Hannover 96 - Dynamo Dresden (So., 15.03.2020, 13:30 Uhr)

  • Das DFL-Sicherheitskonzept ist belastbar.

    Sagen alle. Punkt.

    Die haben sich echt Gedanken gemacht.

    Die Welt schaut auf uns. *schleuder*

  • Dresden hat aber auch ein Pech. Also die Mannschaft. Nicht in die Stadt.


    In der Stadt findet man pro Woche 3 Infizierte auf 100.000 Einwohner. Und das bei überwiegend verdachtsbezogenen Tests. Bei der Mannschaft findet man - verdachtslos - 1 Infizierten pro Woche auf wie viele Personen? 50 vielleicht. Das wären 2.000 auf 100.000 Personen pro Woche. 40 mal über dem Alarmwert...

  • Klingt fast so als sei die Wahrscheinlichkeit sich anzustecken höher, wenn man täglich eng miteinander trainiert.

  • In Verschwörungstheorie Alufolie verpackt könnte man meinen, die Dresdner wollen da was mit Absicht verkacken.

    Falls sie nach möglichen Saisonabbruch absteigen sollten, würden sie sich vielleicht mehr Chancen ausrechnen, in dem sie den Klage Weg gehen, so in Kinds Manier. Kann aber auch alles mit Pech zu tun haben.

  • Der Manager-Klasse dieser Welt traue ich alles zu, aber es wird sich nun wirklich kein Profisportler der Welt absichtlich mit einem Virus anstecken, das nachweislich zu langfristigen Lungenschäden führen kann.

  • das nachweislich zu langfristigen Lungenschäden führen kann.

    Da es noch gar kein "langfristig" in Bezug auf Covid-19 gibt, wäre es schön, sowas mit mehr Sorgfalt zu formulieren. Es gibt Befürchtungen, dass langfristige Lungenschäden auftreten können, nachgewiesen ist da nichts.

  • das nachweislich zu langfristigen Lungenschäden führen kann.

    Da es noch gar kein "langfristig" in Bezug auf Covid-19 gibt, wäre es schön, sowas mit mehr Sorgfalt zu formulieren. Es gibt Befürchtungen, dass langfristige Lungenschäden auftreten können, nachgewiesen ist da nichts.

    Erbsenzählerei.

  • Dresden hat aber auch ein Pech. Also die Mannschaft. Nicht in die Stadt.


    In der Stadt findet man pro Woche 3 Infizierte auf 100.000 Einwohner. Und das bei überwiegend verdachtsbezogenen Tests. Bei der Mannschaft findet man - verdachtslos - 1 Infizierten pro Woche auf wie viele Personen? 50 vielleicht. Das wären 2.000 auf 100.000 Personen pro Woche. 40 mal über dem Alarmwert...


    Du sagst es, ziehst aus meiner Sicht aber den falschen Schluss. Das sind 3 Infizierte auf 100.000 Einwohner, nicht 100.000 Tests. Wenn du viel testest, also auch verdachtslos, findest du viel. Korrigiert micht wenn ich falsch liege, aber die Rate pro 100.000 Personen wird meines Wissens unabhängig von der Anzahl Tests berechnet (sonst wäre "pro 100.000 Tests" eine zutreffendere Bezeichnung). Wenn jetzt 100.000 Personen getestet werden (bzw. ein repres. Sample aus der Population Dresdens), bekommen wir garantiert mehr als 3 pro 100.000 Einwohner/Tests.


    Ich vermute auch, dass die Mannschaft tatsächlich relativ stark betroffen ist. Das könnte aber daran liegen, dass sich die Betroffenen gegenseitig angesteckt haben.

  • Wieso infiziert sich eigentlich alle Nase lang ein Spieler/Staffmitglied aus Dresden, obwohl die doch eigentlich in Quarantäne sein und sich an Abstands- und Hygienevorschriften halten müssten? Dynamo..., also genau der Verein, der von einem Saisonabbruch ohne Absteiger profitieren würde :grübel:...

  • Wieso infiziert sich eigentlich alle Nase lang ein Spieler/Staffmitglied aus Dresden, obwohl die doch eigentlich in Quarantäne sein und sich an Abstands- und Hygienevorschriften halten müssten? Dynamo..., also genau der Verein, der von einem Saisonabbruch ohne Absteiger profitieren würde :grübel:...

    Ich habe ehrlich gesagt gar keine Ahnung, wie strikt diese Quarantäne wirklich sein soll. Man denkt ja zu 100%, aber ich hatte erst vor ein paar Tagen irgendwo ein Video gesehen von einem Profi, der auch sein Hotelzimmer aus der Quarantäne gezeigt hatte und dann meinte, dass er da noch gar nicht in dem Bett drin geschlafen hätte. Was mir halt sagt, dass er außerhalb des Hotels schläft, vermutlich sogar in seinem Haus. Und da das keinen Aufschrei gab wie bei dem Herthaner Spieler, frage ich mich halt, ob die wirklich zu 100% einkaserniert und von der Außenwelt abgeschottet sein müssen.

  • 96 brauchte doch sogar ein Shuttle für den langen Weg vom Courtyard zum Stadion und von dort zum Trainingsplatz und zurück.

  • Die, die jetzt positiv getestet wurden, können sich ja durchaus noch vor der Quarantäne infiziert haben, wobei das häusliche Quarantäne ist.

    Und für Absicht wäre das alles der falsche Zeitpunkt. Positive Tests nach dem ersten Spiel hätten da mehr Wirkung gehabt, momentan hat Dresden doch nur Nachteile

  • Diese Unterstellungen gegenüber Dynamo finde ich absolut asozial. Und ich bin alles andere als ein Dynamo Anhänger. Aber unter Berücksichtigung der Inkubationszeit und dem vorher stattfindenden Mannschaftstraining dürfte es doch keinen wundern, dass noch mehr aus dem Kader betroffen waren als nur die beiden anfangs positiv getesteten. Daher ja auch die angeordnete Quarantäne. Abgesehen davon hat Dynamo von diesem neuen Infizierten in Hinsicht auf den Abbruch der Saison mal überhaupt keinen Vorteil, eben da sie sich in Quarantäne befinden und er gar keinen anderen anstecken konnte. So geht das Training einfach in wenigen Tagen weiter und der Infizierte ist nicht einsatzbereit. Also hört einfach auf mit diesen komischen und irrsinnigen Unterstellungen.