Beiträge von Xyrok

    Jeder Einsatz fördert aber Resistenzen.

    Na eben nicht. Desinfektionsmittel zerstört ja gerade die Keime auf der behandelten Oberfläche. Da bleibt nix über.

    Desinfektionsmittel reduzieren die Keimzahl.


    Um eine Oberfläche oder Medium gänzlich von Keimen, Sporen ...eigentlich von jeglichen Mikroorganismen zu befreien ist eine Sterilisation von Nöten.

    Die Tante Mai hat passend zum Thema Wissenschaftler / Medien ein Video gepostet (mit Bezug zu Corona):

    Die Welt ist klein....


    Die Dame Antoinette Emily ist eine aus Neuseeland stammende Youtuberin, die über ihr Leben hier in Deutschland berichtet.


    Ihre grosse Schwester Simone arbeitet als Krankenschwester in NYC und hat jetzt in der NY Times einen Artikel geschrieben, wie es gerade so ist in NYC Krankenschwester zu sein, auf Grund dessen sie jetzt auch Interviews im Ami TV gegeben hat...siehe Link.


    YouTube Meldung

    Neben den offensichtlich nötigen Maßnamen zur Abflachung der Kurve der Infizierten, sind die von Florian erwähnten zu erwartenden und kommenden psychischen Probleme, die dringensten, neben wirtschaftlichen etc.


    Für meine Person und auch meine Angehörigen ist das kein Problem, da wir Platz haben (Wohnung, Haus, Grundstück, auf dem Land - nicht Stadt) und uns gut selbst Versorgen können.

    Aber was ist mit den Leuten, die wie in einer Legebatterie hausen, Familien mit Kindern in 2-Zimmer Wohnungen, Singles, die nicht gut mit sich selbst klar kommen, Alten, die kein Zugriff auf elektronische Medien haben und so fast vollkommen isoliert sind...


    D.h. ja nicht, dass man die sozialen Beschränkungen aufheben soll, aber man muss sich der kommenden Probleme bewusst sein und mit der selben Anstrengung diesen entgegenwirken, wie jetzt dem Virus.


    Allerdings ist das eben nicht so "einfach" wie ein Verbot zu erlassen. Der Staat fällt da fast gänzlich aus. Da wird sich zeigen, ob auch für diese Probleme die Solidarität der Menschen ausreicht. Denn diesen Problemen kann man nur mit Eigeninitiative entgegentreten.

    Gutes Beispiel ist ja auch hier im Vorum der Corona Hilfe Faden...


    also, wie das bei uns so üblich ist...Frage:"Und?"...Antwort:"Muss ja...."

    Da in der Pharma Handsschuhe, Masken und Hand- sowie Raum- und Gerätedesinfektion zum normalen Arbeitsalltag gehören und Vorschrift sind, wirken sich diese Diebstähle von Masken und Desinfektionsmitteln, wie kürzlich bei Roche und Corden auch dort erheblich aus.

    Man kann also nicht mehr lange Produzieren, nicht weil einem die Rohstoffe ausgehen, sondern weil die angesprochenen Arbeitsmaterialien fehlen, um GMP gerecht Medikamente herzustellen.


    Kann man nur mit dem Kopf schütteln.

    Da ich gerade mal wieder (frei nach Schmitd) Krach gemacht habe auf meinem E-piano, mal ein Stück was ich mir leider immer nur anhören aber wohl nie spielen werden kann:


    Und jetzt was für die einsamen Stunden im Corona-zu-Hause-Knast beim Herstellen der "Das Ende ist nah!"-Schilder:


    Bitte verlinkt diese Spinner nicht auch noch!

    Ich muss die Bitte ausschlagen, da ich weiterhin gewillt sein werde alles zu verlinken, was mir relevant erscheint.


    Dir bleibt natürlich ungenommen, diese Inhalte zu ignorieren bzw. zu kritisieren.

    4no1


    Ohne dem Herren das Wort zu reden, so meine ich, dass er wohl eher sich bzw. die AG meint. Nach dem Motto, die AG muss die Leute bezahlen dann können die auch trainieren und sind ja eh nicht gefährdet, weil sie jung und eben trainiert sind ;).


    Wie gesagt, der Herr setzt seine Prios eben etwas anders ;)

    Lumpi1896


    Kenne ich...Kollegin hofft immer noch auf die Teilnahme an einem Iron Maiden Konzert der Abschiedstournee. SIe hat Karten für zwei unterschiedliche Konzerte.

    Ich glaube, das wird sehr schmerzhaft für sie.

    Kleines Beispiel des alltäglichen Rassismus der dummen Leute:


    Familienmitglied wird beim Einkaufen darauf hin gewiesen, dass die ausgesuchten Äpfel doch aus Italien stammen und sie (die Warnerin) nur noch deutsche Äpfel kauft.

    Daraufhin entgenet das Familienmitglied, dass die Warnerin ja gar nicht wisse wer alles diese "deutschen" Äpfel in den Händen gehabt hätte, also krank oder gesund.

    Woraufhin die Warnerin still ihres Weges geht.

    P.S. ohne die "deutschen" Äpfel


    So bald die Leute Angst gemacht bekommen und das Denken einstellen kommt der latente Rassismus zum vorschein.


    Und dann sieht man im TV die Bilder der Italiener, die ihre Fenster öffnen, Musik machen, singen und die Helfer feiern.


    Kriesen bringen wirklich das Schlimmste und das Beste bei uns hervor...


    So, nun müssen die Einkäufe an die Nachbarn verteilt werden...viel Spass noch im Corona-Land ;)

    Wenn die "Empörung" bei der Liga und den Vorständen der einzelnen Mitglieder der Ligen wirklichen so gross wäre, könnten sie einfach die Stehplatzbereiche in Sitzplätze umwandeln und personalisierte Tickets einführen.


    Es scheint aber wohl eher darum zu gehen diesen Sturm im Wasserglas zu nutzen, um die einzelnen Fan Gruppierungen zu disziplinieren.


    In meinem Umfeld, privat wie beruflich, spielen die Ereignisse des letzten Wochenendes keine Rolle. Da muss sich die Fanzene viel krasseres einfallen lassen, um aufs "Tableau" zu kommmen.


    Im Moment hat das Ganze nur eine Überschrift: "Heuchelei"


    P.S. ist die Schickeria überhaupt ein offfizieller Fanclub? (meine da was Gegenteiliges gehört zu haben...)

    Ruiz ist Weltmeister.


    Was für ein Kampf.

    Erst geht Ruiz auf die Bretter und dann Joshua in der gleichen Runde (3.).

    Danach hat sich Joshua nicht mehr erholt (4. und 5.) und nach einem haren Körpertreffer in der darauf folgenden Runde zwei Mal die Bretter geküsst. Aus.


    Ein Mexikaner wird Schwergewichtsweltmeister in den USA als krasser Aussenseiter, nach dem er als Ersatz einspringen musste ;) (Rocky lässt grüßen). Trump rotiert gerade :daumen: