• Habe es jetzt auch gelesen.


    Nun, der andere Kollege hatte im Dezember (nach Morbus Crohn-Diagnose) noch das Karriereende im Sinn – dass er ein halbes Jahr später zum zweiten Mal Vize-Weltmeister wird, hätte ich nie gedacht. Ich mag den Captain und gönne ihm sein Comeback.

  • Jupp, finde ich auch bemerkenswert und wollte damit auch nicht sagen das es nicht eine wahnsinnige Leistung war, sondern nur das er über das Erreichte hinaus nicht mehr an den ganz großen Wurf geglaubt hat - so rein körpersprachenmäßig

  • Also ich habe bald mei erstes Turnier und habe irgendwie ANgst. Angst alleine vor diesem Tisch zu stehen, vor Leuten die ich nicht kenne zu spielen und so :/
    Normalerweis habe ich eigentlich kein Problem damit, aber bei einem Turnier...
    Ich habe mich auf jeden Fall mal umgeschaut was man gegen diese Angst tun kann und diesen Artikel gefunden:
    Angsbewältigung
    Könnt ihr mir mal eure Meinung dazu sagen? Bzw. habt ihr noch Tipps, wie ich mich selbst beruhigen kann?
    Wäre echt super :)

  • Lass Dir so ne komische Frise schneidern, wie der Snooker-Messi namens Judd Trump, das lenkt die Zuschauer von Deinem schlechten Spiel ab ;)


    Soso, Du spielst nen Turnier, was schaffst Du denn so für Breaks, bzw. höchstes Break?

    Einmal editiert, zuletzt von RenHoek96 ()

  • Vorhin meine Homies 3 : 1 abgelascht, nach fast 9 Monaten Pause für uns; ein 18er Break im Endspiel auf die Farben war dabei (Blau - Pink - Schwarz -> frame-entscheidend), ein 16er (rot - schwarz - rot - schwarz), aber auch einiges an Murks, was ich zugebe. Aber: don`t mess with Ronnie O'Sullivan, which is my zweiter Vorname


    :D :D :D

  • Es ist wieder so weit, die "German Masters" in Berlin laufen!


    Diesmal mit etwas verändertem Modus, der bereits zu einigen sehr frühen Favoritenstürzen geführt hat (Martin Gould, Ryan Day, John Higgins, Stephen Maguire - alle schon raus). Ronnie ist ja diesmal nicht dabei, aufgrund seiner längeren Pause.


    Meine Frau und ich werden wieder zwei Sessions live sehen, nämlich morgen Nachmittag (Achtelfinals 5 bis 8) und Samstag Abend (Halbfinale 2).


    Wenn die Matches heute Nachmittag einigermaßen normal laufen, dann kommt es Freitagabend zum Duell des Lieblingsspielers meiner Frau (Shaun Murphy) und meines Lieblingsspielers (Graeme Dott). Aber auch sonst dürfen wir einige Hochkaräter an den Tischen bewundern. Judd Trump, Mark Selby... da kommt mal wieder Vorfreude auf.


    Schade, dass Jimmy White sein Match in Round 2 unnötig mit 3:5 verdaddelt hat. Den hätte ich auch gern nochmal live gesehen.

  • Spielt ihr auch selbst aktiv Snooker? Im Verein oder als Hobby?


    Ich spiele abundzu hobbymäßig. Mein Kumpel und ich brauchen aber gute 45-60 Minuten für ein Frame ^^


    Da sieht man schon wie "gut" wir sind. Spaß macht es trotzdem!

  • Höchstes Break?


    Ich spiele gerade sehr ernsthaft mit dem Gedanken, dem 1. DSC Hannover beizutreten. In jedem Fall werde ich dort aber wohl bald meine erste Schiedsrichter-Prüfung ablegen.

  • Das hat jetzt nur indirekt mit Snooker zu tun, aber ich habe mir einen Traum erfüllt und es geschafft, im bösenWolf das erste Wolf Masters zu organisieren, durchzuführen und dabei selber sogar noch zu spielen.


    Es fand am letzten Wochenende statt, am Samstag von 13 bis 22 Uhr und am Sonntag von 13 bis 20 Uhr!
    Das war eine ganz harte Nummer und wir sind alle an unsere Grenzen gekommen, aber es hat super geklappt und hat irre viel Spaß gebracht!


    Und ich bin sogar mit meinem Partner Michel unter dem Kampfnamen michelandro Vierter geworden!


    Und für mich war es eine ganz große Ehre, daß Phil Barnes, einer der besten Billard und Snookerspieler in Deutschland, am Samstag ganz alleine und am Sonntag mit Eppy den Schiedsrichter gespielt hat! Und er war knallhart!


    Bilder aus diesen zwei Tagen gibt es hier


    Die Ergebnisse


    Die Teams


    Das wird auf alle Fälle nächstes Jahr wiederholt!

    Einmal editiert, zuletzt von andro96 ()

  • Stephen Lee wurde für zwölf Jahre gesperrt:

    Zitat

    Der Snooker-Weltverband hat den englischen Profi Stephen Lee für angebliche Spielmanipulationen mit einer zwölfjährigen Sperre bestraft. Der Verband gab das Urteil gegen den 38-Jährigen am Mittwoch bekannt, nachdem er bereits zuvor für schuldig befunden worden war.


    Zitat

    „Ich bin am Boden zerstört. Ich habe nichts Falsches getan. Ich bin komplett unschuldig“, sagte Lee dem britischen Sender BBC und kündigte einen Einspruch gegen das Urteil an.

    Einmal editiert, zuletzt von WILL(y) ()

  • Krass, da bin ich ja mal gespannt, wie es weitergeht.


    Manipulationen, die bei diesem geilen Sport so einfach sind, zerstören ihn.


    Daher ist hartes Vorgehen gegen Manipulatoren högschd gerechtfertigt. John Higgins Scru U

  • Ronnie hat gestern im Finale der Welsh Open mit Ding Junhui 9 : 3 den Boden aufgewischt und im letzten Frame eine 147 rausgehauen :herz:

    Einmal editiert, zuletzt von RenHoek96 ()

  • Habe aktuell zu wenig Zeit die WM zu schauen - Aber gestern wollte bei Robertson das 100ste 100er einfach nicht gelingen.

  • Ronnie kommt langsam in Form scheints - gegen Perry in Runde 2 teilweise schwere Probleme gehabt, weil dieser auch in weltmeisterlicher Form spielte, aber dann in der letzten Session gegen Perry hatte Ronnie 98 % Lochquote und 100 % Long Pot Success :D Dann gegen Murphy lag er schnell 0 : 3 hinten afaik, und ich dachte schon "oh weh", aber dann machte Ronnie kurzen Prozzess und gewann 13 Frames in Folge :D So kann es wieder zum WM-Titel reichen! Auch da Ding und Higgins schon in der ersten Runde raus sind; und die bärenstarken Trump und Robertson spielen ja gerad gegeneinander. Denke also Trump wird der härteste Konkurrent für Ronnie sein, da er auch grad zu seinem Spiel gefunden hat. Go Ronnie!

  • In der Form dürfte Ronnie kaum zu schlagen sein - ausser durch Ronnie :lookaround:


    Ich hoffe trotzdem auf ein spannendes Finale gegen Robertson (notfalls auch gegen Selby)

  • Robertson vs Selby - die erste Session des heute hat Spaß gemacht. Schöne Frames die den Namen Snooker verdient hatten.