Alltagsfragen

  • Ich selbst war ein Jahr (10Monate) Jungarbeiter und musste einen Tag in der Woche zur Berufsschule.

    War übrigens ein toller Lehrer, den hätte ich gerne während der Ausbildung weiterhin gehabt. Herr Mohlfeld...

  • Ich habe keine Ahnung, wie es tatsächlich ist, gebe aber zu bedenken, dass sich ja möglicherweise seit Deiner Jungarbeiterschaft, Alte_Liebe, die Verhältnisse in Nds. in die von 96Weizen vermutete Richtung geändert haben.

  • Das wäre ja kontraproduktiv. Die Wirtschaft braucht billige Arbeitskräfte. Wie soll das gehen, wenn die weiterhin in der Schule rumlungern?

  • Was ist eigentlich mit den Ledertypen der Schwulenszene passiert? Früher waren die für mich das Symbol homosexueller Männer, aber im Zuge der offeneren LGTBQ-Bewegung tauchen die gar nicht auf.

  • Hallöchen, eine kleine Frage an die Umzugerfahrenen: Kann man "irgendwelche" Transportsicherungs-Bolzen für jede Waschmaschinen-Marke nutzen oder sollte man da pro Modell/Hersteller schauen? Bei mir wäre es z.B. eine von Koenic. Danke schon mal für die Rückmeldungen! :)

  • Ich erinnere mich, dass die unterschiedlich waren. Habe sie allerdings nie benutzt. Kommt wohl auch auf die Länge der Strecke und ev. Unwegsamkeit an.

  • Hallöchen, eine kleine Frage an die Umzugerfahrenen: Kann man "irgendwelche" Transportsicherungs-Bolzen für jede Waschmaschinen-Marke nutzen oder sollte man da pro Modell/Hersteller schauen? Bei mir wäre es z.B. eine von Koenic. Danke schon mal für die Rückmeldungen! :)

    braucht man überhaupt nicht, denke ich. Und wenn du Bedenken hast, klemm doch ein paar Hosen neben die Trommel.

  • Wenn man überlegt, den Dachboden aus- und einen Wintergarten anzubauen und noch diverse Turdurchbrüche verschließen bzw. wieder öffnen möchte: mit wem diskutiert man am besten (also auf handwerklicher und konzeptioneller Ebene), ob das sinnvoll ist, was schlauere Ideen wäre etc.? Mit einem Architekten?

  • Für das handwerkliche würde ich den Zimmermeister meines Vertrauens fragen. Den würde ich auch als "Generalunternehmer" dafür heranziehen. Das konzeptionelle wird ja auch angerissen, insbesondere wenn man das zu Zweit macht.

  • Architekt, konzeptionell. Der müsste dir auch sagen können, ob ihr Statik berücksichtigen müsst und das in Handwerkeraufgaben runterbrechen können.


    Oder Kampi.

  • Hm, wenn Statik ins Spiel kommt, sollte man einen Architekten im Boot haben. Anbauten sind manchmal genehmigungsbedürftig, dann geht es zumindest nicht ohne architektonische/statische Kenntnisse.

    Handwerklich berufene Menschen bieten vielleicht Umsetzbares an.