Eure Elektroautos

  • Bei der Generation vor mir geht es (vielleicht) um das letzte eigene Auto. Beide deutlich 70+. Fahren von ihrem Dorf nur noch zu den diversen Terminen in der näheren Umgebung. Wegen günstigster Voraussetzungen zu Hause haben wir die beiden nun von den Vorteilen eines Elektroautos überzeugt. Nun geht es um die konkrete Auswahl. Soll was kleines sein und geleast werden (3-4Jahre). EUp kennen sie von uns und haben sich nun den Dacia Spring angeschaut. Schönes Auto, konnte der Händler aktuell aber gar nicht bestellen.


    Hat jemand noch weitere Ideen, was für 2 Personen und ein paar Einkäufe ausreichend ist, möglichst simpel in der Bedienung und mit überschaubarer Lieferzeit?

  • Fiat 500e dürfte der aktuell mit der kürzesten Lieferzeit sein. Und passt auf jeden Fall zum Profil.

    Aber da dürfte man auch mit Zoe,Twingo usw nicht verkehrt liegen. Oder der neue Smart, weiß nur nicht wann der geliefert wird .

  • Bei der Generation vor mir geht es (vielleicht) um das letzte eigene Auto. Beide deutlich 70+. Fahren von ihrem Dorf nur noch zu den diversen Terminen in der näheren Umgebung. Wegen günstigster Voraussetzungen zu Hause haben wir die beiden nun von den Vorteilen eines Elektroautos überzeugt. Nun geht es um die konkrete Auswahl. Soll was kleines sein und geleast werden (3-4Jahre). EUp kennen sie von uns und haben sich nun den Dacia Spring angeschaut. Schönes Auto, konnte der Händler aktuell aber gar nicht bestellen.


    Hat jemand noch weitere Ideen, was für 2 Personen und ein paar Einkäufe ausreichend ist, möglichst simpel in der Bedienung und mit überschaubarer Lieferzeit?

    Ich kann da nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen: mein alter Herr ist superglücklich mit seinem 39kWh-Niro: die Reichweite ist völlig ausreichend, ebenfalls die Ladegeschwindigkeiten (DC 50/AC einphasig). Er geniesst die Assistenzsysteme und den Komfort und der Preis war auch okay.


    Vielleicht ist der Soul sogar noch ein bisschen besser, weil noch übersichtlicher und besser, was Ein- und Aussteigen betrifft. Und eigentlich dürfte es das "kleine" Modell auch noch kurzfristig geben - aber das ist nur eine Vermutung von mir.


    Du könntest auch noch mal beim kleinen Kona gucken. Kompakter als der Niro, bisschen weniger polarisierend als der Soul.


    Eine Nachbarin von uns hat den Dacia Spring: guter Preis, aber ehrlicherweise ist der schon am unteren Limit dessen, was Verarbeitung und Material betrifft. Und dazu hat der ja wohl auch noch katastrophale Werte bei der Sicherheitsprüfung.

  • Glück und steht beim Händler wird dann eher ein Fahrzeug sein, was nicht so beliebt ist - aber vielleicht sogar besser zum Anforderungsprofil passt. Ansonsten ist Deine Zeitprognose sogar ziemlich optimistisch, fürchte ich.


    Allerdings bei Mobile ist der Markt tatsächlich überschaubar. Ein paar kleine Konas um 26.000 Euro (Förderung schon runter) habe ich gefunden. Ob man die leasen kann, weiss ich nicht.


    Wie ist das Anforderungsprofil denn konkret? Vielleicht wäre ja auch ein gebrauchter e-Golf oder eben e-Up etwas. Ich sehe aber gerade, die sind auch hübsch teuer...


    Wenn es wirklich nur ein Einkaufswagen für kurze Strecken sein soll, der am Tag nicht mehr als 100km läuft, hätte ich noch eine - allerdings ziemlich gewagte - Idee: Citroen C-Zero bzw. seine Brüder. Da bekommt man gute Fahrzeuge um die 10-12.000 Euro... aber man hat eine sehr eingeschränkte Reichweite.

  • Autohaus Niederdorf (bei Rinteln, etwas weiteres Umfeld von Hannover) hat aktuell einige Tageszulassungen und gebrauchte E-Autos auf dem Hof stehen und, so wie ich es gesehen habe, auch etwas im Zulauf.

    Glaube aber, die Modelle sind zu groß für die geschilderten Ansprüche.


    Internetseite des Autohaus


    Ich war dort sehr zufrieden. sasa hat sich mWn dort auch einen Wagen gezogen.

  • Jetzt wartet noch jemand bei uns auf seine Quote - für sein Mopped. Ich denke mal, es wird noch ein bisschen dauern, da wir den Antrag erst später eingereicht haben, weil am Anfang ja nicht klar war, welche Zweiräder ebenfalls die THG-Quote erhalten.


    Pro Fahrzeug waren es immer 413,09 Euro, angeblich netto. So jedenfalls lautete die Rechnung, die wir denen schicken sollten. Ich bin ja mal gespannt, wie das Alles bei der steuerlichen Abrechnung dann so läuft. Und als Gewinn versteuern müssen wir es sowieso. Finde ich allerdings auch okay, mögen diejenigen, die mit dem Privatfahrzeug unterwegs sind, den höheren Vorteil geniessen, sie können ja auch weniger absetzen.


    Aber ehrlich gesagt haben wir damit die jährlichen Fahrstromkosten wieder drin, was das Laden zuhause betrifft; bleiben wirklich nur zusätzlich die Kosten, wenn wir mal öffentlich laden. Billiger kann man nicht Autofahren.


    Akku ist jedenfalls schon wieder voll mit Sonnenstrom, morgen früh dann auf nach Rügen... sozusagen beruflich. ;)

  • Elze - Rügen

    513 km

    05:23 Fahrzeit

    0:29 Ladezeit allein am HPC (noch 5 frei)

    Raststätte Fuchsbach, Glasin

    Elektromobilität funktioniert prima

  • Gestern Termin gehabt und hätte geplant, den Wagen am der nahgelegenen Säule zu laden. Während der Anreise nochmals geguckt: Ladepunkt weiterhin frei.


    Angekommen und was sehe ich: Säule zugeparkt. Von einem Tesla. :wut:


    Also

  • Lange überlegt, ob ich ihn zuparke. Dann natürlich gekniffen und normal geparkt. Es war nicht dringend notwendig, zu laden. Hätte nur gut gepasst. Und hat mich etwas aufgeregt

  • Vorgestern 12V-Gate: die koreanische Batteriekrankheit hat zugeschlagen. Wahrscheinlich hat der OBD - Dongle sie leergesaugt oder der Kofferraum war nicht eingerastet.


    Der ADAC hat ihn gestern geboostert, danach hat der Niro am AC-Lader gezickt, jetzt über Nacht hat er aber brav geladen und die Fehlermeldung ist weg, mal sehen, ob er jetzt wieder sauber lädt.


    Ich habe jetzt erst mal einen Booster bestellt und rate zur Mitgliedschaft in einem Autoclub. Und den Dongle immer abziehen.

  • OT: So einen Starthilfe-Booster kann ich - aus Erfahrung - sowieso nur jedem/jeder empfehlen; egal ob Elektroauto oder Verbrenner.
    Nichts mehr mit "Hat wer ein Kabel und kann mich fremdstarten?"
    Und lässt sich auch noch besser verstauen als Starthilfekabel, kann bei Bedarf das Handy laden und leuchten.

    :)