Donald Trump & Co: Die juristische Aufarbeitung noch nie dagewesener Grenzüberschreitungen in über vier Jahren

  • Wie geht's aus? 53

    1. Keine Anklage (30) 57%
    2. Prozess(e) auf Staatenebene (12) 23%
    3. Prozess(e) auf Bundesebene (13) 25%
    4. Zivilrechtliche Verurteilung (5) 9%
    5. Strafrechtliche Verurteilung (6) 11%
    6. Verurteilung Verrat oä (0) 0%
    7. Flucht (18) 34%

    Zwei Stimmen für jeden, ich hoffe ich habe nix vergessen, ist offen bis 21. Januar.


    Dieser thread dient der Kanalisation der Wellen der Präsidentschaftswahl (am 20. Januar zuende), welche sicher heftig werden, und natürlich um den Politikfaden zu entlasten.


    Und alles was Trump tun wird, ist genau diesen Prozessen irgendwie zu entkommen, egal wie


    "Dies ist wirklich ein Kampf um die Seele Amerikas, genau wie Joe und Kamala behaupten. Es ist absolut notwendig, dass die Verräter vor Gericht gestellt werden. Sonst gibt es keinen Weg nach vorne. Wenn Trump und Kushner frei gehen, ist die Republik zum Scheitern verurteilt. Die Blaue Welle von 2018, die über 80 Millionen von 2020, wäre umsonst gewesen. Dies sind die schlimmsten Verräter, denen dieses Land seit dem Bürgerkrieg begegnet ist, die gefährlichsten, die grausamsten. Der Schaden, den sie der Republik zugefügt haben, ist unkalkulierbar. In der öffentlichen Debatte sollte es nicht darum gehen, ob sie strafrechtlich verfolgt werden sollen, sondern wie sie bestraft werden sollen."


    Greg Olear

    Einmal editiert, zuletzt von andro96 () aus folgendem Grund: Zitat eingefügt

  • Brauchen wir wirklich noch einen Thread rund um den Typen? Vielleicht liegt es an meiner Wahrnehmung, aber du wirfst da außerordentlich viel Energie rein

  • Ich brauche, kannst ja ignorieren.


    PrÄsidenschaftswahlthread geht zu dafür, also eine Nullsumme

  • nie dagewesene grenzüberschreitungen...innenpolitisch magst du recht haben, aber zwei atombomben zu werfen oder teile vietnams so zu vergiften, dass noch heute schwer behinderte kinder zur welt kommen, waren grenzüberschreitungen, die imo ethisch weit schwerer wiegen. über george w. bush und den irak würde ich da auch noch mal nachdenken. trump ist nüchtern betrachtet nicht der schlimmste us-präsident aller zeiten, auch wenn das schwer einzugestehen scheint.

  • der hat sich mit seiner bondrangliste mit meinen lieblingsbonds auf den letzten plätzen unmöglich gemacht. leider.:|;)

  • andro, ergänze das thema flucht doch um eine liste möglicher aufnahmeländer zur auswahl. dann wird die umfrage für mich interessant. ich bin ja der meinung wir hätten da als land seiner vorfahren und auf Grund der langjährigen transatlantischen freundschaft sowie des Asylrechts für politisch verfolgte eine besondere verantwortung.

  • Cool. Meine Auswahlmöglichkeiten sind aktuell auf Platz 1 und 2. Morgen spiele ich Lotto und übermorgen kaufe ich seiner DurchLaucht den Laden ab. Montag spende ihn dem e.V.