Museen in Hannover

  • Ich wollte in der vorlesungsfreien Zeit mal ein bisschen "Kultur machen". Ich war in meinem Leben noch nie freiwillig in einem Museum. Langsam wird's mal darum Zeit. Ich denke, da gibt es einige interessante Dinge zu entdecken.


    Welche Museen in Hannover könnt ihr empfehlen? Was kostet es an Eintritt (ermäßigt)?

  • Stimmt. In deinem Alter, Nils, sollte man auch schon langsam nur noch klassische Musik hören und schonmal anfangen Doppelherz zu nehmen.... :D


    Unser Burgdorfer Stadtmuseum ist auch nicht schlecht, hat aber immer von Monat zu Monat ein bestimmtes Thema...

  • nicht zu vergessen die kestner gesellschaft in der goseriede.
    meineserachtens mit den bedeutensten ausstellungen in hannover für kunst des 20. jahrhunderts

  • Im Sprengelmuseum war ich seit der Expo nur selten. Wenn du dich aber für Dada und Kurt Schwitters interessierst, bist du dort genau richtig. Das Kestnermuseum glänzte zuletzt durch eine Fotoausstellung von Anton Corbijn, der viele der Depeche Mode-Videos erdachte. Das Theatermuseum im schauspielhaus ist auch nicht schlecht, derzeit läuft dort was über Heinz Rühmann.


    Dein Vorhaben, Nils, etwas Kultur in den Ferien zu bestaunen, ist sehr löblich. Bedingungslos empfehlen kann ich abseits der Theater noch Oper und Schauspielhaus. So günstig wie als Student kommst du da nie wieder rein.

  • [quote]Original von Lokutus
    Das Kestnermuseum glänzte zuletzt durch eine Fotoausstellung von Anton Corbijn, der viele der Depeche Mode-Videos erdachte. [quote]


    nööt.
    das ist leider falsch.


    die corbijn ausstellung "everbody hurts" war nicht im kestnermuseum sonder in der kestnergesellschaft.:besserwisser:

  • Ich würde Dir einen Besuch in einem der Kleinkunsttheater in Hannover empfehlen. Das Canapee ist eine renomierte und stets enpfehlenswerte Adresse. Museen zu besuchen ist zwar löblich, aber meines Erachtens (auch) eine "Alibi"-Kultur.

  • Gute Frage :) . Ich meine damit, dass Kultur nur dann etas wert ist, wenn sie authentisch ist. Was bringt es mir, wenn ich über Schwitter mitreden, aber nichts darüber sagen kann? Ich mag Kultur, die greifbar ist, über die man sich eine Meinung biden kann und diese nicht durch zig "Kunstsachverständige" widerlegt findet. In der Kleinkunst hast Du den Vorteil, dass es nur auf Deine eigene Meinung ankommt, eines der Erfolgsgeheimnisse des "kleinen Festes" beisielsweise.

  • Ich verstehe nicht, inwiefern die Meinung von irgenwelchen Kunstsachverständigen einen daran hindern kann, seine eigene Meinung über ein Bild zu bilden (abgesehn davon, dass ich mir nicht irgendwelche Meinungen von Kunstsachverständigen vorher durchlese, bevor ich eine Ausstellung besuche). Inwiefern kommt es bei dem Besuch einer Kunstausstellung nicht auf die eigene Meinung an? (Oder ist das nur ein Gefühl von Dir?) Dabei wie auch bei der Kleinkunst wird von irgendwelchen Kritikern soweit ich weiß eine Auswahl der Dinge getroffen, die gezeigt werden. Die eigene Meinung darüber ist in beiden Fällen für mich nicht abhängig von irgendwelchen Kritikermeinungen.

    Einmal editiert, zuletzt von ribana ()

  • Ich verstehe das auch nicht so ganz. Ich besuche z.B. gern das Sprengel Museum, auch wenn ich mich nicht als 'Kunstkenner' bezeichne. Man kann doch für sich selbst beurteilen, wie ein Kunstwerk auf einen wirkt... ohne die (oft nur gemutmaßte) Intention des Künstlers und irgendeinen anderen Würgs da hinein zu interpretieren.


    MeisterFloh: willst Du damit also ausdrücken, daß jeder, dessen Meinung sich nicht mit der von selbsternannten Kunstkritikern deckt, von Kunst keine Ahnung hat und deswegen auch kein Museum besuchen sollte? :nein:

  • CrayZD: Glaub kaum, dass MeisterFloh das damit aussagen wollte. Für mich klingt das eher nach geringem Selbstwertgefühl oder wie auch immer man es nennen will: "Was bringt es, wenn ich unbedeutender Laie mir meine eigene Meinung drüber bilde und was zählt die, wenn zig "gelehrte" Kunstkritiker es sowieso besser wissen?!"

  • Ich kann das mit der "alibi-kultur" auch nicht ganz nachvollziehen.


    Vergleichsweise kann ich als Laie doch auch beurteilen, wie mir ein Wein schmeckt, auch wenn ich von Weinen oder dem Bukett etc. keine Ahnung habe. Oder darf ich deswegen keinen Wein trinken? ;)

  • Kunst ist sowieso "Geschmackssache" und daher persönliches Empfinden von jedem einzelnen, da können auch irgendwelche klugen Kritikermeinungen nix dran ändern...

  • Ist für mich auch nicht wichtig. Wichtig ist für mich, ob mir die Kunst gefällt bzw ob sie mir etwas bringt (Horizonterweiterung).

  • Weiß jemand wie viel der Eintritt ins Historische Museum kostet?
    Wollte mir nämlich die Ausstellung "Comics 'Made in Hannover'" angucken.