Beiträge von motif1896

    Danke schon einmal für eure Hinweise. Die Reparatur hatte ich tatsächlich teurer erwartet. Vermutlich wird es darauf hinauslaufen, dass wir es nochmal reparieren (lassen), aber ich denke, dass trotzdem bald ein neues Handy fällig ist.

    Frau motif ist im Prinzip mit ihrem IPhone 6 nach wie vor zufrieden, hat sich aber nun eine Spider-App eingefangen. Daher soll nun ein neues Iphone her, es muss aber nicht unbedingt das Topmodell werden. Was kann man da guten Gewissens nehmen?

    Zunächst einmal Danke an Hedemann für die Ausführungen. Es ist schön nochmal so deutlich zu hören, dass unser aller Engagement im vergangenen Jahr etwas bringt. Macht mich auch irgendwie stolz.


    Boerje

    Ich kenne die Verträge natürlich nicht und deine Fragen könnte nur jemand beantworten, der beteiligt ist. Schreib doch mal an den Vorstand, aber bedenke, dass es auch so etwas wie Vertraulichkeit gibt.


    Aus meiner fernen Sicht lassen sich die beiden Statements von eV und Profigesellschaft allerdings durchaus vereinbaren:

    - Die S+S schreibt, dass die Einnahmen zu 100% bei ihr verbleiben. Das kann getrost als Marketingsprech ignoriert werden, denn natürlich muss sie die mit der Beschaffung verbundenen Kosten tragen, hat also Ausgaben. Richtiger wäre daher von Erträgen zu sprechen. Bliebe die Frage, wozu eine an die Markenrechte GmbH abzuführende Lizenzgebühr zählt. Für mich zu den Kosten und dann hat es mit der Einnahmenseite nix zu tun. Man hat das aus meiner Sicht nur schwammig formuliert, um nicht zugeben zu müssen, dass da Zahlungen fliessen (Andere Gründe sind auch denkbar, aber dafür müsste man wie gesagt Detailwissen haben).


    - Der eV schreibt, dass er an den Erträgen der Markenrechtegesellschafft beteiligt ist. Das ist relativ logisch, dass man am Gewinn(oder Verlust) einer Gesellschaft beteiligt ist, an der man Anteile hält. Aber es lässt natürlich vermuten, dass die Gesellschaft auch Einnahmen hat. Da (soweit ich es verstanden habe) der einzige Geschäftszweck die Vermarktung der 96-Markenrechte ist (und eben nicht die Herstellung und der Vertrieb von Merchandisingartikeln o.ä.), kann es sich auch im Wesentlichen nur um Lizenzeinnahmen handeln.


    Fairerweise nochmal die Anmerkung, dass Lizenzen sicher nicht nur an S+S und eV gehen können. Wir hatten hier schon das Beispiel mit dem Techniker.

    Die Frage, ob man ihn verkaufen sollte, hängt ja nicht nur von der aktuellen Ablösesumme ab. Gibt ja auch so Modelle mit Beteiligung an einem Weiterverkauf. Gerade weil die Situation im Moment kaum Prognosen über die künftige Entwicklung bei Transfers zulässt, wäre so etwas sinnvoll. Ich halte ihn für einen extrem wichtigen Spieler für uns und würde ihn gerne behalten. Aber er ist jung, noch entwicklungsfähig und wenn Geld zu verdienen ist, könnte ich es verstehen, wenn man ihn verkauft. Die schon erwähnten Beispiele aus der jüngeren Vergangenheit lassen mich jedoch massiv zweifeln, dass unser GröpaZ hier endlich mal einen richtigen Deal macht.

    Es gibt unsympathischere Vereine und ich freue mich auf die Auswärtsfahrt (ich liebe die Düsseldorfer Altstadt...). Trotzdem hätte ich mir für sie die Relegation gewünscht ...

    Im Autoradio gehört: Wuppertal geht den irgendwann bereits auch mal von mir vorgeschlagenen Weg. Ab 01.07. Verdopplung der Parkgebühren, weil das Parken bisher billiger war als ein Ticket für den Nahverkehr ...

    Das Thema Fahrrad in Wuppertal dürfte aufgrund der geografischen und städtebaulichen Gegebenheiten nochmal ganz andere Fragen aufwerfen, weshalb ich mich schwer damit tue, hier den positiven Effekt zu sehen. Soll kein Gegenargument sein, nur eine Anmerkung.

    Die ganze Idee der Hochbahnsteige, statt Niederflurbahnen ist ein Verschandelung der City sondergleichen. Allein dieser irre schmale Hochbahnsteig am Capitol ist eine Zumutung. Warum das den Vorzug bekamen hat, werde ich nie verstehen.

    Für mich auch eine der größten Fehlplanungen der jüngeren Stadtgeschichte. Auch wenn es aufwändiger gewesen wäre - man hätte auf die Tunnellösung bei der D-Linie setzen müssen.

    Ich gebe zu, dass ich mich freuen würde, zumindest wieder etwas Stadionerlebnis zu haben. Und mit den Jungs kann ich mich auch verständigen, wenn dazwischen jeweils ein Sitzplatz frei ist. Dürfte aus den bereits genannten Gründen sowieso einfacher sein ....Aber gut, ich gehöre seit einigen Jahren zumindest bei Heimspielen zur etwas ruhigeren Sitzplatzfraktion. (Wobei einige Sitznachbarn über die Einstufung „ruhig“ wahrscheinlich laut loslachen würden...)

    Ein Beispiel:

    Designed und vertreibt der Techniker unter Verwendung des 96 Logos ein Shirt wie "alle nach Sevilla" "alle nach Kopenhagen" oder sowas, dann führt er dafür Lizenzabgaben ab. Es handelt sich aber um Markenrechte für den Profifußball und m.E. gehen deshalb 100% dieser Lizenzgebühren an die Wirtschaftsunternehmen.

    Nach meinem Verständnis würde die Lizenzgebühr an den Rechteinhaber gehen, d.h die neue Gesellschaft. Der Erlös aus dem Verkauf der Shirts beim Techniker. Entsprechend die Erlöse aus dem Verkauf von offiziellen Merchandising-Artikeln jeweils bei der S&S oder dem eV. Wobei diese beiden (Mindestens aber der eV) keine Lizenzgebühren bezahlen müssen, da die unentgeltliche Nutzung vereinbart ist.


    Müsste tatsächlich nochmal hinterfragt werden.

    Am kommenden Spieltag spielen die Top3 gegen Bremen, Mainz und Düsseldorf. Vermutlich wird das nur die Frage, wer von denen die wenigstens Gegentreffer bekommt. Bremen könnte dadurch auf den Relegationsplatz steigen, dass sie mit einem Tor weniger gegen die Bayern verlieren als Mainz in Leipzig.


    es kam doch alles etwas anders :D

    Jep. Und ich glaube nun langsam an Vorhersehung. Wenn ich das was ich schrieb, für mich behalten hätte, wäre es auch tatsächlich so gekommen. An das nun eingetretene, fast perfekte Wunschszenario hätte ich nicht zu träumen gewagt.