Jahreshauptversammlung 2019, 23. März 2019, 14 Uhr (Swiss Life Hall)

  • Wie sagte Rossmann noch so schön bei Lanz im Oktober 2018?

    Zitat

    „Die Menschen in diesem Land wollen eine klare Führung.“

  • Oder einfach auch nur "Wer bezahlt, soll entscheiden. " ist halt eine leider weitverbreitete Denke. Ich hatte z.B. heute Vormittag ein Gespräch, in dem dann im Smalltalk auch von meinem Gegenüber kam : "Wie konnte das bloss passieren?" Bar jeden Hintergrundwissens, aber in der Auffassung der Kind hat dich so viel gemacht und gibt das Geld, wie kann man nur...

  • Was waren das eigentlich für zwei Personen, die die Menschen am rechten Saal-Mikrophon quasi durchgehend doof angemacht haben. Ganz extrem war es bei dem Vertreter der roten Kurve beim Beitrag über die Kommunikation zum Thema "Mitgliederliste".

  • wer ist hier eigentlich aller so in der traditionsabteilung und geht am 9. april zur spartenversammlung ? ich mein... da stehen ja auch wahlen zum abteilungsleiter an.... :lookaround:

  • Boah, cool, ich mache Abteilungshopping... erst Tradition, dann Triathlon, dann Leichtathletik... hinterher Alles Ultra.


    Da muss ich durch den Wesenstest, wenn ich da hinwechsle, oder? Da mache ich mir ein bisschen Sorgen, nicht, dass ich hinterher Maulkorb tragen muss. :D

  • Das Team um Carsten Linke hat gewonnen. Carsten Linke hat fast mehr als 15 % Stimmen erhalten,
    und hat mit Abstand die beste Rede gehalten.


    WARUM NICHT LINKE ALS AUFSICHTSRATCHEF?


    Und nun soll Nestler seinen Spezi Kramer als Aufsichtsratschef kontrollieren.


    Das hat ein faden Beigeschmack.!!!


    Macht muss wohl sehr geil sein!


    Die Transparenz ist leider auch gleich am ersten Tag eingestellt wurden.
    Die Investoren kennen nur "WIR",


    Bitte mal langsam "Butter bei die Fische", wir sind zwar nur Fussvolk aber das Fussvolk hat
    euch da hin gebracht wo Ihr jetzt seid.



    :wut:

    Einmal editiert, zuletzt von 96Rot ()

  • Es gab kein "Team um Carsten Linke". Das hat die Presse draus gemacht, weil Linke als Name zieht. Es gab ein vollkommen gleichberechtigtes Team. Und es steht dem Aufsichtsrat vollkommen frei, seinen Vorsitzenden zu bestimmen. Das muss nicht der sein, der die meisten Stimmen bekommt.
    Und ja, so "langsam" sollten die endlich mal liefern. Die sind ja immerhin schon seit knapp zwei Tagen gewählt und beinahe schon im Amt. Zack zack!

  • @ 96Rot Sorry, das ist ein ganz schrecklicher Kommnetar von dir.
    Völlig substanzlos.


    Nirgendwo hat ProVerein im Vorfeld gesagt oder geschrieben, wer Aufsichtsratvorsitzender im Falle eines Wahlsiegs werden soll.
    Jetzt ist es derjenige geworden, der schon Erfahrung im Aufsichtsrat hat!


    Eine absolut nachvollziehbare Entscheidung.

  • Ich versuche mal auf diesen Unfug seriös zu antworten: Ein gewählter Aufsichtsrat muss sich zunächst konstituieren, das hat erwohl bereits nach der Wahl (knapp 46 Stunden erst her) getan. Als AR-Chef (so auch nach meinem Verständnis) eignet sich vor Allem jemand, der bereits im Gremium Erfahrung hat, die Folge schaffst du bestimmt selbst zu erörtern. Als nächstes muss förmlich der Vorstandsvorsitzende berufen werden, dieser sein Vorstandsteam benennen und dann sollte es einen geordneten Übergang zwischen Alt- und Neuvorstand (ob direkt persönlich oder über die Geschäftsführung kann ich persönlich nicht einschätzen) geben. Erst dann kann der Neuvorstand Unterlagen sichten und seine Tätigkeit aufnehmen. Aber ich denke, du wolltest mit deinem Beitrag leider nur provozieren, schade eigentlich.

  • :besserwisser: wir sind ein freies Land Forum. Hier jede/jeder/jedes schreiben was sie/er/es will, solange es nicht den Forumsrgeln konträr ist...ähh widerspricht, sooooo.

  • Selten so einen Blödsinn gelesen.

  • witzig, dass direkt von Transparenz die Rede ist, wobei diese die letzten Jahre auf anderer Seite wohl nie so von Bedeutung war