Alltagsfragen

  • Die Philips Hue LEDs dimmen recht ordentlich. Benötigen allerdings auch einigen Hue-Klimbim, insofern ein eher nicht so hilfreicher Beitrag. Allerdings funktioniert das Hue-Ökosystem ganz formidabel.

    Nutzen wir auch zu Hause, klappt wunderbar. Geld gut investiert.

  • In der Tat - hab auch meine ganze Wohnung auf Hue umgestellt - nicht ganz billig - aber wenn es einmal alles richtig eingerichtet ist ein Traum auch im Zusammenspiel mit Alexa.

  • Dito. Einen Großteil der Lampen habe ich jedoch von Lidl (fast alles GU10-Spots (so knapp 50 Stück - ich mag die halt) "White Ambiance"), die waren deutlich günstiger. Sind aber auch nicht so gut wie die von Philipps. Z.B. können sie nicht ganz so weit dimmen.

    Aber so als System im Verbund finde ich das Klasse. "Computer, ich gehe ins Bett" - Zack: Zwei Leuchten im Flur ein, Bad ein, Nachtleuchte im Schlafzimmer ein, nach 30 Sekunden alle anderen Lampen und einige Steckdosen aus.
    Oder, oder, oder, und, und , und....

  • Ok, mein Setup ist klassische Lampe, so ein Schalter mit Dimmer an der Wand und dann soll das dunkler und heller werden. Aktuell funktioniert das nur, wenn man sich am Raschplatz alte Glühbirnen von den dortigen Hehlern besorgt.

    Klassischer Dimmer mit LED-Leuchtmittel ist meines Wissens nach technisch bislang nicht möglich. Zuhause haben wir den stufenlosen Dimmer jedenfalls abbauen müssen.

    Hier in Duisburg hab ich allerdings eine Leuchte mit wechselnden Farben. Da sitzt dieses Leuchtmittel drin. Die Farben wechseln anstandslos kontinuierlich ohne Stufen und der Weißton ist auch angenehm warm und auch einstellbar.

  • War er denn schon mal behandelt?

    Ne. Zumindest wäre das nach dem Neukauf vor fünf Jahren die erste. Was vor dem Kauf war - :ahnungslos:

    Genau deswegen frage ich. Also hast du den Tisch fertig gekauft? Dann dürfte er ja schon irgendwie behandelt gewesen sein. Da muss man schon gucken, dass das jetzt zu deinen Plänen passt und sich verträgt

  • ....dimmbaren LED Fluter zu ersetzen mündete in ein ("warmweiß" beworben) gelungenes Imitat einer Kneipentoilettte mit anti-injektions-Beleuchtung. Gerade heute kam der zweite Versuch. 2700Kelvin, die untere Grenze des gemeinhin verfügbaren "warmweiß" Spektrums. Leider auch noch zu kalt UND nicht hell genug bei voller "Flamme". Geht direkt wieder zurück.

    Wir hatten genau das selbe Problem, haben es durch eine Folie auf den neuen Deckenflutern gelöst. Es gibt sog. Farbfilterfolien (z.B. CTO = color to orange). Wir haben sie in der Größe des Fluterkopfes zugeschnitten und einfach drauf geklebt. Da guckt man ja normalerweise nicht von oben drauf.


    Halogen war noch ein Tickchen schöner, aber so kommt es dem schon sehr sehr nahe.

  • Guter Tipp, beschek, werde ich mal eruieren. Problem bei unserem Fluter (und auch dem neuen, der zurückgeht) ist, dass der auch nach unten abstrahlt, da kriegt man keine schöne Folie zwischen. Aber ich guck mir das mal an.

  • War er denn schon mal behandelt?

    Ne. Zumindest wäre das nach dem Neukauf vor fünf Jahren die erste. Was vor dem Kauf war - :ahnungslos:

    Genau deswegen frage ich. Also hast du den Tisch fertig gekauft? Dann dürfte er ja schon irgendwie behandelt gewesen sein. Da muss man schon gucken, dass das jetzt zu deinen Plänen passt und sich verträgt

    Okay, da war ich aus reiner Unkenntnis nicht präzise. Ich hab den Tisch fertig im Möbelhaus gekauft. Jetzt ist er, da er am Fenster steht, recht ausgeblichen und hat einiges an Flecken. Ich möchte den Tisch eigentlich nur wieder ein wenig "Leben einhauchen". Der muss nicht wieder wie neu aussehen, Flecken etc. kann er gerne behalten. Meinat du, das von musti empfohlene Öl würde dazu nicht passen?

  • Das kann man so pauschal leider nicht sagen. Wenn Öl geht, dann wird das von musti auch gehen. Aber ob Öl geht weiß ich nicht. Vielleicht an der Unterseite testen?

  • Danke für deine Antwort. An der Unterseite testen ist eine gute Idee, das werde ich tun. Ansonsten finde ich Pokalhelds Frage auch spannend.

  • Meine Frau hat beim zappen diesen Spot gesehen:


    Nun wünscht sie sich zu Weihnachten diese Pfanne. Hat jemand von euch diese und kann seine Erfahrungen mitteilen ? Oder gibt es gute Alternativen?

    Bis jetzt hat sie diese beschichteten Tefal-Pfannen und möchte nun eine haben, bei der das Fleisch angeröstet werden kann und diesen Grill-Effekt bekommt (sorry für laienhafte Beschreibung).


    Ich persönlich habe bei diesen media-shop Angeboten kein so gutes Gefühl, zumal so eine 28er-Pfanne knappe 80,-- EUR kostet und daher schon was können muss. Finde ich.

  • Ohne damit Erfahrung zu haben: Auf keinen Fall kaufen.

    Entweder in eine Kupfer- oder Gusseisenpfanne investieren (dann reichen keine 80 Euro) oder bei den für den Preis wirklich guten Pfannen von Tefal bleiben. Dann aber die Jamie Oliver-Edition mit den genieteten Metallgriffen. Da sollte man vor Weihnachten für 80 Euro problemlos zur 28er noch ne 24er dazu bekommen.