Eure Elektroautos

  • Zu einem Gerichtstermin mit dem Fahrrad nach Springe, Alfeld, Hildesheim oder Hannover? Ziemlich heftige Fahrzeiten... ;)


    Der Schulweg meines Sohnes ist einfache Strecke 14km... Okay, wir hätten das früher natürlich zu Fuss gemacht, aber wir hatten ja auch nichts... :kichern:

  • Welche Ziele meinst Du denn so?


    Kinderarzt: 15km

    Allgemeiner Arzt: 200m

    Hallenbad: 15km

    Freibad: 300Meter


    usw.


    Entweder Du hast es fußläufig im Ort... oder Du fährst mit dem Rad halt mehr als eine Stunde. Du hast halt überhaupt keine Vollversorgung außerhalb der Ballungsräume.


    Und bei uns ist es noch Gold, ich bin gerade mal wieder im Hochharz, hier musst Du Dir mal ein Leben ohne PKW vorstellen...


    PS: Wir hatten gerade einen Coronafall in der Poststelle. Die ist gleichzeitig Schreibwarengeschäft und Lottoannahmestelle... da bist Du dann bei 10km einfache Fahrstrecke für die Büropost...

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Also ich kann hier inhaltlich nichts beitragen, muss nur gerade an eine Party im überübernächsten Dorf (~20km) denken, zu der wir, obwohl nicht eingeladen, als Heranwachsende mal gefahren sind, mit dem Fahrrad, im Schneeregen, kurz vor Weihnachten. Hätten natürlich auch das Auto nehmen können, aber die Rucksäcke waren voller Glühwein und Conti-Träger. Da wollte keiner verzichten. Auf dem Rückweg war unsere Reisegesellschaft sogar noch angewachsen. Irgendwo standen nicht angeschlossene Räder rum ein paar Leute haben sich sogar auf die Gepäckträger gesetzt. Man war das kalt:rofl:

  • Um es noch mal ganz deutlich zu sagen:

    Viele werden schlichtweg nicht das Geld haben sich zu den jetzigen Preisen ein Elektroauto kaufen zu können.

  • Es fängt doch gerade erst an mit Fahrzeugen im unteren und mittleren Bereich... und einen grossen Gebrauchtmarkt gibt es auch noch nicht.


    Hier mal ein Vorreiter für 23.000 Euro brutto Neupreis nach Förderung...


    https://ecomento.de/2020/10/05…1990-euro-in-deutschland/


    Können sich denn nur so wenige Menschen einen neuen Golf leisten? Und warum weinen jetzt schon Alle über die Prognosen der Schleuderpreise für gebrauchte BEV aus laufenden Leasingverträgen?

  • Der Staat wirft mit der Förderung von BEV und Solaranlagen Leuten das Geld hinterher, die eh schon relativ reich sind...


    Natürlich gibt es dafür gute Gründe, aber es gibt auch "Kolleteralschäden" : hoher Flächenverbrauch, soziale Ungerechtigkeit, weil Personen die sich kein Auto leisten können anderen über die Steuern die Karre finanzieren,etc

  • Bei den derzeitigen Immobilienpreisen, die ich so zu sehen bekomme, würde eine 5kWp-PV-Anlage Kosten von allenfalls 5-10% der Gesamtsumme ausmachen.


    Die großflächige Investition in Solaranlagen auf Mietshäusern verhindert der Gesetzgeber.


    Günstige Ekektrfahrzeuge wie zB. die VW-Drillinge boykottieren die Hersteller.


    Die Energiewende ist halt ein dickes Brett, mit reichlich Dornen garniert.


    PS: Vielleicht erklären es ja die Schweizer besser... CO2-Bilanzen:

    Einmal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Günstige Ekektrfahrzeuge wie zB. die VW-Drillinge boykottieren die Hersteller.

    Ich glaub das liegt hauptsächlich an der EU: Die Neuwagen müssen mittlerweile alle möglichen Sicherheitsassistenten an Bord haben, welche die Preise so stark in die Höhe treiben, dass sich nur noch die Kompaktklasse lohnt. Oder man verkauft die Fahrzeuge als Quad wie Renault und Citroen das vormachen...

  • Ich kauf mir sofort nen Geely, wenn er/sie/es endlich korrekt available ist in dieser Bananenrepublik. Schön so einen mit DiscoInnenbeleuchtung. Als Club-Ersatz bei this and next eped.


    Hui!!! Vereinzelt sehe ich doch mal irgendwo eine neue Ladesäule. Ich komme viel rum in Hannover Umland. Jedoch ist es knappsknappsen, was da so an öffentlichen Ladesäulen steht. Muss vlt doch Eigenheim vorhanden sein zum e-glück.

  • Schlechte Nachricht:

    Heute erfahren, dass Audi einen Auslieferungsstopp hat(te). Die Auslieferung unseres A3 verzögert sich um rd. 4 Wochen bis ca Ende Mai. :(

  • Interessante neue Ladekurveninfos zum Ioniq5 (und damit wohl auch zum EV6).


    Mit diesen Fahrzeugen abseits von Tesla aus der ID.4-Klasse (also wohl so eine Art Mittelklasse, wobei Mittelklasse bei Preisen ab 40.000 Euro schon ziemlich heftig ist, doch wohl inzwischen Realität) kommt eine Technik für eine "breitere Masse" auf den Markt, die die Nachteile der Elektrofahrzeuge auf Langstrecke fahrzeugseitig nahezu eliminiert (es muss natürlich die Ladeinfrastruktur vorhanden sein):


    https://insideevs.com/news/501…8RlVtGd9eFzSxIOovDTV22uiU


    Die Fahrzeuge können durchschnittlich 16km/Minute aufladen, in der Spitze sogar deutlich mehr, also bei kürzeren Strecken. Geht man mal von einem realistischen Verbrauch auf Langstrecke von 20kWh/100km aus, so errechnet man bei 70% optimalem Ladevolumen der Batterie (ausgehend von 100% = 73kWh), dass mit diesem Volumen von 51kWh eine Strecke von rund 255km zu erreichen ist. Diese wiederum kann man nachladen in knapp 16 Minuten.


    Geht man dann noch davon aus, dass man ja mit der Ausnahme Langstrecke über das Jahr keine "Tankstellenaufenthalte" mehr hat, sondern das Laden ohne Zeitaufwand nachts an der heimischen Wallbox, dürfte eine solche Pause wohl verschmerzbar sein.


    Auf der berüchtigten 1.000km-Strecke wären das 48 Minuten.


    Die beiden Fahrzeuge bekommen jetzt übrigens noch einen großen Bruder, der aber wohl eher nicht in Deutschland verkauft wird:


    https://www.golem.de/news/elek…sine-vor-2104-155865.html


    Die wirklichen Probleme bei Fahrzeugen findet man übrigens anderswo als bei denjenigen mit Elektromotor (Achtung, nicht ernst gemeint):


    Aber auch bei Elektrofahrzeugen gibt es Probleme, zB.:


    BMW i3 FahrerIn: wozu ist das Pedal links neben dem Pedal? Und ich will Breitreifen - wo ist der nächste Vespa-Händler?


    7 Mal editiert, zuletzt von stscherer ()

  • Morgen hab ich ein Vorstellungsgespräch bei M3E, wie passend. Einige von euch aus diesem Thread wissen da sicher einiges über das Thema. Immerhin bin ich einmal ein Elektroauto Probe gefahren.

  • Finde ich voll geil.

    Da ist es vollig egal, ob man schwarz oder weiß ist.

    Man darf auf die Toilette, sobald man "Stromer" ist - cool, so cool ey.

    Da können sich die Benziner mal eine Scheibe abschneiden.

  • ich war übrigens gestern völlig entsetzt, als ich bemerke, dass der kona im display noch die winterzeit angezeigt hat. jetzt mal im ernst... da bauen die ein auto mit allem schickimicki, überall blinkt und trötet es, ich kann mich per smartphone mit der schlurre verbinden, um die temperatur beim losfahren im inneraum zu regeln... wenn ich zu weit links oder rechts fahre, bringt er mich wieder auf die straße und die karre geht nur auf, wenn ich in unmittelbarer nähe bin.

    aber die sommerzeit stell ich manuell um???

    also da kann ich nur sagen: setzen, 6 !