Hannover 96 - FC Nürnberg 0:4

  • Echt? Auch Abstiegskandidaten gewinnen mal Spiele? Was soll uns das sagen? Dass bei uns alles gut ist, weil wir Mannschaften, die Fürth mit 3:0 schlagen, mit 2:1 schlagen können (also nach alter Kreisliga-Mathematik im Prinzip 5:1 gegen Fürth gewonnen haben)?

  • Mir tat der Torwart vom Club leid wenn es kälter gewesen wäre hätte der sich bestimmt eine Lungenentzündung geholt.


    Der musste wie viele Schüsse parieren?

    Naja, die eine Situation, bei der Teuchert - mit Nürnberger Begleitung - auf ihn zuläuft, war schon brenzlig. Am Ende verstokelt er das leider, auch wegen des Abwehrspielers.

  • Das sie immer noch denken sie sind 1.liga Superstars.



    Genau so sehe ich das auch. Wenn ich sehe WIE Albornoz/Prib+Co. in die Zweikämpgfe gehen, bzw. sie eigentlich verweigern und umgehen wollen. Wenn man sieht wie sich sich bei gegnerischen Standards verhalten. Diese Alibipässe im Spiel nach vorne. Sie vermitteln auf mich fortwährend den Eindruck nur zufällig in dieser Liga spielen zu müssen.


    Gepusht wird diese Einstellung in meinen Augen allerdings auch durch das Umfeld. Die sind auf desaströseste sportliche Art abgestiegen und trotzdem wird immer nur von Journallie/Trainer vom Aufstieg gesprochen.

    Nimmt man dann noch die Spieler dazu die neu verpflichtet worden sind, dann wird schnell klar das Minus und Minus eben nicht Plus ergibt. Die haben fast alle in der Vergangenheit aus Leistungs oder körperlichen Gründen nicht/kaum gespielt.

    Eine ganz schlechte Mixtur und Ansammlung eines Spielerkades. Aber was will man erwarten wenn man zum 2. Mal innerhalb von 3 Jahren absteigt und keine Kohle und sportliche Attraktivität für ambitionierte und bessere Spieler hat.


    Sie sollten jetzt endlich mal aufhören von irgendeiner Qualität zu faseln und den Faktor Zeit ewig zu erwähnen.

    Das impliziert, das alles schon irgendwie wird. Bevor in deren Köpfe nicht eingedrungen ist und sie verinnerlicht haben , das sie nur maximal biederes 2. Liga Mittelmaß sind und kein einziger Spieler 1.Liga Format besitzt solange kanns ohnehin nicht besser werden. Diese 1. Liga Flausen muß schnellstens raus aus den Köpfen.

  • Was sind die Konsequenzen aus diesem Spiel?


    Kommt ein neuer Trainer?

    Oder neuer Co-Trainer?

    Neuer Sportdirektor?

    Neuer Geschäftsführer?

    Neue Mannschaft?

    Neue Aufstellung?

    Neue Einstellung?

    Neue Philosophie?

    Trainingslager?


    Vermutlich nichts von alledem, stattdessen mindestens 1 Tag trainingsfrei.:nein:

  • Auch wenn es keinen mehr interessiert...


    0:1: Ducksch sollte Frei decken, der den Ball auf Markreiter köpft, wo anfangs noch Haraguchi dran stand, wo aber beide einfach nicht mit ihren Gegenspielern mitgehen. Zieler kommt nicht ran.


    0:2: Franke läuft den Flankengeber an, Aogo verliert seinen Gegenspieler (warum auch immer) aus den Augen und lässt ihn 5m platz, der verlängert den Ball auf Behrens, wo Prib dran stand, bei der Flanke aber es nicht für nötig hielt, an seinem Gegenspieler dranzubleiben und stattdessen lieber aus Nahdistanz zuschaut, wie dieser unbedrängt einköpft. Kein Vorwurf an Zieler, auch wenn er dran war.


    0:3: Schlimmer Fehlpass von Franke, wo Hack Korb davonläuft und Franke als auch Anton nur Geleit geben, statt auch mal ein taktisches Foul zu ziehen um den Gegner zu stoppen. Ziele schuldlos, aber die beiden IV nur Statisten.


    0:4: Markreiter stand zunächst bei Albornoz, ehe er den Weg nach vorne macht, der Chilene aber nicht dran bleibt. Sieht auch Weydandt nicht gut bei aus, wenngleich markreiter aus seinem Rücken kommt. Aus Nahdistanz schwer für Zieler so schnell zu reagieren. Kein Vorwurf.


    Bei den Gegentoren letzten Endes kollektives Versagen beim Verteidigen. Und wenn dann ein Slomka sagt, in der Woche wurden Defensivstandards extra trainiert und die Jungs hätten das gut gemacht, dann ist das angesichts dieser 3 Kopfballgegentore wenig glaubhaft.


    Noch erschreckender ist aber die Harmlosigkeit im Spiel nach vorne. Der Spieler mit Ball ist letzten Endes der Arsch, weil er ausgepfiffen wird, dass er den Ball nur quer oder gar zu Zieler zurückspielt. Problem ist aber, dass sich offensiv keiner mal ins Zentrum bemüht, allein um einen Doppelpass zu spielen, klatschen zu lassen oder das Spiel mal schnell zu machen. Die Außenspieler warten von ihren Gegenspielern gedeckt auf dem Flügel und machen auch keine Anstalten, daran etwas zu ändern, wissend das Nürnberg nur die Räume zustellt. Da muss ich auch mal meine Position verlassen, den Überraschungsmoment nutzen und Lücken reißen. Sieht mir nicht nach irgendeinem Plan aus, der da wöchentlich trainiert wurde und war aus W18 gestern sehr gut zu analysieren, auch wenn es schmerzt.


    Hätte ich etwas zu entscheiden, würde ich als Trainer eine andere taktische Offensiv-Marschroute definieren. Als Sportdirektor würde ich den Trainer entlassen, weil er eine Nulpe ist. Als Entscheidungsträger der S&S würde ich dafür sorgen, dass eine ordentliche Scoutingabteilung aufgebaut wird! Aber ich hab ja nichts zu entscheiden...

  • Das war richtig übel. Wie Fifa gegen nen E-sportler.


    Nach dem 0:1 zeigt die Mannschaft die richtige Reaktion. Da war man am Drücker, da gab es Chancen die auch nicht schlecht waren. Und dann ist die 2. Chance der Nürnberger drin. Und die nächste auch noch.


    Ich weigere mich erwachsene Menschen, auch wenn sie in einer Blase leben, für so unreflektiert zu halten wie es ein Teil des Forums macht. Die halten sich nicht für besser als sie sind.


    So eine defensive Nichtleistung kann man sich eigentlich nur erklären wenn die Mannschaft gegen den Trainer spielt.


    Die 2. Halbzeit ist eigentlich nicht zu bewerten. Strafendes Schweigen, Verhöhnung und Applaus für den Gegner waren sicherlich nicht leistungsfördernd.

  • Du meinst aber hoffentlich nicht ernsthaft, dass die Jungens bei ordentlichem Support durch die Fans den Bock nochmal umgestoßen hätten?

  • So ein Bullshit. Jetzt sind die Fans schuld das in der zweiten Halbzeit nichts mehr ging?

    Erinnere dich mal an den Stimmungsboykott und wie viele Punkte dort geholt wurden.

  • Das ist eine nüchterne Feststellung ohne Schuldzuweisung. Und nein, ich glaube nicht, dass bedingungsloser Support die Leistung signifikant verbessert hätte.

  • Allerdings hätte eine irgendwie geartete Leistung der Mannschaft den Support signifikant verbessert... man wäre sicherlich schon mit Kleinigkeiten zufrieden gewesen, man wird ja bescheiden bei "Mikro und den Fussballbefreiten".

  • nicht, dass sich die Bürschchen erkälten...

    Was wirfst du ihnen jetzt vor? Das die Spieler Weicheier sind? Stell dir mal vor, die Spieler haben möglicher Weise richtig Bauchschmerzen. Vor dem Spiel gestern, auf dem Platz, heut Nacht und heute vielleicht auch noch. Ich finde, du schlägst mit solch einer Aussage in die völlig falsche Kerbe.

  • Die Spieler haben bestimmt Bauchschmerzen. Aber ich hatte gestern Abend Augenschmerzen. Interessiert auch keinen.

  • Da stehen - wie einige das schon öfter erwähnt haben - eigentlich nur Verlierertypen und Absteiger im Kader.

    Das ist mir dann doch zu viel an Exkulpation.

    Wer ging beim letzten Aufstieg voran?

    Harnik, der vorher mit Stuggi abgestiegen war.

    Klaus, der mit Fürth abgestiegen, dann verletzt, dann mit Freiburg, dann mit Hannover abgestiegen war, wo er meistens die Bank wärmen durfte.

    Die Verlierer und Absteiger sind aber anders aufgetreten!