Fanartikel

  • Gerade haben sie es auf N3 gezeigt. Der Umsatz mit Fanartikel liegt bei 0,6 Mio €, das sind nur 0,1 Mio € mehr als bei wolfsburg und insgesamt fast das schlechteste Merchandising.
    Bremen und Hamburg haben ca. einen Umsatz von 4 Mio €. Ich finde, 96 müßte locker auf 2 Mio € kommen, wenn sie nicht nur geschmacklose Ramschware im Angebot hätten. Hier muß sich noch viel tun, dann kann man auch den Eintrittspreis drücken (mehr Fans, wieder mehr Einnahmen durch Fanartikel).

  • ist kein Wunder bei den Sachen die die im Angebot haben...

  • bei diesen komischen artikeln ist das kein wunder....


    und die trikots finde ich auch erbärmlich!!!

  • Echt, kann mich nur anschließen, dass nichts verkauft wird liegt nicht am Absatzmarkt, sondern am Angebot.

  • Ich bin zwar sowieso nicht so der fanartikel-freund, aber wenn ich bei anderen vereinen mich so umschaue, dann muß ich doch sagen, daß wir echt ein mieses sortiment haben und das schon seit jahren. Braunschweig müßte als drittligist fast genauso viel erwirtschaften (vielleicht sogar mehr). Ich habe mir auch schon seit jahren keinen offiziellen merchandising-artikel mehr gegönnt, weil einfach nichts dabei ist was mir gefällt oder was ich nicht schon habe. Ich habe glaube ich habemehr kram von den glasgow rangers im haus als von 96 und auch hamburg-sachen dürften 96-Fanartikel in meiner sammlung übertreffen.

    Einmal editiert, zuletzt von Schneppe ()

  • Das ist ja nicht unbedingt was neues, vor ein paar Wochen (ca.) stand in der HAZ ein Artikel über eine Dame die jetzt diese Geschichte übernommen hat. Mal sehen ob es dadurch besser wird, der Glaube fehlt mir aber noch. Frage mich auch immer noch was wir Fanvertreter vor einem Jahr beim Verein zu suchen hatten keiner unserer Vorschläge wurde umgesetzt.

  • Zum einen ist das Angebot einfach nur Mist zum anderen legt man bei den Eintrittspreisen doch nicht noch mehr Geld bei den Jungs auf den Tisch.

  • Ja da muß sich sehr viel ändern, nicht nur ein T-Shirt hier und ein Handtuch da.Die Trikots sind der letzte Schrott und das Sortiment ansich läßt meiner Meinung nach sehr zu Wünschen übrig.

  • Wie gesagt, man muss sich nur Merchandise Artikel #1, das Trikot denke ich mal, anschauen und schon weiß man warum. So schlecht sind nichtmal Jako/Saller Trikots. :nein:

  • [Blockierte Grafik: http://212.185.115.116/isroot/fanshophannover96/ShopImages/categoryimg_1010.jpg]


    Verstehe überhaupt nicht was ihr gegen das Duschgel habt.
    Das passende Haarshampoo gleich mit dazu....


    Ich gehe davon aus, das der Verein die Zahlen kennt und dementsprechend weiss, das dort Nachholbedarf herscht. Ich meine Martin Kind hat mehrfach betont, das es 96 in vielen Bereichen an Professionalität fehlt. Die Einstellung einer Fanartikel-Beauftragten (oder wie man das nennen mag) ist auf alle Fälle ein Schritt in die richtige Richtung und der HAZ Bericht klang meines Erachtens relativ positiv. Nämlich das die gute Frau darauf bedacht ist, nette Ideen zu sammeln um innovative Artikel auf den Markt zu bringen. Warten wir also die neue Saison ab, oder man schaut ob man die Dame erreicht um ihr "unsere" Ideen zu vermitteln. *äääh* hatte sich die Dame nicht hier bereits zu Wort gemeldet? Oder bring ich mal wieder alles durcheinander?


    Edit: Fanartikel-Beauftragte
    Muss wohl Neudeutsch irgendwas mit -Möhrtschendeiss- sein?!

    Einmal editiert, zuletzt von ButterBirne ()

  • Nur ein Gegenbeispiel:


    https://www.bvb09shop.de/afw/s…roductID=0&skiper_start=0


    *lechz* Diverse Retrotrikots zu DEM Preis, da würde ich ja gleich alle kaufen, gäbe es solche von 96. Aber nein: 96 bietet dafür ein Billigst-T-Shirt für 25 Euro an, das nicht mal 10 Euro wert ist. :nein:


    Dass viele Regionalligisten (z.B. die Eintracht) deutlich besser sind in Sachen Merchandising ist ja allgemein bekannt. 96 sieht, so haben das Schindelhauer und Co. ja auch schon des öfteren gesagt, den Bereich Merchandising als ein Geschäftsfeld, bei dem man froh sein kann, eine schwarze Null zu schreiben. Warum also erhöhtes Risiko durch erhöhte Vielfalt eingehen...?! Gleichzeitig stimmt die Werbung nicht. Uhlsport z.B. hat diverse T-Shirts, Pullover und ärmellose Kapuzenpullis herausgebracht, die ich erst vor ca. vier Wochen gesehen habe, als sie bei Kaufhof zum bereits reduzierten Preis verkauft wurden. Unabhängig von der Frage, ob die Teile nun toll oder nicht waren bzw. sind fand ich es schon merkwürdig, die Ware nicht bereits vorher mal irgendwo gesehen zu haben (vielleicht bin ich ja aber auch nur total blind?!).


    Lassen wir uns also überraschen, was die nächsten Jahre bringen werden. Solange werden sich viele Fans ihre Sachen halt weiterhin selbst anfertigen lassen... :)

  • ja sehr lustig, da ich erst vor 3-4 Tagen mal geschaut habe, was ich denn noch so gebrauchen könnte. leider habe ich nicht viel finden können. selbst das badehandtuch fehlt zur zeit im sortiment. da braucht man sich nicht zu wundern.

  • Ich für meinen Teil suche schon lange Zeit eine kleine Fahne für meinen Balkon. Früher gab es mal so ganz kleine Kinderfahnen- heute offensichtlich nicht mehr. Auch bei erschwinglichen Retrotrikots oder einem Handtuch würde ich wohl zuschlagen. Aber die meisten Sachen sind eifach unglaublich UNCOOL. In sowas kann man sich nicht auf die Straße trauen. Die Trikots halte ich da übrigens noch für das absolute Highlight. Muß wohl daran liegen, das 96 damit nur begrenzt zu tun hat. Na ja, ist halt so wie mit dem Internetauftritt. Seit einer halben Ewigkeit ist klar, daß er grafisch aus der Steinzeit kommt, aber es wird einfach nichts bzw. kaum etwas gemacht. Komisch das die Sponsoren da nicht einschreiten. Aber der Artikel über die Beauftragte hörte sich ja wirklich recht vielversprechend an, mal schauen, was die nächste Saison so bringt- mit Sicherheit aber keine kleinen Preise....

  • selbst der shop ist eine katastrophe. wenn ich halt keine bett&bad artikel habe, brauch ich den punkt auch nicht.
    na ja, und das design der sachen ist halt mies. kannste vielleicht den 55 jährigen familiendaddy noch zu animieren, seinem steppke was zu kaufen. finde, da sollten die merchandise abteilung lieber eine kooperation mit den hannover streetwear jungs eingehen.. hätte bestimmt für beide seiten und vorallem für alle fans jenseits der besagten 55 seine vorteile..

  • Vor allem, weil MK Mechandising als Märchendising sieht, also nicht glaubt, das da was zu holen ist. Die Frage ist nur, was man dagegen tun kann. Die einzelnen Fanklubs bringen ja ihre eigenen Dinge wie Schals und T-Shirts raus, aber es wäre doch wünschenswert, wenn die Masse, bzw ein Teil davon in einheitlichen Farben ins Stadion kämen. Ich denke, das der Verein auch in diesem Bereich mal mit den Fans zusammenarbeiten sollte (und nicht irgendwelche lächerlichen T-Shirt Wählaktionen veranstalten), ich hoffe, das die "Rote Kurve" da etwas erreichen könnte. Gab es denn schon mal Treffen mit dem Verein diesbezüglich?

  • Das es bei uns kein Retro-Trikot gibt fällt mir echt nichts mehr ein. Wenn man mal überlegt was das alleine für eine Umsatzsteigerung ausmachen würde :nein:


    Gestern beim Sport-Club fand ich die Idee mit dem Bayern-Waffelautomat auch nicht sooo schlecht. Schön zum Kaffe die 96-Herzem wegmampfen....könnt ich mich mit anfreunden. Bei uns schaffen sie es ja nicht mal die Adressen der Kunden aufzunehemen, um dann mal Angebote sowie Neuheiten (ach gibt ja keine!) vorzustellen. Service am Kunden wird bei uns jedenfalls ganz, ganz klein geschrieben und dann muss man sich über solche Zahlen auf jeden Fall nicht wundern....

  • Mit den Retro-Trikots stimmt nicht so ganz.


    eckball.de - wie viele wissen, sind die in Linden ansässig - hat z.B. ein Retro-Trikot und ne Retro-Jacke von Copa im Angebot. Das gleiche gilt für die Engländer von toffs.com.


    96 hat diesbezüglich die Lizenz abgegeben.