Bücher

  • Zitat

    Original von CrayZD
    Frauen beim Bund sind übrigens m.E. das beste Beispiel dafür, daß sich Frauen gemeinhin nicht ihrer Umgebung anpassen können, sondern andersherum erwarten, daß ihre Umgebung sich an sie anpaßt.


    :daumen: Genau so ist es! :ja:

  • Für mich der größte Blödsinn, da ich es viel zu sehr genieße Frau zu sein. Ich bin überhaupt nicht dafür, daß sich meine Umgebung an mich anpaßt (wer mich kennt der weiß das auch). Im Gegenteil, ich genieße Herausforderungen und habe ein gesundes Selbstvertrauen.
    Trotzdem weiß ich, was ich kann und was nicht... wenn ich meine Grenzen erreicht habe, scheue ich nicht davor es zuzugeben.

  • Zitat

    Original von CrayZD
    Frauen beim Bund sind übrigens m.E. das beste Beispiel dafür, daß sich Frauen gemeinhin nicht ihrer Umgebung anpassen können, sondern andersherum erwarten, daß ihre Umgebung sich an sie anpaßt.


    So ist es leider. Deswegen wurde der Sporttest beim Einstellungstest für SaZ auch ganz schön leicht gemacht. Früher hat man pro Übung mindestens zwei Punkte benötigt, jetzt ist es nur noch einer.

  • Zitat

    Original von THEISMAN
    Das genialste was ich in der letzten Zeit gelesen habe war Stupid White Man!!!Das ist das Buch wo über die amerikanische Regierung hergezogen wird!!!
    Unglaublich geile Ironie und realitäts nah!!


    Hab mir das auch vorgestern gekauft und jez ungefähr bis Seite 100 gelesen und muss sagen bis jez finde ich es auch sehr geil und es für ein politisches Buch auch recht lutig zu lesen. :)

  • So nach Dieter und Effe kommt jetzt der Boris (man darf gespannt sein):



    Freuen auf den Herbst
    Boris Becker öffnet sein Archiv


    Endlich! Jetzt haben alle die Biografien von Dieter Bohlen und Stefan Effenberg gelesen. Und jetzt? Über wen dürfen wir denn nun lachen, weinen, mitleiden? Nach den erfolgreichen Büchern der beiden Vorzeige-Promis Bohlen und Effenberg legt jetzt auch Ex-Tennisprofi Boris Becker seine Lebensgeschichte vor.

    Rechtzeitig zum Weihnachtsfest will der dreifache Wimbledonsieger (und dreifache Vater) auf insgesamt 352 Seiten sein Leben erzählen. Das Buch erscheine im November, teilte der Bertelsmann Verlag mit. Das Werk soll nach Verlagsangaben mit Bildern vor allem aus dem Privatarchiv angereichert werden. Der genaue Titel der Biografie, die der 35-Jährige mit fachlichen Beratern an seiner Seite verfasst habe, stehe noch nicht fest.

    Über ein Jahrzehnt lang war Boris Becker die Galionsfigur im deutschen Tennis. 1985 gewann der Leimener mit 17 Jahren als erster Deutscher und als jüngster Spieler überhaupt Wimbledon. Zusammen mit Steffi Graf verhalf er seinem Sport zu ungeahnter Popularität. Ende der 90er Jahre verabschiedete er sich aus dem Profi-Tennis und wurde Geschäftsmann. Dabei musste er mehrere wirtschaftliche Flops hinnehmen und wurde wegen Steuerhinterziehung verurteilt.

    Seine Ehe mit Barbara Feltus, mit der er zwei Söhne hat, ging in die Brüche. Außerdem hat Becker eine uneheliche Tochter aus einer Kurzaffäre mit einem Londoner Model. Die verschiedenen Turbulenzen kosteten ihn Millionen, taten seiner Berühmtheit aber keinen Abbruch: Die Internet-Suchmaschine Google liefert nach Verlagsangaben 29.000 deutschsprachige Einträge zu "Boris Becker" - nur 2.000 Einträge weniger als zum Papst.

  • Hab grade Der Sterne Tennisbälle von Stephen Frey gelesen:


    Zitat

    Das Verschwinden von Ned Maddstone wird nicht von jedem betrauert. Der Musterschüler ist Sohn eines Tory-Abgeordneten, Cricket-As von blendendem Aussehen und Manieren -- und einer der Glücklichen, die Sex mit der schönen Portia schon einmal live erlebt haben. Grund genug für seine Mitschüler, den tumben Rufus und den schnöseligen Ashley, Ned von Herzen zu hassen. Auch Portias Vetter Gordon, unsterblich in seine Cousine verschossen, ist von dem Beau nicht sonderlich angetan.


    Ein Dummerjungenstreich des hämischen Triumvirats, der dem Kameraden lediglich eine Nacht in einer Gefängniszelle bescheren sollte, mündet für Ned in einen 17-jährigen Albtraum. Kurz zuvor war ihm nämlich während einer Segelpartie von einem irischen Bootsmann ein Briefumschlag mit einer Londoner Adresse zugesteckt worden. Nachdem die Polizei den Schrieb als IRA-Botschaft identifizierte, tritt ein mysteriöser MI5-Beamter (eine Schlüsselfigur des Romans) auf den Plan, verhört Ned und schafft ihn umgehend und heimlich in die auf einer Insel gelegene Irrenanstalt des Dr. Mallo!


    Gleich Nabokovs schwärzesten Romanen, gleitet hier die Story sanft ins Surreale. Von der Bildfläche verschwunden und in jahrelangem Tranquilizer-Nebel dahindämmernd, wird Ned von einem Mitinsassen, dem verrückt-genialen Babe, wieder aufgebaut, bis er die Zusammenhänge einer teuflischen Verschwörung erkennt. Babe, dem kein langes Leben beschert ist, arbeitet kurz vor seinem Tod für Ned einen minutiösen Fluchtplan von der Gefängnis-Insel aus (das Spannendste, was man seit langem gelesen hat!). Nach beinahe 20-jähriger Tortur kehrt ein veränderter Ned -- versteckt in Babes Sarg -- und nicht länger mehr nur ein von den Sternen hin- und hergeschlagener Tennisball, als hasserfüllter Racheengel in die englische Heimat zurück.


    Ich fand das Buch klasse. Vor allem der Schreibstil und die Wortwahl sind teilweise sehr präzise zeichnend und elegant.

  • Gut, damit der Herr zufrieden ist nehme ich das teilweise zurück. Er geht nicht nur teilweise malerisch umschreibend mit den Worten um...:schmollen:

  • Kann z.Zt "Stupid white man" von Michale Moore empfehlen....


    Es geht da u.a. um den Cowboy aus Texas der meint die Wlt zu regieren. Echt ein Klasse Buch!

  • Zitat

    Original von Tobias


    So ist es leider. Deswegen wurde der Sporttest beim Einstellungstest für SaZ auch ganz schön leicht gemacht. Früher hat man pro Übung mindestens zwei Punkte benötigt, jetzt ist es nur noch einer.


    Ein 18-jähriges Mädel muss beim PFT (Sporttest bei der Bundeswehr) immer noch weniger schaffen als ich. Und ich bin 33. Und wenn ich 44 wäre und die Frau 18 - wäre es immer noch so. Da kann doch was nicht stimmen, oder?


    Ach ja - Topic: Tolstois "Peter der Erste" ist für mich ganz große Kunst. Schade dass das Buch (bzw. die zwei Bücher - sind ja zwei Bände) kein Ende haben. Klar, wie´s weitergeht ist bekannt, aber wissen und lesen sind zwei verschiedene Paar Schuhe.


    Edit Tippfehler

    2 Mal editiert, zuletzt von Stephan535 ()

  • Faserland von Christian Kracht ist ein sehr gute Buch wie ich finde.


    Handelt von einem Typen der einmal quer durch Deutschland reist... und an den verschiedensten Orten seltsame Dinge erlebt...


    Pop-Literatur

  • Zitat

    Original von VM Bronko
    Kann z.Zt "Stupid white man" von Michale Moore empfehlen....


    Es geht da u.a. um den Cowboy aus Texas der meint die Wlt zu regieren. Echt ein Klasse Buch!


    Da muss ich Bronko recht geben... habe das Buch in eins verschlungen....


    Sehr sehr empfehlenswert

  • Zitat

    Original von rote_leine
    "Per Anhalter durch die Galaxis"
    Auch klasse..


    Sehr gute, sehr lustige Science fiction Verarschung. :daumen:
    Auch zu empfehlen sind die Fortsetzungsbände:
    Das Restaurant am Ende des Universums
    der dritte , vondem ich grad den Namen vergessen habe und
    "machts gut und danke für den Fisch"


    Auch nicht schlecht:
    Joseph von Westphalen: Warum ich Monarchist geworden bin.
    24 satirische teils politische Entrüstungen gegen alles mögliche.


    Stupid white men scheint ja schon fast Pflichtlektüre geworden zu sein :lookaround: was Moore ja in seiner Art und Arbeit bestätigen sollte.


    Ansonsten mag ich Leo Malet sehr gerne auch wenn ich sonst eher kein Krimi Leser bin.

  • Florian Illies


    Generation Golf
    -extrem unterhaltsames Buch, über eine Generation der Golf-Kinder, ihre Ansichten und Erlebnisse



    ps. Golf in Bezug auf das Auto von VW


  • einmal rupert und zurück.
    das leben, das universum und der ganze rest..
    es sind 5 bände.. alle klasse.. :)


    ausserdem ist " das mädchenbuch" klasse..

  • Zitat

    Original von VM Bronko
    Kann z.Zt "Stupid white man" von Michale Moore empfehlen....


    Es geht da u.a. um den Cowboy aus Texas der meint die Wlt zu regieren. Echt ein Klasse Buch!


    Fang ich jetzt auch an zu lesen..!