Fonds auch. So what. Loooooong

    Nein, alles gut. Das waren ja nicht meine Prognosen. Wenn du 30% dip nicht verkraften kannst, dann hast du den 200% Anstieg nicht verdient. Der Boden sollte erreicht sein. Die Zahlen werden ähnlich werden...leider wohl nicht bis 31.12.

    Ich stehe an der Seitenlinie und habe mir noch schnell 5 SOL gekauft. Buy the dip when blood in the streets